Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Schieferhof Logo
Restaurant Schillingshof Logo

Stabile Michelin-Bewertungen in Spanien und Portugal

Zwei neue Zwei-Sterne-Restaurants auf der iberischen Hablinsel

Im Michelin Guide für Spanien und Portugal sind im Jahr 2015 1.498 Restaurants aufgeführt. Darunter sind unverändert acht Drei-Sterne-Restaurants, 21 Zwei-Sterne-Restaurants (zwei neue), 154 Ein-Sterne-Restaurants (21 neue) und 229 Bib-Gourmand-Restaurants (37 neue). Wie der internationale Direktor der Michelin Guides, Michael Ellis erklärte, stellt dies perfekt die Vielfalt, Erneuerungsfähigkeit und Kreativität der spanischen und portugiesischen Küchenchefs heraus, die ihre Persönlichkeit mit originellen und einmaligen Kreationen in der Küche zum Ausdruck bringen. Die Küchenchefs suchten nach Möglichkeiten, sich immer wieder neu zu erfinden. Das zeige sich auch darin, dass es mehr Tapas Bars gebe, die Qualität und Exzellenz für ein breiteres Publikum zugänglich machten. Die acht Restaurants, die im vergangenen Jahr mit drei Sternen ausgezeichnet wurden, haben in diesem Jahr die Bewertung bestätigt (Akelaŕe, Arzak, Azurmendi, DiverXO, El Celler de Can Roca, Martín Berasategui, Quique Dacosta und Sant Pau). Zwei Restaurants erhalten erstmals zwei Sterne: das Aponiente in El Puerto de Santa María (Cádiz) und das Belcanto in Lissabon. Während Apointe-Küchenchef Ángel León einfallsreiche mediterrane Küche biete, stehe José Avillez im Belcanto dafür Tradition mit einer großen Dosis Kreativität zu verbinden. Unter den 21 Newcommern in der Ein-Sterne-Kategorie befinden sich die meisten in Madrid. Das Albora mit dem jungen David García in der Küche, kennzeichnet eine sorgfältig präsentierte traditionelle Küche und den respektvollen Umgang mit Aromen und Texturen. Im Gegensatz dazu steht laut Michelin Diego Guerrer, der im DSTAgE sich mit einer Kreativität, die das Essen übersteige, selbst neu erfinde. Im La Cabra bietet ein junges Teams, geführt von Javier Aranda, ein veredeltes saisonales Menü. Im Punto MX, verbindet Roberto Ruíz gekonnt mexikanische Tradition mit der Avantgarde-Küche. In San Lorenzo de El Escorial, wo in den Bergen bei Madrid das Monita liegt, zeigen Luis Moreno und Daniel Ochoa Signature Dishes mit regionalen Produkten und der Garantie für Überraschungen. Auf den Balearen befinden sich neun der neuen Sterne-Restaurants: das Can Dani in Sant Ferrán de ses Roques (Formentera) liegt in den Händen von Ana García Jiménez. Das Andreu Genestra in Capdepera (Mallorca) wird von dem gleichnamigen Küchenchef geführt wird. Und auch das Simply Fosh in Palma (Mallorca) mit Marc Fosh in der Küche, erhält einen Stern. Alle bieten mediterrane Küche mit einem kreativen Pfiff und regionalen Produkten. Das Aufstöbern der besten regionalen Produkte ist den Inspektoren zufolge auch das Geheimnis hinter den neuen baskischen Sterne-Restaurants, dem Aizian in Bilbao und dem  Elkano in Getaria. Im erstgenannten Restaurant sütze sich José Miguel Olazabalaga auf die baskische Traditionsküche für seine kreativen Ideen, im Elkano  bereite die Familie Arregui exzellente Gerichte aus Fisch und Meeresfrüchen, heißt es vom Michelin. In Castilla y León gibt es zwei neue Sterne-Restaurants. In Navaleno (Soria), konzentriert sich Elena Lucas im La Lobita auf eine traditionelle Küche mit einem persönlichen Touch. In Sardón de Duero (Valladolid) bringt Pablo Montero eine große Kreativität auf den Tisch des Restaurants Refectorio. Die anderen neuen Sternerestaurants liegen über die ganze iberische Halbinsel verteilt: Im Pakta (Barcelona) kombinieren Jorge Muñoz und Kyoko Li erfolgreich japanische und peruanische Küche. Tadashi Tagami bringe eine ähnliche Verbindung in die Küche des Kazan (Santa Cruz de Tenerife). Kreativ überarbeitete traditionelle Gerichte und lokale, saisonale Produkte kennzeichnen die Arbeit von Manuel AlonsoFominaya  im Casa Manolo (Daimús-Valencia), Ricardo González Sotres im El Retiro (Llanes-Asturias), Julio Sotomayor und Daniel Guzmán im Nova (Ourense) sowie von Iván Cerdeño im El Carmen de Montesión (Toledo). In Portugal gibt es zwei neue Sterne-Restaurants Im São Gabriel in Almancil-Faro, stellt Leonel Pereira Aromen ins Zentrums seiner innovativen Küche, die aber in der lokalen Tradition verwurzelt bleibt. Im Pedro Lemos in Porto, bietet der gleichnamige Küchenchef portugiesische Küche in harmonischer Kombination von Tradition und Kreativität. 

Zum News Archiv >>

Aponiente

C/ Francisco Cossi Ochoa, s/n El Puerto de Sta María
11500 El Puerto de Santa María
Küchenchef: Angel León
+34 (956) 851 870

Zum Restaurantprofil >>

Belcanto

Largo de São Carlos 10
1200-410 Lissabon
Küchenchef: José Avillez
+351 (213) 420 607

Zum Restaurantprofil >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular