Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Laurushaus Logo
Restaurant Le Canard nouveau Logo

Hamburger Vorfinale zum Koch des Jahres ist entschieden

Sven Pietschmann und Matthias Pietsch für das Finale qualifiziert

Jubel be Sven Pietschmann (links) und Philip Zeidan.
Matthias Pietsch bei der Vorstellung seiner Kreationen auf der Bühne
HAMBURG. Das Vorfinale für die dritte Auflage des Wettbewerbs Anuga Koch des Jahres ist entschieden: der zweite Küchenchef im Fährhaus auf Sylt, Sven Pietschmann, setzte sich durch. Zusammen mit seinem Assistenten Philip Zeidan kochte er für die Jury  als Vorspeise Halbgebeizte Fjordforelle mit Sellerie und Brunnenkresse, Apfel-Wiesen-Eistee / Mousse und Crème vom Sellerie / geschmorter Sellerie / Brunnenkresse-Emulsion / Quinoa / gebackener Forellenkrapfen. Die Hauptspeise war gebratener Rehrücken unter der Malzbrot-Knusperhaube / Spitzkohl-Cannelloni / Haselnusscrème / Buchenpilze / dehydrierte Kirschen / Kirschgel / Bucheckernkrokant. Das Dessert war ein Délice von Himbeeren, Vanille und Veileichen, Dulceycrème / kandierte Veilchen / Mandelkrokant / Himbeercoulis / Sauerrahmeis. Den zweiten Platz – der ebenfalls zur Teilnahme am Finale berechtigt – holte sich Matthias Pietsch, Souschef im Restaurant Lago in Ulm. Er wurde unterstützt von David Papin. Seine Vorspeise war Tomate / Blumenkohl / Koriander, der Hauptgang Milchferkel / Forellenkaviar / Erbsen / Aprikose und das Dessert: Himbeere / Mais / Zartbitterschokolade. Die FachjJury mit den Spitzenköchen Dieter Müller, Thomas Bühner, Miguel Contreras, Fred Nowack, Thomas Macyszyn, Thomas Martin, Dirk Rogge, Sebastian Frank und Heinz-Otto Wehmann betonte, dass sich  - wie häufig in anderen Vorentscheidungen dieses Wettbewerbs – die beiden Gewinner-Kandidaten deutlich gegenüber den Mitbewerbern abgesetzt hätten. Das liege meist an der besseren Vorbereitung, sagte Thomas Macyszyn. Otto Wehrmann sah die Kunst für eine erfolgreiche Teilnahme an dem Wettbewerb im "Weglassen". Jury-Präsident Dieter Müller unterstrich die hohe Bedeutung dieses Wettbewerbs als eine der Möglichkeiten für junge Köche sich und ihre Betriebe einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen.  Die weiteren Vorfinal-Veranstaltungen finden in Köln (29.09.), Wien (Februar/März 2015) und Dortmund (April/Juni 2015) statt. Das Finale wird im Rahmen der Anuga in Köln am 12. Oktober 2015 ausgetragen.

Zum News Archiv >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt
Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular