Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Dobler's Logo
Restaurant Domschenke Logo

Alfons Weiß neuer Hoteldirektor im Bayerwaldhof

Wechsel vom Wörthersee in den Bayerischen Wald

Alfons J.B. Weiss - neuer Hoteldirektor im Bayerwaldhof
Das Hotel Bayerwaldhof
Das Leos by Stephan Brandl
Restaurant im Bayerwaldhof
Zimmer im Bayerwaldhof
Naturschwimmteich im Bayerwaldhof
BAD KÖTZING. Nach drei sehr erfolgreichen Jahren im Falkensteiner Schloss Hotel Velden am Wörthersee, einem Leading Hotel of the World, übernimmt der erfahrene Hotelier Alfons Weiß das Wellness-Hotel Bayerwaldhof in Bad Kötzting-Liebenstein im idyllischen Bayerischen Wald: gemütliches Ambiente, vielfältiges Wellness-, Beauty- und Freizeitangebot, neu eröffnetes Casual Fine Dining Restaurant. Der Hotelfachmann und staatlich geprüfte Hotelbetriebswirt Alfons Weiß aus Neukirchen bei Hl. Blut kann schon mit 31 Jahren auf eine spannende Karriere zurückblicken. So sammelte er u.a. Erfahrungen in unterschiedlichen Servicebereichen bei  Kempinski und InterContinental, auf dem Kreuzfahrtschiff MS Europa und war Chef de Service im Gourmetrestaurant des Alberger Hospiz Hotels in Sankt Christoph am Arlberg. Nach einem abgeschlossenen Hotelbetriebswirtschafts-Studium wechselte er 2012 als Maître d‘ Hôtel ins 5 Sterne-Hotel Dorint Maison Messmer Baden-Baden, wo er erfolgreich die gesamte Gastronomie reformierte. Nach zweieinhalb Jahren kam dann das Angebot vom Falkensteiner Schloss Hotel Velden am Wörthersee, einem Leading Hotel of the World. Zu seinen großen Erfolgen als F&B Manager zählten hier die Neuausrichtung des gastronomischen Konzepts sowie der komplette Neuaufbau des Serviceteams. Ende 2016 gönnte sich Weiß, der 2015 vom Hotel- und Gastronomiemagazin ‚Rolling Pin‘ für einen der Top Drei F&B Manager Österreich nominiert wurde, eine familiäre Auszeit, um jetzt voller Energie das Hotel Bayerwaldhof in Liebenstein im Bayerischen Wald zu übernehmen. Zu seinen Plänen für dieses 7000 qm Wellness-Paradies und ‚Erstem deutschen HAKI®- Hotel gehören der weitere Ausbau, die Digitalisierung des Unternehmens sowie die Generierung einer Mitarbeiter und Marken- Philosophie. Alfons, Sie können mit Ihren 31 Jahren schon auf eine tolle Karriere zurückblicken. Wenn Sie eines in dieser Zeit gelernt haben, ist es, dass „…..„Es kein I(ch) im Wort TEAM gibt“. Man schafft es heutzutage nur noch erfolgreich zu sein und hohe Ziele zu erreichen, wenn man sein Team motivieren kann und Ihnen das Gefühl und die Verantwortung gibt, einen hohen Beitrag für das Unternehmen zu leisten. Die strahlende Galionsfigur, die alle Entscheidungen alleine und stets richtig trifft, gibt es nicht mehr. Meine größten Erfolge hatte ich immer, wenn meine Teams hinter mir und jeder Entscheidung gestanden sind und sich voll für die Sache identifiziert haben. Nur dann entwickeln sich unternehmensinterne Synergien, die essenziell  sind für den Erfolg.  Sie hatten immer sehr verantwortungsvolle Tätigkeiten. Auf welche Ihrer ‚Reformen/Änderungen/Neueinführungen‘ sind Sie am meisten stolz?In der Tat gibt es in jeder meiner Destinationen einen besonderen Erfolg auf den ich stolz sein kann. Die Guide Michelin Service- Prämierung im ersten Eröffnungsjahr des Restaurants „JB Messmer“ im schwierigen Gourmetmarkt  Baden – Baden oder die Nominierung des renommierten Fachmagazins Rolling Pin zu einem der „TOP 3 F&B Manager in Österreich“ werden mir immer besonders in Erinnerung bleiben.  Nach 3 sehr erfolgreichen Jahren im Schlosshotel Velden wechselsn Sie jetzt zurück in Ihre Heimat den Bayerischen Wald. Was hat Sie bewogen, dieses Angebot anzunehmen?  Ich denke, wenn man seine Karriere nur nach Hotel- Sternen und Klassifikationen orientiert, verliert man den Blick für das Wesentliche im eigenen Leben. Während meiner Auszeit, in der ich mich leidenschaftlich um meine eigene kleine Familie und um unsere Öko-Landwirtschaft in dritter Familiengeneration (nur 20 km entfernt) gekümmert habe, hatte ich fantastische Gespräche mit der Inhaberfamilie Mühlbauer. Aus einer Idee wurde ein Gedanke, aus dem Gedanken eine Vision und jetzt ein wahrgewordener Traum. Der Bayerwaldhof ist ein unglaublich tolles Unternehmen mit fantastischen Gästen und 150 tollen Mitarbeitern. Unser eigener Reitstall, unsere Gastronomie sowie unser großer SPA Bereich sind Einzigartigkeiten, die das Haus als Herausforderung mehr als spannend machen.  Was haben Sie mit diesem Hotel jetzt alles vor? Wird sich viel ändern?Bei meiner Antrittsansprache vor der gesamten Belegschaft betonte ich meine innere Grundeinstellung zum Unternehmen „Herzlichkeit ist der wahre Luxus“. Gemeinsam mit meinem Team werden wir an Details und Standards arbeiten, um  den Servicegedanken für den Gast noch mehr in den Fokus setzen zu können.Wir wollen eine Unternehmens-Strategie und -Philosophie intern und extern aufbauen. Kulinarisch haben wir mit unserem renommierten Küchenchef Stephan Brandl unglaubliches Potenzial in der Küche. Das gleiche Niveau können wir im auch im  Serviceteam implementieren. Mit  unserem neuen Casual Fine Dining Restaurants LEOS wollen wir kulinarischer Botschafter in der Region werden. Wir wollen top ausgebildete Auszubildende und zufriedene und ausgeglichene Mitarbeiter und natürlich weiterhin begeisterte Gäste und viele neue Stammkunden.  Der Bayerwaldhof ist das erste deutsche HAKI®- Hotel in Deutschland. Das ist ein ganzheitliches und maßgeschneidertes Konzept für kopflastige Menschen von heute. Wird das weiter von Ihnen gefördert?Wellness und Erholung sind der Eckpfeiler im Bayerwaldhof. Unsere 7000 qm Wellnessbereich sind eine absolute Stärke am Markt. Mit der Eröffnung unseres „WALD SPAs“ (Ende des Jahres 2017) mit zusätzlichen 1500 qm schaffen wir noch mehr Raum zur Entschleunigung. HAKI® soll ein Magnet sein und unsere Einzigartigkeit im Bereich Wellness unterstreichen.Was ist das Besondere am Bayerwaldhof für Sie persönlich?Unsere Gäste, Mitarbeiter und die Inhaberfamilie Mühlbauer zelebrieren die Herzlichkeit und Freundlichkeit in diesem Haus par excellence. Wir haben eine sensationelle Stammgästequote. Erst letzte Woche hat mir ein Stammgast, der zum 40. Mal bei uns Gast war, auf meinen handschriftlichen Dankesbrief auch handschriftlich geantwortet. Alleine diese Geschichte zeigt, was für eine unglaublich positive Energie in diesem Haus steckt und diese spüre ich jeden Tag.  Interview führte Hedi Grager

Zum News Archiv >>

Leo's by Stephan Brandl

Restaurant Leo's by Stephan Brandl Impressionen und Ansichten
Bayerwaldhof
Liebenstein 25
93444 Bad Kötzting
Küchenchef: Stephan Brandl
Kapazität / Sitzplätze: 20
Mitarbeiter: 8
+49 (9941) 94800

Zum Restaurantprofil >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular