Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Frankfurt Tipp
logo of restaurant VLET in der Speicherstadt
logo of restaurant Waldhotel am Notschreipass

Jan Hartwig ist Koch des Jahres des FEINSCHMECKER

Magazin zeichnet Berliner Restaurant Nobelhart & Schmutizg als Restaurant des Jahres aus

Jan Hartwig
Ein ausdruckstarkes Gericht von Jan Hartwig: Marinierter Kalbskopf & Saiblingskaviar, confierte Kartoffel, Apfel & Dill
Mischa Schäfer und Billy Wagner - Koch und Wirt.
HAMBURG. Das Magazin DER FEINSCHMECKER hat den Zwei-Sternekoch Jan Hartwig aus dem Atelier im Hotel Bayerischer Hof  zu seinem Koch des Jahres gekürt. Als Restaurant des Jahres zeichnet die Zeitschrift das Nobelhart & Schmutzig in Berlin aus. Jan Hartwig führt erst seit zwei Jahren Regie im Münchner Atelier. In der Zeit habe er  eine geradezu beispielhaft rasante Entwicklung hingelegt, begründet die Redaktion ihr Entscheidung. Wohl noch nie habe sich ein junger Koch, der zuvor Souschef in einem anderen Spitzenrestaurant war (Aqua), so schnell und so eindrucksvoll emanzipiert und seine eigene Handschrift entwickelt. Mit seiner jungen deutschen Küche gelingt ihm meisterhaft die moderne Verbindung von Heimatnähe und Weltläufigkeit, meint DER FEINSCHMECKER. Mitglieder des Gourmet-Clubs von Restaurant-Ranglisten.de konnten dies jüngst beim Menü des Monats feststellen. Als radikal, aber überzeugend beschreibt DER FEINSCHMECKER das Konzept des Berliner Nobelhart & Schmutzig: In der Küche von Micha Schäfer werden ausschließlich Zutaten der Region verwendet, das unverfälschte Produkt steht im Mittelpunkt. Es gibt gratis Leitungswasser und Essen, das man auch anfassen soll. Dazu eine höchst spannende Weinbegleitung von Patron Billy Wagner. Ein authentisches Erlebnis und ein Konzept, das sich von den vielen Trendlokalen durch höchste Professionalität und kompromisslosen Qualitätsanspruch abhebt. Es inspiriert und beflügelt die Genusslandschaft. Das Magazin DER FEINSCHMECKER kürt Deutschlands beste Restaurants: Noch nie war die Gastro-Szene bei uns so spannend wie heute! Neue Konzepte, lässige Bistros, Weltklasseküche: Neue und bekannte Lokale liefern sich einen Wettstreit um die besten Genusserlebnisse.Damit die Gäste einen Überblick über alle wichtigen Lokale haben, gibt Deutschlands führendes Magazin für Reisen, Genuss und Lebensart aus dem Hamburger JAHRESZEITEN VERLAG auch dieses Jahr wieder den großen Guide „Die 500 besten Restaurants in Deutschland 2016/2017“ heraus. Er liegt der Oktoberausgabe bei und enthält auf 258 Seiten Empfehlungen der Redaktion von Sylt bis zum Bodensee. Für den großen Restaurant-Guide wurden auch in diesem Jahr wieder alle Lokale neu mit bis zu fünf FEINSCHMECKER-Punkten bewertet. Der Guide bietet alles, was man für eine Reservierung benötigt: Beschreibungen von Küchenstilen, beispielhafte Gerichte, einen Eindruck vom Ambiente sowie Angaben von Preisen und alle wichtigen Daten. Die Oktoberausgabe von DER FEINSCHMECKER mit dem Guide „Die besten Restaurants 2016/2017“ ist für 9,95 Euro ab Mittwoch, 14. September, im Handel erhältlich.DER FEINSCHMECKER eröffnet alljährlich die Saison der Guides für das kommende Jahr. Die Bewertungen der Redaktion fließen ein in die Deutschland-Rangliste 2017 von Restaurant-Ranglisten.de, die voraussichtlich Mitte Dezember veröffentlicht wird. Gourmet-Berichte über das Atelier und Jan HartwigGourmet-Berichte über das Nobelhart & Schmutzig

Zum News Archiv >>

Aktuelle News

Evelyn WaltherEvelyn Walther

Auszeichnung

Frischer Wind im Kreischaer Rosenschänke

Evelyn Walther überzeugt Restaurantkritiker mit kreativer Küche
Mehr >>
Eckart WitzigmannEckart Witzigmann

Neue Sendung

Eckart Witzigmann wird TV-Juror

"Die Königin unter den Koch-Shows": SAT.1 bringt "Top Chef" nach Deutschland
Mehr >>

Umzug

Sternekoch Alvaro Salazar künftig im Park Hyatt Mallorca

Cap Vermell freut sich auf ein neues kulinarisches Angebot
Mehr >>

Atelier

restaurant
Bayerischer Hof
Promenadeplatz 2-6
80333 München
Küchenchef: Jan Hartwig
Kapazität / Sitzplätze: 30
Mitarbeiter: 15
+49 (89) 2120 743
+49 (89) 2120 623

Zum Restaurantprofil >>

Nobelhart & Schmutzig

Friedrichstr. 218
10969 Berlin
Küchenchef: Micha Schäfer
Kapazität / Sitzplätze: 42
Mitarbeiter: 7
+49 30 2594 0610

Zum Restaurantprofil >>

Jan Hartwig

image of Jan Hartwig

Was?
Chef de Cuisine

Wo?
Atelier in München

Zum Personenprofil >>

Micha Schäfer

image of Micha Schäfer

Was?
Chef de Cuisine

Wo?
Nobelhart & Schmutzig in Berlin

Zum Personenprofil >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular