Zum Hauptinhalt springen

Auszeichnung

Grimme-Preis für TV-Format mit Tim Mälzer

TV-Sendung

"Zum Schwarzwälder Hirsch - Eine außergewöhnliche Küchencrew und Tim Mälzer" erhält Publikumspreis der "Marler Gruppe" und in der Kategorie Unterhaltung

Foto: Thomas Niedermüller

Die diesjährigen Grimme-Preisträger:innen stehen fest und VOX kann sich gleich doppelt freuen: Die dreiteilige Doku-Reihe "Zum Schwarzwälder Hirsch - Eine außergewöhnliche Küchencrew und Tim Mälzer" eroberte im Herbst vergangenen Jahres bereits die Herzen der Zuschauer:innen, sorgte für viel positives Feedback auf allen Plattformen - und wurde jetzt mit dem renommierten Grimme-Preis sowohl in der Kategorie "Unterhaltung" als auch mit dem Publikumspreis der Marler Gruppe ausgezeichnet.

In der VOX-Sendung startete Tim Mälzer gemeinsam mit André Dietz ein Projekt, das es so noch nie gegeben hat: 13 Menschen mit dem Down-Syndrom lernten in drei Monaten, möglichst selbstständig ein Restaurant zu führen.

Aus der Begründung der Jury: "'Zum Schwarzwälder Hirsch' ist eine Produktion, die in vielerlei Hinsicht herausragend ist. Die Show geht sensibel mit ihren Protagonist:innen um. Sie ist spannend erzählt, kreativ in ihren Mitteln. Aber besonders bemerkenswert ist ihr kritischer Anspruch. [...] Insgesamt ist [es] eine einzigartige Produktion, die einfühl- und unterhaltsam zeigt, wie Inklusion gelebt werden kann. Damit ist sie ein wichtiger Beitrag zur Debatte über Behinderung und Teilhabe in unserer Gesellschaft."

Ergänzung aus der Begründung der Marler Gruppe: "[...] Das Ganze wurde von VOX zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr serviert. Die Marler Gruppe findet auch das überzeugend."

VOX-Chefredakteur und Unterhaltungschef Marcel Amruschkewitz: "VOX steht für Unterhaltung mit Herz und Haltung - und 'Zum Schwarzwälder Hirsch' verbindet beides auf besondere Art und Weise. Unsere 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben nicht nur alle Herzen erobert, sie haben sich auch - zusammen mit Tim Mälzer, André Dietz und der Restaurant-Crew - auf das Inklusions-Experiment eingelassen und sind dabei über sich hinausgewachsen. Dieser Grimme-Preis ist eine tolle Wertschätzung für ihren Mut und natürlich auch für die überragende Arbeit von Vitamedia, die dieses besondere Projekt mit unserem Redaktionsteam umgesetzt hat. Ich freue mich sehr, ihre Geschichten in einem Primetime-Spezial in diesem Sommer weiterzuerzählen."

"Zwei Grimme-Preise für ein Format sind ein fantastischer Erfolg, der alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von RTL Deutschland stolz macht. Ich danke allen Beteiligten für ihren Mut, die Entschlossenheit und das Vertrauen, dieses außergewöhnliche Projekt auf die Beine zu stellen und in der Primetime auszustrahlen", ergänzt Stephan Schmitter, Chief Content Officer RTL Deutschland.

Sascha Gröhl, Produzent und Regisseur des Schwarzwälder Hirschen: "Wir alle haben irgendwann diese besondere Magie gespürt, die vor Ort mit allen Beteiligten entstanden ist. Wir haben gefühlt, dass dieses Projekt etwas einzigartig Wertvolles und vor allem Nachhaltiges werden könnte: 13 Menschen, die uns und der ganzen Welt gezeigt haben, dass sie alles schaffen können - wenn man ihnen Vertrauen und eine Chance schenkt. Wenn man Inklusion wirklich ernst meint und Rahmenbedingungen schafft, die echte Teilhabe ermöglichen. Um es mit den Worten von Teilnehmerin Ayla-Marie zu sagen: 'Jeder Mensch hat es verdient, arbeiten zu dürfen - und wir auch!'"

Aktuelle News

Restaurant des Monats

Harzfenster im Hotel Görtler

Das Hotel Görtler in Seesen feiert in diesem Sommer sein 50-jähriges Bestehen und ist stolz darauf, ein traditionsreicher Familienbetrieb zu sein.

Podcast

Interview mit Robert Rädel, Restaurant oben in Heidelberg

Die eigenständige Küche eines kleinen Teams: Robert Rädel über die Entwicklung des Restaurants oben

Restaurant-Kritik

Adler, Rosenberg

"Michael Vogel versteht es, die Tradition dieser gastronomischen Institution zu achten und beizubehalten, aber gleichzeitig auch sanft eigene Akzente zu setzen."

Tim Mälzer

image of Tim Mälzer

Was?
Patron

Gourmet Club