Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Frankfurt Tipp
logo of restaurant Schneider
logo of restaurant Schönbuch

ChefAlps holt Who is Who der Kochszene nach Zürich

Köche mit Kultstatus beim 5. International Cooking Summit ChefAlps

Jordi Roca
Silvio Nickol
Franck Giovannini
ZÜRICH. Am 22. und 23. Mai 2016, findet in Zürich-Oerlikon in der Eventhalle StageOne zum fünften Mal der International Cooking Summit ChefAlps statt. An den beiden Tagen können sich die Besucher auf neun spannende Bühnenshows inspirierender Starchefs mit Kultstatus aus Italien, Spanien, Russland, Belgien, Österreich, Deutschland, Dänemark und der Schweiz freuen. Profis und Nachwuchstalente sowie auch Hobbyköche werden wieder neue Impulse zur Umsetzung in der eigenen Küche mitnehmen können. Bereits vor dem Beginn der Bühnenshows und in den Pausen dazwischen erwarten die Besucher in der sogenannten Markthalle und auf der Galerie über 30 innovative Aussteller nicht alltäglicher Produkte für die Gourmetküche und viele Gelegenheiten zum Networking mit Gleichgesinnten! Tickets sind online oder an der Tageskasse erhältlich. Die Jubiläumsausgabe zum fünfjährigen Bestehen der ChefAlps startet am Sonntag, 22. Mai, um 13.30 Uhr mit „World’s Best Pastry Chef“ Jordi Roca, dem jüngsten der drei Roca-Brüder aus dem legendären El Celler de Can Roca. Jordi kreiert Desserts jenseits aller Konventionen und experimentiert im grossen Stil mit Duftaromen. Kontrastreich geht es um 14.45 Uhr weiter mit dem führenden Vertreter der New Russian Cuisine, Vladimir Mukhin, aus dem White Rabbit in Moskau. Mit hierzulande wenig bekannten Produkten aus seiner Heimat inszeniert der Shootingstar (Nr. 23 – World’s Best Restaurants 2015) ein Menu als gastronomisches Theater, angelehnt an „Alice im Wunderland“. Um 16.00 Uhr darf mit Spannung der Bühnentalk mit dem Schweizer Spitzenkoch und ChefAlps-Botschafter Andreas Caminada (Schloss Schauenstein, 3 Michelin-Sterne, 19 GaultMillau-Punkte) erwartet werden, der ein neues, zukunftsweisendes Projekt vorstellen wird. Im Anschluss wird Österreichs Koch des Jahres 2014, Silvio Nickol, aus dem gleichnamigen Restaurant im Luxushotel Palais Coburg in Wien (2 Michelin-Sterne, 3 Hauben) auf der Bühne Einblick in seine Philosophie unter dem Motto „Qualität – Perfektion – Team – Geschmack“ geben und sein kreatives Schaffen step by step bei der Zubereitung von Gerichten demonstrieren, wie etwa zum Thema Wald – mit einer Entenleber an Pilzen, Tannenwipfeln und Schokolade. Für aufschlussreiche Aha-Erlebnisse wird auch die Bühnenshow unter der Devise „Simplicity isn’t simple“ des Belgiers Gert De Mangeleer aus dem Hertog Jan in Zedelgem/Brügge um 17.50 Uhr sorgen. Dem „Besten Koch Europas 2014“ (Madrid Fusion) gelang es mit seiner flämischen Powerküche, sich in nur fünf Jahren drei Michelin-Sterne zu erkochen. Ein absolutes Novum in der Szene. In Zürich wird er u. a. Kreationen vom Westflämischen Rind mit einem raffinierten Spiel aus Texturen und Temperaturen vorstellen. Den Auftakt der Bühnenshows am Montag, 23. Mai, um 9.30 Uhr macht aus der Schweiz Franck Giovannini, der die gastronomische Leitung im nun von Brigitte Violier geführten Restaurant de l’Hôtel de Ville (3 Michelin-Sterne, Nr. 1 – „La Liste“ – Beste Restaurants der Welt 2015) übernommen hat. An der Seite von Benoît Violier hat Giovannini bereits über viele Jahre kulinarische Höchstleistungen vollbracht. An der ChefAlps wird er Gerichte aus seiner neuen Menukarte und seine persönliche Philosophie vorstellen. „Ich werde vom Haus und unserer Arbeit sprechen. Ich bin sicher, dass viele Leute diesbezüglich Fragen haben, namentlich, wie wir das Erbe von Frédy Girardet, Philippe Rochat und Benoît Violier weiterführen“, freut sich Giovannini bereits auf die Begegnungen mit Berufskollegen und dem Nachwuchs aus dem In- und Ausland. „Dieser Austausch unter Chefs ist unentbehrlich, wenn man den Anschluss an die Entwicklung nicht verpassen will“, so seine Überzeugung. Um 10.30 Uhr wird Fina Puigdevall aus dem ­Les Cols in Olot/Girona mit Sicherheit verblüffende Erkenntnisse liefern. Die katalanische Zwei-Sterne-Köchin hat sich ganz der „Null-Kilometer-Naturküche“ verschrieben und verarbeitet ausschliesslich Produkte, die im Vulkangebiet Garrotxa vor Finas Haustür zu finden sind. So beispielsweise Buchweizen, auf dem all ihre raffinierten Kreationen basieren werden, die sie in Zürich auf der Bühne unter dem Leitmotiv „Mystische Landschaftsküche“ vorstellen wird. Tohru Nakamura, „Koch des Jahres 2015“ aus dem Geisels Werneckhof in München (1 Michelin-Stern, 18 GaultMillauPunkte), wird auf der Bühne um 11.45 Uhr Kreationen vorstellen wie etwa aus Kirschblüten, Salzmandeln und 20- jährigem Mirin, die seine persönliche Koch-DNA widerspiegeln. Der Sohn eines japanischen Vaters und einer deutschen Mutter versteht es in seiner Küche, eine geschmacklich einzigartige Harmonie aus beiden Kulturen herzustellen. Um 13.30 Uhr startet der Nachmittag mit Jakob Mielcke aus dem Mielcke & Hurtigkarl in Frederiksberg/Kopenhagen (Nr. 13 – Best Nordic Restaurants 2015). Der Däne wurde jüngst als einer der 100 kreativsten Köche der Welt geehrt. In Zürich wird er Gerichte vorstellen, die von der Natur inspiriert und wie avantgardistische Kunstwerke komponiert sind – ganz nach seiner persönlichen Devise, die da lautet: „In Jakobs Welt ist alles möglich.“ Auf einen fulminanten Abschluss der Jubiläumsausgabe dürfen sich die ChefAlps-Besucher sodann ab 15.00 Uhr mit der Bühnenshow unter dem Motto „Evolving simplicity“ von Starchef Niko Romito aus dem Reale in Castel di Sangro/L’Aquila freuen. Der Drei-Sterne-Koch wird in seiner Präsentation die hochspannende Entwicklung seiner Philosophie und die daraus resultierende Entstehung prägender Signature Dishes aus seinen Anfängen sowie sein derzeitiges Schaffen inklusive visionärer Forschungsarbeiten vorstellen. Die Bühnenshows der diesjährigen Gastköche mit ihrer so völlig unterschiedlichen kulturellen Vielfalt werden mit Sicherheit viel Gesprächsstoff liefern. Zudem werden auch die Spitzenköche Heinz Reitbauer und Thomas Dorfer aus Österreich, die als Botschafter ebenfalls mit ihrem Namen hinter dem International Cooking Summit stehen, im Auditorium anzutreffen sein. In der Markthalle und der Galerie laden über 30 Aussteller zu kulinarischen Entdeckungstouren ein Bereits vor Beginn der Bühnenshows und in den Pausen dazwischen bieten sich die Markthalle und die Galerie in der Eventhalle StageOne als ideale Begegnungsorte an, um über das Bühnengeschehen zu diskutieren, Freundschaften zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen. An über 30 Marktständen namhafter Anbieter und Unternehmen haben die Besucher zudem Gelegenheit, bei Live-Demonstrationen und Degustationen neue und nicht alltägliche Produkte für die Gourmetküche kennenzulernen. Auch hier wird in diesem Jahr kulturelle kulinarische Vielfalt grossgeschrieben. So lädt zum Beispiel der 1-Stern-Partner Visitflanders speziell auch Medienschaffende, Foodblogger und Foodies an beiden Tagen dazu ein, ein Stück Kulinarik der belgischen Region Flandern kennenzulernen – beispielsweise während eines „Beer & Cheese Pairing“ oder im Rahmen der Präsentation einer nicht alltäglichen Metzgerei. Die Verpflegung inklusive Steh-Dinner beim Get-together am Sonntagabend ist im Eintrittspreis inbegriffen (1-Tages-Ticket = CHF 150.- / CHF 65.- für Auszubildende; 2-Tages-Ticket = CHF 185.- / CHF 85.- für Auszubildende). 

Zum News Archiv >>

Aktuelle News

Evelyn WaltherEvelyn Walther

Auszeichnung

Frischer Wind in Kreischaer Rosenschänke

Evelyn Walther überzeugt Restaurantkritiker mit kreativer Küche
Mehr >>
Eckart WitzigmannEckart Witzigmann

Neue Sendung

Eckart Witzigmann wird TV-Juror

"Die Königin unter den Koch-Shows": SAT.1 bringt "Top Chef" nach Deutschland
Mehr >>

Umzug

Sternekoch Alvaro Salazar künftig im Park Hyatt Mallorca

Cap Vermell freut sich auf ein neues kulinarisches Angebot
Mehr >>

El Celler de Can Roca

restaurant
Can Sunyer 48
17007 Girona
Küchenchef: Joan Roca
Kapazität / Sitzplätze: 45
Mitarbeiter: 25
+34 (972) 222 157

Zum Restaurantprofil >>

White Rabbit

restaurant
Smolenskaya Platz 3
121099 Moskau
Küchenchef: Vladimir Mukhin
+7 (495) 663-3999

Zum Restaurantprofil >>

Schauenstein

restaurant
Schloss Schauenstein

7414 Fürstenau
Küchenchef: Andreas Caminada
Kapazität / Sitzplätze: 26
Mitarbeiter: 25
0041 (81) 632 1080

Zum Restaurantprofil >>

Silvio Nickol Gourmetrestaurant

Palais Coburg Hotel Residenz
Coburgbastei 4
1010 Wien
Küchenchef: Silvio Nickol
Kapazität / Sitzplätze: 42
Mitarbeiter: 18
+43 (1) 518 18 800

Zum Restaurantprofil >>

Hertog Jan

Loppemsestraat 52 - Zedelgem
8210 Brugge
Küchenchef: Gert De Mangeleer
Kapazität / Sitzplätze: 30
Mitarbeiter: 12
+32 (50) 673446

Zum Restaurantprofil >>

Restaurant de l'Hotel de Ville

Rue d'Yverdon 1
1023 Crissier
Küchenchef: Franck Giovannini
Kapazität / Sitzplätze: 70
Mitarbeiter: 40
+41 (21) 634 0505

Zum Restaurantprofil >>

Les Cols

Mas les Cols
17800 Olot
Küchenchef: Fina Puigdevall
Kapazität / Sitzplätze: 35
Mitarbeiter: 12
+34 (972) 269209

Zum Restaurantprofil >>

Werneckhof by Geisel

restaurant
Werneckstr. 11
80802 München
Küchenchef: Tohru Nakamura
Kapazität / Sitzplätze: 40
Mitarbeiter: 10
+49 (89) 388 795 68
+49 (89) 388 795 69

Zum Restaurantprofil >>

Mielcke & Hurtigkarl

Frederiksberg Runddel 1
2000 Frederiksberg
Küchenchef: Jakob Mielcke
+45 (38) 348436

Zum Restaurantprofil >>

Reale

Casadonna
Contrada Santa Liberata
67031 Castel di Sangro
Küchenchef: Niko Romito
+39 (0864) 693 82

Zum Restaurantprofil >>

Heinz Reitbauer

image of Heinz Reitbauer

Was?
Chef de Cuisine

Wo?
Steirereck in Wien

Zum Personenprofil >>

Thomas Dorfer

image of Thomas Dorfer

Was?
Chef de Cuisine

Wo?
Landhaus Bacher in Mautern an der Donau

Zum Personenprofil >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular