Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Schloss Loersfeld Logo
Restaurant Schloss Westerholt Logo

Luxus für 4-Beiner im 5 Sterne Superior Hotel Alpenhof

Gehobene Küche und Leckerlis auf Kuschelkissen

Wohlfühloase Alpenhof Murnau
MURNAU. Hunde würden den Alpenhof Murnau buchen. Um alle Viere von sich zu strecken und den diskret-unaufdringlichen Service zu genießen, den man zwischendurch einfach zum Relaxen braucht. Denn wo sonst kann man so stilvoll durch die Hotelhalle dackeln, bevor man sich im Zimmer auf dem persönlichen Kuschelkissen von den Strapazen der Reise erholt? Mit Leckerlis in Pfotennähe, frischem Wasser im Napf und einer Grußkarte mit dem eigenen Namen und den besten Wünschen für einen angenehmen Aufenthalt. Der Rundum-Service für den anspruchsvollen Bello kostet im 5 Sterne Superior-Haus Alpenhof Murnau 17 Euro pro Tag. Begleitpersonen zahlen ab 95 Euro pro Person im Doppelzimmer mit Frühstück und zahlreichen Extras.  „Wir sind Gastgeber aus Leidenschaft – nicht nur für unsere zweibeinigen Gäste, sondern auch für ihre treusten Freunde“, sagt Hoteldirektor Andreas Kartschoke. Daher ist es im Alpenhof Murnau selbstverständlich, dass auch die Vierbeiner voll auf ihre Kosten kommen. Schon am Eingang des Hotels steht ein kleiner Hunde-Imbiss bereit und auf dem Zimmer gibt es immer etwas zu Naschen. Auch wenn die meisten Herrchen und Frauchen die Lieblingsspeisen ihrer Vierbeiner in Dosenform mitbringen, ist die Küchencrew stets auf Abruf bereit. Rindfleisch mit Reis? Roastbeef? Pute? Kommt sofort! Gut gestärkt ruft das Abenteuer. Wie wäre es mit einem ausgedehnten Spaziergang durch das Murnauer Moos, die größte zusammenhängende Moorlandschaft der Alpen? Falls sich die Herrschaften jetzt lieber im Spa erholen möchten, steht der Dog-Sitting-Service bereit. Muss ja keiner wissen, dass man vielleicht noch kurz ein paar Stöckchen aus dem Staffelsee gefischt hat, bevor man frisch geföhnt zum Abendessen im Hofmann’s Restaurant erscheint.  „Von einem Haus wie dem unseren kann man erwarten, dass wir den Gast und seine Liebsten genau dort abholen, wo sie sind“, sagt Andreas Kartschoke. Und das heißt gegebenenfalls auch, dass der gestresste Bello ein Kuschelkissen in Blau bekommt, weil er sich laut Farbtherapie darauf am besten beruhigen kann. Dank des eigenen „Bitte nicht stören“-Schildes steht der Erholung jetzt wirklich nichts mehr im Wege.
Mehr Informationen unter: www.restaurant-ranglisten.de/restaurants/details/hofmanns

Zum News Archiv >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt
Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular