Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Gourmetrestaurant Nico Burkhardt Logo
Restaurant Gregor's Fine Dining Logo

Roomers Restaurant jetzt mit Hubertus Marquardt

Der Küchenchef aus der Tophotellerie bringtfrische Impulse in das Frankfurter Restaurant

Hubertus Marquardt
FRANKFURT AM MAIN. Die Frankfurter Gastronomen und Hoteliers Micky Rosen und Alex Urseanu präsentieren mit Hubertus Marquardt (31) ihren neuen Küchenchef im Roomers Restaurant. Im Sommer 2015 hatte Hubertus Marquardt seine neue Aufgabe als Executive Chef in em Restaurant angetreten. Hubertus Marquardt ist in Frankfurt kein Unbekannter: Vor seinem Wechsel ins Roomers war er Sous Chef im Grandhotel Hessischer Hof. In gleicher Position war er zuvor im Event & Catering-Bereich im Hyatt Regency in Köln sowie im Haubenrestaurant Shambala des Le Meridien in Wien tätig. Seine Ausbildung absolvierte er bei den LSG Sky Chefs in Neu-Isenburg, es folgten Stationen auf Mallorca, in Österreich und im Hilton Frankfurt. Die Leidenschaft für die Küche, das Verständnis für Qualität und die Liebe zu marktfrischen Waren wurde dem in der Lüneburger Heide aufgewachsenen Marquardt im elterlichen Fleischereibetrieb in die Wiege gelegt. „Beste Produkte exzellent zubereitet“, beschreibt Hubertus Marquardt seine Philosophie. „Wir verbinden die Konzentration auf das Wesentliche mit einem weltoffenen, inspirierten Stil, wie er für das Roomers Restaurant charakteristisch ist“. Der neue ambitionierte Executive Chef will die Küche mit einer Synergie aus kraftvoller Klarheit und sensibel gesetzten Akzenten, handwerklicher Perfektion und kreativer Präsentation weiterentwickeln. Seine Karte zeigt eine Mischung aus den beliebten Roomers-Klassikern wie Black Angus Burger, Pfeffersteak und Steaks vom Grill, asiatisch und mediterran inspirierten Speisen, saisonalen Gerichten und den neuen Signature Dishes. Zu diesen Besonderheiten zählt Hubertus Marquardt die Austern Rockefeller mit Hollandaise und Spinat, Tunatatar mit Avocado, Mango und Wakame sowie gegrillten Seeteufel mit Bouillabaisseschaum, jungem Gemüse und Chorizo-Kartoffelmousse. Gäste mit Vorliebe für asiatische Küche finden mit den beliebten Edamame und Sashimi von der Dorade mit Gurke, Limonenvinaigrette und Terriyaki Genüsse ihrer Wahl. Mediterrane Einflüsse bringt Marquardt bei den Fischgerichten wie Thunfisch rare gebraten mit Olivenöl-Tomatenkräuterjus, gegrilltem Mais und Saubohnen oder den gegrillten Jacobsmuscheln mit Safranschaum und Kräuterrisotto. Traditionellen Gerichten zollt Marquardt mit Wiener Schnitzel mit lauwarmem Kartoffelsalat und Preiselbeeren seinen Tribut. Vegetarier haben die Wahl unter Salat- und Pastavariationen. Die Desserts spannen den Bogen von Crème Brûlée, Schokoladenfondant mit Blutorange und Karamell, geschlagenem Vanilleeis über Sorbet Variationen bis zur Fruchtbombe Roomers Style. In der Herbst- und Wintersaison wird Marquardt seine Gäste mit Hummer als besonderem Gaumengenuss verwöhnen. Ab November wird es die beliebten Gerichte rund um Gans und Ente geben. Für das wöchentlich wechselnde Lunchmenü und die Tagesempfehlung lässt sich Marquardt  vom aktuellen Angebot inspirieren. „Unsere Händler rufen mich an, wenn sie etwas Besonderes anzubieten haben. Mittlerweile fragen unsere Gäste bereits vorher an, was denn heute auf der Karte steht“, beschreibt Marquardt die positive Resonanz. Das Lunchmenü wird als 3-Gang Menü für 29 Euro angeboten oder jetzt auch als 2-Gang Menü für 24 Euro mit wahlweise Vorspeise oder Dessert.  Gemeinsam mit seinem Team aus 15 Mitarbeitern will der geprüfte Küchenmeister die Attraktivität des Roomers Restaurants als Lunch-, Dinner- und Eventlocation weiter steigern. Dazu gehören für ihn auch der Dialog mit den Gästen und das flexible Eingehen auf individuelle Wünsche. Die ideale Grundvoraussetzung sieht er dazu in der Wertschätzung des F&B innerhalb der Gekko Group und der Unterstützung durch das Management. „Service, Design und das Angebot rund um Speisen und Getränke wird im Roomers als Einheit verstanden. In jedem Bereich versuchen wir den Gästen ein besonderes Erlebnis zu bieten, das sie so nur hier bekommen können“, fasst der General Manager Peter Maiwurm das Credo des Roomers zusammen. Dazu gehört auch, dass seit dem Sommer die Gäste ein völlig neuartig gestaltetes Frühstücksbuffet erwartet, das der aus Israel stammende Küchenchef und Berater Avi Steinitz exklusiv für das Roomers entwickelt und designt hat. Unter Nachtschwärmern gilt die vielfach ausgezeichnete Roomers Bar unter der Leitung von Steffen Goubeaud als einer der In-Treffs der Bankenmetropole.

Zum News Archiv >>

Roomers

Design Hotel Roomers
Gutleutstr. 85
60329 Frankfurt (Main)
Küchenchef: Hubertus Marquardt

Zum Restaurantprofil >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt
Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular