Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant KOOK 36 Logo
Restaurant Krehl's Linde Logo

Neuer Koch und Pâtissier des Jahres gesucht

Wettbewerbe gehen in die nächste Runde

Das Finale des Wettbewerbs Koch des Jahres 2015
FREIBURG. Die Wettbewerbe Koch des Jahres und Pâtissier des Jahres gehen im nächsten Jahr in eine neue Runde. Bis zur Anuga im Oktober 2017 werden in insgesamt vier Vorfinalen wieder die Kandidaten für die Endrunde ermittelt. Ab jetzt können Interessierte sich für den ersten Vorentschied bewerben, der in Achern am 24. und 25. April stattfinden wird. Die weiteren Vorrunden folgen im Herbst 2016 in Salzburg, sowie 2017 in Köln und Hamburg. Die beiden Wettbewerbe zählen zu den renommiertesten Wettbewerben der Branche. Koch des Jahres  wird seit 2011 in Deutschland ausgetragen, der Patissier des Jahres ist im Jahr 2014 hinzu gekommen. Neben dem Wettbewerb organisieren die Veranstalter ein umfangreiches Rahmenprogramm, so dass die Vorfinale zu Networking-Events der Brance geworden sind. Bewerben können sich Köchinnen und Köche bzw. Pâtissiers aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol. Die Teilnahme verspricht Aufmerksamkeit in der Branche und den Medien. Beispiele dafür sind Sebastian Frank, der gerade seinen zweiten Michelin-Stern für sein Berliner Restaurant Horváth erhielt und Sternekoch Christian Sturm-Willms. Der Wettbewerb Koch des Jahres stammt ursprünglich aus Spanien und wird 2016 erstmals auch in Polen ausgetragen. Beim Koch des Jahres sind Preisgelder von mehr als 15.000 Euro und beim Patissier des Jahres von mehr als 3.000 Euro ausgeschrieben. Beim Koch des Jahres dürfen die Zutaten für das Drei-Gang-Menü nur 16 Euro kosten. Die Teilnehmer müssen es in nur fünf Stunden sechsmal vor den Augen des Publikums zubereiten. Neu ist, dass beim Finale ein Gericht mit Produkten aus einer Blackbox zubereitet wird, die den Kandidaten vorher nicht bekannt sind. Die Menüs werden zur Verkostung an die Jury geschickt, die unter der Schirmherrschaft von Kochlegende Dieter Müller hochrangige europäische Sterneköche vereint.  Auch beim Pâtissier des Jahres-Wettbewerb stehen den Teilnehmern nur fünf Stunden Zeit zur Verfügung. Gefordert sind je sechs Drei-Komponenten-Desserts und Freestyle-Desserts sowie fünfzehn Freestyle-Pralinen. Die Degustation durch die Jury erfolgt unter der Schirmherrschaft von Pierre Lingelser, Chefpatissier im Drei-Sterne-Restaurant Schwarzwaldstube.  Als erster Schritt können sich Interessierte auf den Webseiten www.kochdesjahres.de/bewerben bzw. www.patissierdesjahres.com/bewerben bewerben und sich über die Einzelheiten der Wettbewerbsbedingungen informieren.

Zum News Archiv >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt
Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular