Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Hugenpöttchen Logo
Restaurant Husar Logo

Zwei neue Dreisterner in Frankreich

Alain Ducasse gewinnt und verliert einen Stern / Deutscher Küchenchef David Görne erhält Stern

 PARIS. Frankreich hat zwei neue Drei-Sternerestaurants, die beide in Paris liegen. Wie Michelin bekannt gab, haben in der 2016er-Ausgabe des Guides das Le Cinq mit Küchenchef Christian Le Squer und das Restaurant Alain Ducasse au Place Athenée die Höchstnote erhalten. In der Summe gewinnt Alain Ducasse aber keinen Stern hinzu, da das Le Meurice statt mit drei nun mit zwei Sternen bewertet wird. Außerdem verliert das Relais Bernard Loiseau den dritten Stern. Im Alain Ducasse au Plaza Athénée wurde nicht nur die Küche neu gestaltet, die Küche baut auch auf dem Konzept "Natürlichkeit auf. "Mit der im Einklang mit der Natur stehenden Küche hat Alain Ducasse einen mutigen Richtungswechsel vollzogen, Michael Ellis, Internationaler Direktor der Michelin-Führer. "Basierend auf der Trilogie von Gemüse, Getreide und Fisch, bietet seine Küche ungewöhnliche Kombinationen von Aromen und schüttelt Konventionen der Haute Cuisine ab. Eine Mahlzeit im Plaza Athénée ist eine einzigartige, unvergessliche emotionale Erfahrung." Das Le Cinq liegt unweit des Plaza Athénée im Four Seasons Hotel George V. "Chef Christian Le Squer ist ein wahrer Virtuose!", meint Michael Ellis. Er habe außergewöhnliche Fähigkeit und eine tiefgehende Kenntnis über die besten Produkte. Jedes seiner Gerichte sei ein wahres Kunstwerk und leuchtendes Beispiel für beste französische Gastronomie. Zehn Restaurants, davon fünf in Paris, erhalten erstmals den zweiten Stern: Jean-Yves Schillingers Restaurant JY’S in Colmar, Joël Robuchons La Grande Maison in Bordeaux, Jean-Georges KleinsLa Villa René Lalique in Wingen-sur Moder, das Le 1920 in Megève, wo Julien Gatillon wirkt und Nicolas DecerchisPaloma in Mougins. Die neuen Zwei-Sterner in Paris sind Christophe Moretsl’Abeille, Jérôme BanctelsLe Gabriel, Mathieu Pacauds Histoires, Sylvestre Wahids  Sylvestre und Jean-François PiegesLe Grand Restaurant. Dies zeigt nach Auffassung des Michelin nicht nur das Talent und Können der Küchenchefs, sondern auch die Attraktivität und Vitalität der französischen Hauptstadt. Die starke Anziehungskraft, die Paris auf Köche habe, kennzeichne die Bewertungen des Jahres, meint Michael Ellis. "Egal, ob kleine Bistros oder luxuriöse Restaurants, Köche und Investoren glauben weiter an Paris und wollen dort ihr Geschäft aufbauen. Von den 380 Restaurants, die erstmals in dem Guide geführt werden, liegen 100 in Paris. Das beweist, Paris ist weiter die Stadt in der Köche ein Restaurant eröffnen wollen." Von den sechs Restaurants, die von zwei auf einen Stern abgestuft werden, liegen allerdings ebenfalls zwei in Paris: das L'Atelier de Joel Robuchon, und das Akrame haben nun nur noch einen Stern. Auch in Courchevel in den französischen Alpen verlieren zwei Restaurants den zweiten Stern, nämlich das La Table du Kilimandjaro und das Le Kintessence. Außerdem büßen die Auberge du Pont d'Acigné in Rennes und das Gordon Ramsey au Trianon in Versailles ihren zweiten Stern ein. Die Zahl der mit einen Stern bewerteten Restaurants sinkt in diesem Jahr auf 492. 58 Streichungen stehen 42 erstmals besternte Restaurants gegenüber. Auf Basis der großen Produktvielfalt Frankreichs, bieten Köche in allen Ecken des Landes eine hochqualitative Küche an. Viele arbeiteten mit lokalen Produzenten zusammen, erklärt der Michelin. Viele achteten dabei auch auf den Preis ihrer Menüs und die Erwartungen der Kunden, so dass sie qualitativ hochwertiges Essen zu vernünftigen Preisen anbieten könnten. Als Beispiel nennt der Michelin das La Table der Merville in Toulouse, das Initial in Caen und das Le Château de Sable in Porspoder. Dort wird ein Mittagessen unter 26 Euro angeboten. Außerdem erhalten eine Reihe junger Köche ihren ersten Stern. Erwähnenswerte Beispiele sind für den Michelin Angelo Ferrigno (La Maison des Cariatides, Dijon) als mit 23 Jahren jüngster unter den neu besternten Köchen und der 24-jährige Jean-Baptiste Lavergne-Morazzani (La Table du 11, Versailles). Desweiteren stellen die Inspektoren des Michelin fest, dass Frankreich auf ausländische Küchenchefs anziehend wirkt. Sieben neu besterne Restauranta in Paris werden von japanischen Küchenchefs geführt: Hideki Nishis Neige d’Eté, Ryuji Teshimas Pages und Nakatanis gleichnamiges Restaurant. Aber auch außerhalb der französischen Metropole werden ausländische Küchenchefs für ihre Arbeit gewürdigt. In Nizza biete der Südafrikaner Jan Henrick eine kreative und moderne französische Küche in seinem Restaurant JAN. Das Passe-Temps in Lyon wird von dem koranischen Chef Younghoon Lee betrieben und der deutsche David Görne erhält im G.A au Manoir de Rétival den Stern.  Hier die neune Ein-Sterner im Überblick: ALSACE, CHAMPAGNE-ARDENNE, LORRAINE: Baerenthal: L’Arnsbourg; Strasbourg: Au Crocodile AQUITAINE, LIMOUSIN, POITOU-CHARENTES: Massignac: Dyades; St-Émilion:Les Belles Perdrix à Troplong-Mondot; Bordeaux: Le Pressoir d'Argent - Gordon Ramsay AUVERGNE, RHÔNE-ALPES: Annecy: L’Esquisse; Bagnols: 1217 (Château de Bagnols): Lyon: Le Passe-Temps, PRaiRiaL; Machilly: Le Refuge des Gourmets; St-Martin-sur-la-Chambre: Le Clocher des Pères; Thonon-les-Bains: Raphaël Vionnet; Venosc - Les Deux-Alpes: Le P’tit Polype (au Chalet Mounier) BOURGOGNE, FRANCHE-COMTÉ: Beaune: Le Carmin; Dijon: La Maison des Cariatides BRETAGNE: Sainte-Marine/Bénodet: Les Trois Rochers; La Gouesnière: La Gouesnière (Maison Tirel Guérin); Porspoder: Le Château de Sable; Quimper: Allium; Roscoff: Rackham
CORSE: Belgodère: I Salti LANGUEDOC-ROUSSILLON, MIDI-PYRÉNÉES: Nîmes: Jérôme Nutile (Le Mas de Boudan); Toulouse: PY-R, La Table des Merville ÎLE-DE-FRANCE: Paris: Saturne, Nakatani, Lucas Carton, Neige d’Été, Hexagone, Pages; Versailles: La Table du 11 NORD-PAS-DE-CALAIS, PICARDIE: Lille: La Table (Hôtel Clarance); Raismes/Valenciennes: La Grignotière NORMANDIE: Argentan: La Renaissance; Caen: Initial; Caudebec-en-Caux: Manoir de Rétival PAYS-DE-LA-LOIRE: Angers: Le Favre d’Anne PROVENCE-ALPES-CÔTE-D’AZUR: Juan-les-Pins: La Passagère; Nizza: Jan; Gordes: Pèir; Tourrettes: Faventia; Forcalquier/Mane: Le Cloître Diskutieren Sie mit über die neuen Bewertungen des Michelin 2016Die Rangliste der besten Restaurants Frankreich (noch ohne die Bewertungen des neuen Michelin)

Zum News Archiv >>

Alain Ducasse

Restaurant Alain Ducasse Impressionen und Ansichten
Plaza Athénée
25, avenue Montaigne
75008 Paris
Küchenchef: Romain Meder
Kapazität / Sitzplätze: 45
Mitarbeiter: 45
+33 (1) 5367 6500
+33 (1) 5367 6512

Zum Restaurantprofil >>

Le Cinq

Restaurant Le Cinq Impressionen und Ansichten
Four Seasons Hotel George V
31, avenue Georges-V
75008 Paris
Küchenchef: Christian Le Squer
Kapazität / Sitzplätze: 60
Mitarbeiter: 28
+33 (1) 47 23 54 00

Zum Restaurantprofil >>

Le Meurice Alain Ducasse

Le Meurice
228, rue Rivoli
75001 Paris
Kapazität / Sitzplätze: 50
Mitarbeiter: 45
+33 (1) 4458 1055

Zum Restaurantprofil >>

JY'S

17, rue de la Poissonnerie
68000 Colmar
Küchenchef: Jean-Yves Schillinger
Kapazität / Sitzplätze: 46
Mitarbeiter: 13
+33 (3) 89 21 53 60

Zum Restaurantprofil >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular