Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant OLIVO Logo
Restaurant Ophelia Logo

Neue Restaurantleiterin im Sra Bua by Juan Amador

Serkan Müller ist ins Kempinski Gravenbruch gewechselt

Serkan Müller
Stefanos Melianos
NEU-ISENBURG. Serkan Müller ist die neue Restaurantleiterin und Sommelière des Sternerestaurants Sra Bua by Juan Amador im Kempinski Hotel Gravenbruch.  Sie ist die Nachfolgerin von Christian Schrader, der seit Anfang September im Hamburger Haerlin als Restaurantleiter tätig ist. Serkan Müller beherrscht nicht nur das Restaurantfach, sie ist auch ausgebildete Sommelière sowie Tea-Masterin. Begonnen hat sie ihre Karriere mit einer Ausbildung zur Restaurantfachfrau im Sterne-Restaurant des Frankfurter Tigerpalasts. Es folgten Stationen im Frankfurter Courtyard by Marriott, im Intercontinental Hotel Frankfurt und im Steigenberger Frankfurter Hof; dort war sie ebenfalls als Restaurantleiterin tätig. Zudem hatte sie drei Jahre lang einen Lehrauftrag an der Wilhelm-Merton-Berufsschule in Frankfurt. Bevor die 45-Jährige jetzt zu Kempinski kam, hatte sie in der Villa Kennedy (Frankfurt) als Sommelière gearbeitet. Außerdem hat das Kempinski Gravenbruch für sein Restaurant Esstisch Stefanos Melianos als neuen Küchenchef engagiert. Seine Laufbahn hat ihn vor allem durch die Fünf-Sterne-Hotellerie geführt. Nach seiner Ausbildung zum Koch im Steigenberger Hotel Axelmannstein in Bad Reichenhall war er im Brenners Park Hotel & Spa in Baden Baden sowie in Fünf-Sterne-Hotels in Grindelwald und Zermatt tätig. Danach war Melianos Chef de Cuisine sowohl im Hotel Madinat Jumeirah in Dubai als auch im Kempinski Djibouti Palace in Ostafrika. Als Executive Chef kochte er im Kempinski Grand & Ixir Hotel in Bahrain (inzwischen The Westin Bahrain City Centre). Mit dem bekannten Satz „Wer aufhört, besser werden zu wollen, hört auf gut zu sein“ verfolgt er eine detaillierte, frische und kreative Küche. Stefanos Melianos und sein Team haben auch die Speisekarte des Restaurants EssTisch neu gestaltet. Nach wie vor ist das Credo: „Bestes aus der Region“, Rohprodukte stammen zu mindestens 60 Prozent aus einem Umkreis von maximal 200 Kilometern. So können Gäste jetzt beispielsweise ein Lamm-Kotelett unter der Kräuterkruste mit Rüben-Honig-Püree oder Zweierlei vom Hirsch und schwarzen Johannisbeeren genießen. Beliebte Klassiker wie das am Tisch zubereitete Tatar in vier Variationen oder das Signature Dish des Restaurants, Frankfurter Grüne Sauce mit gebackenem Ei, sind weiterhin Bestandteil der Karte. „Ich freue mich sehr, zwei hochmotivierte, neue Mitarbeiter für zwei Schlüsselpositionen im F&B gewonnen zu haben“, sagt Hoteldirektorin Karina Ansos zu den Personalien.

Zum News Archiv >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt
Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular