Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Köhlerstube Logo
Restaurant Kokenstube Logo

„Martin Fauster & Friends“ mit 35.000 Euro für guten Zweck

Rekord-Spende für fünf Organisationen

MÜNCHEN. Am vergangenen Sonntag hat zum achten Mal die Küchenparty „Martin Fauster & Friends“ im Gourmet-Restaurant Königshof am Münchner Stachus stattgefunden. Etwa 400 Feinschmecker ließen sich von 15 Köchen aus den besten Küchen Europas verwöhnen. Diese kochten für den guten Zweck, denn der Erlös der Veranstaltung kommt traditionell sozialen Organisationen aus der Region München zugute. Die Rekord-Summe von 35.000 Euro wurde auf die Philipp-Lahm-Stiftung, den Verein Lichtblick Seniorenhilfe e.V., die Bayerische Sportstiftung und das Clemens-Maria-Kinderheim in Putzbrunn aufgeteilt. 
An den Kochstationen, die sich großzügig über Küche und Restaurant verteilten, wurde den ganzen Nachmittag lang gerührt, gekocht, gebrutzelt und dekoriert. Das schmackhafte Resultat waren 26 Gerichte sowie französische Käsespezialitäten und Prosciutto San Daniele, begleitet von edelsten Tropfen – unter anderem aus dem eigenen Anbau der Familie Geisel in Tauberfranken. Martin Fauster – seit 2004 Küchenchef im Königshof und seitdem mit 18 Punkten im Gault Millau und mit einem Michelin Stern ausgezeichnet – erfreute die Gäste unter anderem mit Lauwarmem Stabmuschelsalat mit Mais und Curry sowie Bayerischem Rehrücken mit Holunderbeeren, Gänseleber und Pumpernickel. Gereicht wurden darüber hinaus Kreationen wie Ausgelöste Flusskrebse mit Quinoapflanzerl (Eckart Witzigmann), Lauwarmes Champagnersüppchen mit Austernsandwich und Kaviar (Dieter Koschina), Schweinebauch mit Tropea Zwiebeln, Dashi-Gurke und Thai-Granitée (Tohru Nakamura) und Ananasravioli mit Tapioka, geeister Kokosmilch und Zitronengras (Gabi Taubenheim). 
Zu Beginn der kulinarischen Sommerparty übergab Carl Geisel, Geschäftsführer des Hotel Königshof, gemeinsam mit dem Zweiten Bürgermeister Josef Schmid den Erlös des Events zusammen mit einer persönlichen Spende der Familie Geisel in Form von Schecks an die Vertreter der sozialen Einrichtungen. Jeweils 15.000 Euro gingen an Lydia Staltner von der Lichtblick Seniorenhilfe e.V. und Prof. Dr. Patricia East von der Philipp Lahm-Stiftung für Bildung und Sport sowie Roman Grill, den Manager des FC Bayern Spielers. Über die Summe von jeweils 2.500 Euro durften sich der bekannte Moderator Markus Othmer von der Bayerischen Sportstiftung, der auch durch den Nachmittag führte, sowie Heike Schecher vom Clemens-Maria-Kinderheim in Putzbrunn freuen. 
„Unter den Gästen waren heute wieder so viele treue Freunde unseres Restaurants, die sich seit Jahren die Zeit nehmen, diesen Höhepunkt im kulinarischen Kalender der Geisel Privathotels mit uns zu erleben – das macht uns sehr stolz. Gleiches gilt für die Gastköche, die in den meisten Fällen auch schon mehrfach dabei waren. Die Veranstaltung macht allen Beteiligten immer viel Spaß und mit diesem Gefühl gehe ich jetzt gern in die Sommerpause“, zieht Martin Fauster sein Resümee. 
Alle Gastköche im Überblick: Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann, Hans Haas (Tantris, München), Norbert Niederkofler (St. Hubertus, St. Kassian), Ali Güngörmüs (Le Canard Nouveau, Hamburg), Bobby Bräuer (EssZimmer, BMW Welt, München), Thomas Kahl (Margarethenhof, Tegernsee), Thomas Kellermann (Kastell, Wernberg), Reimund Brunner (Hotel Gardena Grödnerhof, Südtirol), Dieter Koschina (Vila Joya, Albufeira), Ralph Knebel (Erbprinz, Ettlingen), Herbert Hintner (Restaurant zur Rose, Eppan), Bernard Antony (Maître Fromager aus Vieux Ferrette), Gabi Taubenheim (Königshof, München) und Tohru Nakamura (Geisels Werneckhof, München). 

Zum News Archiv >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular