Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Der Butt Logo
Restaurant der Lennhof Logo

Wechsel in der Pâtisserie des Aqua

Henning Hartwig folgt auf Eric Räty

Buttermilch & Johannisbeeren, Lakritz & Fenchel
WOLFSBURG/HELSINKI. Der bisherige Chef-Pâtissier des Aqua, Eric Räty, hat das Restaurant verlassen. Vor einigen Tagen ist er in seine finnische Heimat, ins 2-Sterne-Restaurant Chez Dominique von  Hans Välimäki  in Helsinki zurückgekehrt. Dort begann der heute 24jährige auch seine Ausbildung. Im Januar 2011 kam er nach Wolfsburg, um dann ein Jahr Chef-Pâtissier zu werden. In den vergangenen 18 Monaten hat er – wie viele Berichte im Forum der Restaurant-Ranglisten zeigen – in der süßen Küche des Aqua wegweisende Desserts kreiert. Sven Elverfeld bedauert den Weggang von Eric Räty. „Er war für mich ein Glücksgriff. So einen Mitarbeiter, bei dem es fachlich und menschlich passt, zu verlieren, ist für mich natürlich schade“, sagte er den Wolfsburger Nachrichten. Vor seinem Weggang aus Wolfsburg hat Eric Räty noch seinen Nachfolger Henning Hartwig eingearbeitet. Der 27jährige kommt aus dem Kölner 2-Sterne-Restaurant La Vision, das kürzlich geschlossen wurde. Wie Hartwig der Zeitung sagte, hatte er von mehreren Küchchefs Angebote erhalten, so auch von Sven Elverfeld.  „Im ersten Moment hatte ich Zweifel, ob ich für das Aqua schon so weit bin. Aber ich wusste, das ist die eine Chance, die man vielleicht nur einmal im Leben bekommt“, sagte Hartwig der Zeitung. Er ist zusammen mit seiner Freundin nach Wolfsburg gezogen, die künftig im Service des Aqua arbeitet. Unterdessen hat Hans Valimäki bekannt gegeben, dass er nach neuen kulinarischen Konzepten sucht. Sein Chez Dominique werde er Anfang Oktober schließen. Auch wenn das Restaurant keine Goldgrube gewesen sei, seien finanzielle Gründe nicht ausschlaggebend, schreibt Valimäki auf der Website des Restaurants. Nach seiner Meinung hat er in den vergangenen drei Jahren auf 3-Sterne-Niveau gekocht. Die Frustration darüber, diese Bewertung nicht erreicht zu haben, sei einer von vielen Gründen für seinen Rückzug. Es werde „definitiv“ im kommenden Jahr ein Nachfolgekonzept geben, aber es müsse nicht unbedingt etwas mit Fine Dining zu tun haben, schreibt Valimäki weiter. Quelle: Wolfsburger Nachrichten / Chez Dominique

Zum News Archiv >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular