Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Yunico Logo
Restaurant Zeik Logo

Aus für Nils Henkel im Schlosshotel Lerbach?

Update: Althoff gibt Hotel ab, Zukunft des Gourmetrestaurants ist offen

BERGISCH-GLADBACH. Die Althoff Hotel Collection trennt sich vom Schlosshotel Lerbach. Wie das Unternehmen bekannt gab, wird der Pachtvertrag, der Ende Januar ausläuft, nicht verlängert. Dadurch wird auch der Betrieb des Restaurants von Zwei-Sterne-Koch Nils Henkel nicht über diesen Zeitpunkt hinaus nicht fortgesetzt. Für ihn soll es neue Aufgaben im Unternehmen geben: „Mit Nils Henkel führen wir Gespräche über eine neue Aufgabe im Unternehmen“, so Andreas Schmitt, Vice President Operation bei der Althoff Hotel Collection. Wie die Althoff Collection erklärt, bestehen zwischen ihr als Betreiber und der Eigentümerfamilie der Immobilie unterschiedliche Ideen zur Konzeption des Hauses. Daher werde das Haus Ende Januar in die Hände Familie von Siemens übergeben. Dann solle das Haus geschlossen und renoviert werden. Die Eigentümer, die Familie von Siemens, bedankt sich in einer Mitteilung bei Althoff für die Zusammenarbeit. Wie ein Sprecher der Familie betont, sei die geplante Modernisierung als ein "ein klares Bekenntnis zur Spitzenhotellerie zu verstehen. Wir unterstreichen damit unmissverständlich unsere Absicht, das Schlosshotel auch in Zukunft als eine der ersten Adressen in Deutschland positionieren zu wollen“, fügte der Sprecher hinzu.  Derzeit werden Gespräche mit Unternehmen der internationalen Hotellerie über die zukünftige Betriebsführung und Ausrichtung des Hotels geführt. Eine Vertreterin der von der Eigentümerfamilie beauftragten PR-Agentur wird in der Bergischen Landeszeitung mit der Aussage zitiert, eine Weiterführung des Gourmetsrestaurants von Nils Henkel sei "denkbar, aber so weit sind wir noch nicht". Die etwa 80 betroffenen Mitarbeiter möchte die Althoff Hotel Gruppe in den eigenen Reihen halten. „Bis zur Schließung des Schlosshotel Lerbach wird der Hotel- und Restaurantbetrieb regulär fortgesetzt. Darüber hinaus werden wir unsere Gäste und Kunden entsprechend informieren und Ersatzangebote im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg offerieren“, so Thomas H. Althoff, Gründer und Inhaber des gleichnamigen Hotelunternehmens, der mit der Übernahme des Schlosshotels Lerbach im Jahr 1992 zum ersten Mal seine Idee, Luxushotellerie mit Sterneküche zu verbinden, umsetzte und somit den Grundstein der Althoff Hotel Collection legte, zu der Häuser in Bensberg, Celle, Stuttgart, Rottach-Egern am Tegernsee London und St. Tropez gehören. Am Standort Köln soll mit dem Dom-Hotel ein weiteres Haus folgen. Unter dem Markendach der AMERON Hotel Collection hat die Althoff Gruppe zu den bestehenden Betrieben 2014 das AMERON Hotel Speicherstadt Hamburg eröffnet. 2015 wird das AMERON Hotel Davos (CH), 2016 das AMERON Hotel München zum Portfolio hinzukommen. Außerdem hat die Althoff Gruppe für das Grandhotel Schloss Bensberg ein Investitionsprogramm beschlossen. Dieses Haus wird in den kommenden beiden Jahren in enger Abstimmung mit dem Eigentümer der Immobilie, der Aachener Münchener Lebensversicherungs AG, umfangreich renoviert. Das Althoff Grandhotel Schloss Bensberg mit dem Top-Restaurant Vendôme zählt zu den führenden Häusern Europas. In Bensberg können auch die von der Schließung des Lerbacher Hauses betroffenen 17 Auszubildenden ihre Berufsausbildung fortsetzen. Katja Fauth, Direktorin Human Resources der Althoff Hotel Gruppe erläutert: „Die gesamte Hotelbranche leidet unter Mitarbeiterknappheit. Da die Althoff-Mitarbeiter zu den Besten der Branche zählen, ist es dem Unternehmen ein besonderes Anliegen, möglichst alle Mitarbeiter in unseren Betrieben zu halten.“ Kurt Wagner, der 1992 das Schlosshotel Lerbach eröffnet hat und seit März 2014 wieder leitet, wird als geschäftsführender Direktor das Althoff Grandhotel Schloss Bensberg übernehmen. Der gebürtige Österreicher blickt auf eine langjährige, erfolgreiche Karriere bei der Althoff Hotel Collection zurück: Neben dem Schlosshotel Lerbach war er in den letzten 23 Jahren auch für das Althoff Seehotel Überfahrt und das Althoff Grandhotel Schloss Bensberg zuständig. Dem Kölner Stadt-Anzeiger zufolge bewertet Bergisch-Gladbachs Bürgermeister Lutz Urbach die Nachricht als Hiobsbotschaft. Er bezeichnete das als Alleinstellungsmerkmal für Bergisch-Gladbach „Natürlich sind wir froh und glücklich, dass uns Kurt Wagner erhalten bleibt, noch froher wären wir aber, wenn uns auch Nils Henkel erhalten bliebe", zitiert die Zeitung den Bürgermeister.

Zum News Archiv >>

Nils Henkel

image of Nils Henkel

Was?
Chef de Cuisine

Wo?
Bootshaus in Bingen

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt
Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular