Zum Hauptinhalt springen
Restaurant Marly Logo
Restaurant Masters Logo

Bernhard Reiser gründet Ausbildungsakademie

Bayern

Der Würzburger Gastronom nimmt die Ausbildung seiner Auszubildenden nun selbst in die Hand

WÜRZBURG. „Wenn wir möchten, dass der wundervolle Beruf der Köchin, des Kochs überlebt, müssen wir unsere Lehrlinge besser ausbilden. Es kann nicht sein, dass die Anforderungen an Produkt- und Servicequalitäten permanent steigen und die Qualifikation der Köchinnen und Köche sowie der Restaurantfachfrauen und -männer immer weiter sinken. Ich habe mich deshalb nach langen Verhandlungen dazu entschlossen, meine Azubis in meiner eigenen Akademie zu qualifizieren“, sagt der Würzburger Sternekoch Bernhard Reiser.

Gleichzeitig räumt er ein, dass er diese Entscheidung bedaure. Es gab intensive Bemühungen der zuständigen IHK und der Berufsschule Würzburg, aber man fand keinen Konsens, weil der Spielraum zu eng war. Der Bildungs- und Kulturausschuss des Bundes hat mit der Inszenierung der „Fachkraft Küche“ keinen guten Fahrplan für eine qualitätvolle Ausbildung geschaffen. Es kann nicht angehen, dass besagte Fachkräfte in einer Klasse mit angehenden Köchinnen und Köchen sowie Restaurantfachfrauen und -männer lernen. „Wie soll das ohne Verluste funktionieren?“, fragt sich Reiser. Seiner Meinung nach entsprechen die neuen Lehr- und Ausbildungspläne in keiner Weise der Realität und den Herausforderungen in der Branche. Und so sieht Reiser für seinen Anspruch an die Qualität der Lehre keine andere Möglichkeit, als das nun selbst in die Hand zu nehmen. Reiser wird deshalb seine Auszubildenden, die die Schulpflicht erfüllt haben, nicht mehr in die Berufsschule schicken, sondern sie als externe Prüflinge bei der IHK anmelden. Die fachliche und praktische Ausbildung übernimmt er mit seinen Führungskräften in der neu gegründeten REISERS Ausbildungsakademie selbst. „Das Berufsbild Köchin/Koch und Restaurantfachfrau/-mann erfordert strengere Kriterien – diese jungen Menschen haben eine große Verantwortung in ihrem Beruf, das muss die Ausbildung spiegeln!“, ist Reiser überzeugt. Schon seit Jahren bildet der Würzburger Sternekoch überdurchschnittlich viele junge Köchinnen und Köche sowie Restaurantfachfrauen und -männer aus. „Die meisten dieser wirklich begabten und talentierten Auszubildenden haben bereits die Schulpflicht erfüllt, wenn sie sich bei uns bewerben. Das macht diesen Schritt einfacher“, erklärt Reiser. Mit seiner Ausbildungsakademie erhofft er sich einen besseren Status der besagten Gastro-Berufe an sich und vor allem die Sicherstellung der Qualitäten bei der Zubereitung von gastronomisch anspruchsvollen Speisen und eines adäquaten Services! „Mit der „Fachkraft Küche“ kommen wir nicht weiter!“, fürchtet Reiser. Für 2023 plant der Unternehmer 25 Lehrstellen in REISERS Genussmanufaktur.

Zum News Archiv >>

REISERS am Stein

Restaurant REISERS am Stein Impressionen und Ansichten
Mittlerer Steinbergweg 5
97080 Würzburg
Küchenchef: Bernhard Reiser, Domenico Allegretta
Kapazität / Sitzplätze: 60
Mitarbeiter: 18
+49 (931) 2008699

Zum Restaurantprofil >>

REISERS Zehnthof

Hauptstr. 2
97334 Nordheim

Zum Restaurantprofil >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt
Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular