Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Schwabenstube Logo
Restaurant Schwane 1404 Logo

Althoffs Dom-Hotel in Köln verzögert sich

Eröffnung offenbar frühestens Mitte 2017

KÖLN. Das Kölner Dom-Hotel, das künftig von der Althoff-Gruppe betrieben werden soll, wird nicht vor dem Sommer 2017 eröffnet. Das berichtet der Kölner Stadt-Anzeiger unter Berufung auf den Immobilienentwickler Lammerting. Demzufolge befindet sich das Projekt weiter in der Planungsphase. Zunächst habe es langwierige Diskussionen über die Dachgestaltung gegeben, außerdem müsse die Aufteilung der Geschäfts- und Hotelflächen unter den Vertragspartnern intensiv abgestimmt werden. Lammerting ist als Generalunternehmer für die Verpachtung der Geschäfts- und Hotelfläche zuständig. Wie es in dem Artikel heißt, müssen Veränderungen auch daraufhin geprüft werden, ob das Hotel den angestrebten Fünf-Sterne-Plus-Standard erreichen kann. Der künftige Hotel-Betreiber Thomas Althoff erklärte der Zeitung, je früher das Hotel öffnen könne, desto besser. In dem Haus solle auch Spitzengastronomie angeboten werden. Ursprünglich sollte das Hotel bereits im Sommer 2014 wieder in Betrieb geben, zuletzt war das Jahr 2016 genannt worden. Zum Jahreswechsel hatte die Althoff-Gruppe das Gourmetrestaurant von Küchenchef Nils Henkel im Schloss Lerbach geschlossen, da das Unternehmen das Hotel nicht weiter betreibt. In dem Zusammenhang war auch darüber spekuliert worden, dass Henkel seine Arbeit im Dom-Hotel fortsetzen könne. Nach der Schließung des Restaurants in Lerbach hatte die Althoff-Gruppe erklärt, mit Nils Henkel Gespräche über seine Zukunft innerhalb des Unternehmens zu führen.

Zum News Archiv >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt
Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular