Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Il Melograno Logo
Restaurant Incantare Logo

Tommy R. Möbius verlässt Die Ente in Ketsch

Seehotel plant neues Restaurant-Konzept

KETSCH. Der Küchenchef des Sternerestaurants Die Ente, Tommy Richard Möbius, wird das Seehotel in Ketsch verlassen. Wie das Hotel mitteilt, wird der bisherige Sous Chef, , Christian Kesselring sein Nachfolger. Damit verbunden ist ein neues Restaurantkonzept und eine Renovierung des Hauses.

Möbius zieht es in die Selbständigkeit. Er will im April in Schwetzingen mit seiner Frau Elnaz ein neues "kulinarisches Projekt jenseits des klassischen Restaurants" eröffnen. „Seit über 25 Jahren stehe ich in der Küche und habe alles erreicht, was ich mir vorgenommen habe. Die kulinarische Gesamtleitung eines großen Hauses wie die des SeeHotels zu übernehmen, neu zu konzipieren, den ersten Stern zu erkochen und diesen dann Jahr für Jahr wieder zu bestätigen, war unglaublich – und hat nach den tollen Erfahrungen den Wunsch geweckt, einen ganz neuen Weg einzuschlagen.“ Mehr möchten beide zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht verraten. „Wir freuen uns sehr für die Familie Möbius, denn die letzten fünfeinhalb Jahre waren eine spannende Zeit, die wir nicht missen möchten“, sagt der Inhaber des SeeHotels, Hans Keppel. 

Christian Kesselring bleibt – und wird Küchenchef

Nach sieben Jahren in der Küche des Restaurants Die Ente, davon fünfeinhalb Jahren produktiver Kooperation mit Tommy R. Möbius, freut sich der bisherige Sous-Chef Christian Kesselring auf die neue Herausforderung und setzt als frisches Küchen-Oberhaupt gemeinsam mit den Inhabern Susanne und Hans Keppel auf eine zeitgemäß gestaltete Küche, die sich auf die vielseitigen Erfahrungen der letzten Jahre stützt. Das heißt, dass die Ente mit dem zweiten Restaurant des Hauses, dem Esszimmer zusammengelegt werden soll. Das Ziel eines Michelin-Sterne wird dann nicht mehr verfolgt, hat Susanne Keppel der Schwetzinger Zeitung im Rahmen einer Küchenparty erklärt.

„Casual Dining – wir bieten eine gehobene Küche mit ehrlich handwerklichem Anspruch an die Qualität der Produkte und die Kochkunst in entspanntem, einzigartigem Ambiente am See. Von der Burrata über den frischen Fisch im Ganzen oder den Ochsenbäckchen bis hin zum guten Steak... Eine solide Grundkarte mit saisonalen Tagesempfehlungen, der flotte Mittag von Montag bis Freitag, es wird legerer am See, der Anspruch an Qualität bleibt“, erklärt Susanne Keppel. Auch in Bezug auf die Räumlichkeiten haben sich die Gastgeber ganz bewusst für eine unkomplizierte Lösung entschieden: Die Ente mit Wintergarten, Kamin, Lounge und See-Terrasse bleibt das à la carte-Restaurant, während das Frühstück für die Hausgäste und Veranstaltungen wie Hochzeiten, Familien- oder Firmenfeiern nach wie vor auf der gegenüberliegenden Seite mit Blick auf Feld und Wiesen zelebriert werden. Die "neue" Ente wird ab dem 6. März. 2017 geöffnet sein.

Rückblick plus Weitblick: Zum Jubiläum wird renoviert

Mehr Komfort, mehr Klima und ganz schön viel Holz: Erneuerung ist auch beim Hotel angesagt. Das SeeHotel investiert in diesem Jahr rund 600.000 Euro und vollendet damit die große Erweiterung, die schon 2009 mit dem großen Um- und Anbau begann. Das gesamte obere Stockwerk des Stammhauses wird komplett renoviert: Das sind 18 Gästezimmer inklusive Flur. Mit Komfort Plus entsteht eine neue Zimmerkategorie, die ab Mitte März buchbar ist. Von allen 70 Zimmern sind damit 40 pünktlich zum Sommer klimatisiert und bis April ist auch die neue Fassade fertig: Mit der Holzverkleidung präsentiert sich das ebenso traditionsreiche wie traditionsgemäß moderne SeeHotel auch optisch als Second Home am See – mit Charme und Zeitgeist.

Fünf.Und.Vierzig.Jahre Haus am See wird gefeiert – und zwar immer wieder neu. Ob mit dem Küchenfest Ketsch.Me No.12 am 27. Januar, dem doppelten „Best of Möbius“-Menü in acht Gängen am 17. und 25. Februar und mit vielen weiteren Events wie beispielsweise das „Open SeeHotel“, welches im Sommer geplant ist. Die Feierlichkeiten ziehen sich auch nach der ersten Jahreshälfte quer durch 2017 und laden zu Rückblicken, Ausblicken und Weitblicken. 

Zum News Archiv >>

Die Ente

SeeHotel
Kreuzwiesenweg 5
68775 Ketsch
Küchenchef: Christian Kesselring

Zum Restaurantprofil >>

Christian Kesselring

Was?
Chef de Cuisine

Wo?
Die Ente in Ketsch

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt
Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular