Diese Website verwendet Cookies

Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern.

Programm der CHEF-SACHE 2017 vorgestellt

Veröffentlicht am: 05.08.2017

Zur neunten CHEF-SACHE kommen mehr als 50 Referenten nach Düsseldorf

Die neue Location: die alten Schmiedehallen

Die neue Location: die alten Schmiedehallen

Auf der Bühne: Paul Pairet / Foto: Scott Wright

Auf der Bühne: Paul Pairet / Foto: Scott Wright

Auf der Bühne: Vladimir Muhkin / Foto: Thomas Ruhl

Auf der Bühne: Vladimir Muhkin / Foto: Thomas Ruhl

Auf der Bühne: Esben Bang / Foto: Tuuka Koski

Auf der Bühne: Esben Bang / Foto: Tuuka Koski

Auf der Bühne: Thomas Dorfer / Foto: Thomas Ruhl

Auf der Bühne: Thomas Dorfer / Foto: Thomas Ruhl

Auf der Bühne: Heinz Reitbauer / Foto: Thomas Ruhl

Auf der Bühne: Heinz Reitbauer / Foto: Thomas Ruhl

CHEF-SACHE AMABASSADOR: Thomas Bühner

CHEF-SACHE AMABASSADOR: Thomas Bühner

CHEF-SACHE AMABASSADOR: Sven Elverfeld

CHEF-SACHE AMABASSADOR: Sven Elverfeld

DÜSSELDORF. Die neunte CHEF-SACHE findet am 17. und 18. September statt. Erstmals wird das Event in der Alten Schmiedehallen im Areal Böhler Düsseldorf veranstaltet. Mit 3.100 Besuchern und komplett ausgebuchter Fläche geriet die bisherige Kölner Location an die Kapazitätsgrenze. Mit dem Umzug kann auch das Angebot erweitert werden. So wird es in diesem Jahr eine MASTERCLASS-Bühne, eine spezielle Plattform für Sommeliers, F&B Manager und Servicekräfte, sowie die SCHOOL OF WINE geben.

Ziel der Veranstaltung ist es, die Gastronomie des Landes ganzheitlich zu stärken und zu verbessern und der deutschen Küche den Stellenwert zu verleihen, der ihr international zusteht: eine Spitzenposition. Unterstützt von Medienpartnern ist die Veranstaltung so zur größten Networking Plattform und zum Branchentreffpunkt geworden. Nirgendwo trifft man mehr Kollegen. Niemand bietet ein spannenderes Programm und mehr Entertainment.

Große Chefs aus großer Bühne

Das Herzstück der CHEF-SACHE ist seit Jahren die Hauptbühne. Dort verraten die besten deutschen Chefs, an welchen Projekten sie im Moment arbeiten. Dazu werden handverlesen internationale Stars eingebunden, die den Blick in die Avantgarde-Küchen der Welt öffnen. Für die zuschauenden Chefs und Gastronomen bedeutet dies, einen Blick in die kulinarische Zukunft zu werfen. Was geschieht am Front-end des kulinarischen Marktes? Welchen Nutzen kann ich für mich und meinen Betrieb daraus ziehen? Durch das Programm führen wie in den vergangenen Jahren Jürgen Dollase, Deutschlands bekanntester Gastronomiekritiker, Thomas Ruhl, Initiator der Chef-Sache und Vincent Moissonnier vom Zwei-Sterne-Restaurant Le Moissonnier in Köln.

Live and on Stage

  • „Psycho Taste“ – Paul Pairet, Restaurant Ultraviolet in Shanghai
  • „Zero Carbon Footprint Restaurant“ – Duangporn Songvisava (Bo) & Dylan Jones, Restaurant Bo.Lan in Bangkok
  • „Russische Avantgarde“ – Vladimir Mukhin, Restaurant White Rabbit in Moskau
  • „Mutter Erde“ – Esben Holmboe Bang, Restaurant Maaemo in Oslo
  • „Die DNA der österreichischen Küche“ – Thomas Dorfer, Landhaus Bacher, Wachau
  • „Der Wald“ – Heinz Reitbauer, Restaurant Steirereck in Wien
  • „Das Manifest der deutschen Küche“, „The Gemeinschaft“ aus Berlin mit Sebastian Frank, Restaurant Horváth, Micha Schäfer & Billy Wagner, Speiselokal Nobelhart & Schmutzig, Andreas Rieger & Ivo Ebert, Restaurant einsunternull und Spencer Christenson, Dylan Watson-Brawn & Christoph Geyler, Restaurant Ernst
  • Talk zum Thema „Gastronomie im Konflikt zwischen Qualität und Preis“ mit Talkmaster Ralf Bos und Gästen

Power Slots mit den CHEF-SACHE Ambassadors

Die CHEF-SACHE ist angetreten, die deutsche Gastronomie ganzheitlich zu fördern. Die Drei-Sterne Köche Thomas Bühner, la vie in Osnabrück, Sven Elverfeld, aqua in Wolfsburg und Joachim Wissler, Vendôme in Bergisch Gladbach sowie die Jeunes Restaurateurs, vertreten durch ihren Präsidenten Alexander Dressel stehen hinter dieser Idee, stützen sie und sind als Botschafter der CHEF-SACHE tätig In Power Slots werden sie über ihre aktuellen Entwicklungen vorstellen.

Masterclasses auf der AEG-Bühne

Mit gleichem Anspruch und Niveau der Hauptbühne werden in den Masterclasses Themen von Top-Referenten vorgetragen und vertieft.

  • „Tales of Flavour“ mit Heiko Antoniewicz
  • „Die neue österreichische Küche mit Harald Irka, Lukas Nagl, Thorsten Probost, Josef Steffner und Hubert Wallner aus Österreich
  • „Kanadas boreale Küche“ mit Arnaud Marchand, Chez Boulay – bistro boréal, Québec

School of Wine

Dieses neue Format richtet sich insbesondere an Sommeliers, F&B Manager, Chefs und Servicemitarbeiter mit hoher Affinität zum Thema korrespondierende Getränke. Die School of Wine ist keine herkömmliche Verkostungsveranstaltung. Im Fokus stehen Inhalte, die in einer „echten“ Schule vermittelt werden. Masterclasses in World Class Level, abgehalten von Referenten auf eben diesem Niveau.

  • Champagner Terroir & Ausbau – mit Christian Josephi, Sascha Speicher und Suwi
  • Zlatic
  • Weinbar-Konzepte der Zukunft – Willi Schlögl, Cordobar, Steve Breitzke, Weinbistro Mast und Rienne Bilz, Chef Sommelier Steakhaus MASH
  • Weinkonzepte International – mit Master of Wine Andreas Wickhoff
  • European Wine Legends RED – mit Master of Wine Frank Roeder
  • European Wine Legends WHITE – mit Master of Wine Caro Maurer
  • Natural Wines – eine Podiumsdiskussion aus den Blickwinkeln eines Naturweinproduzenten, eines Journalisten und eines Top-Sommeliers.
  • Reifen von Vintage vs. Colheita – mit Gonçalo Aragão e Brito von Symington Family Estates
  • Österreichs Grüner Veltliner – mit Willi Klinger, Österreich Wein Marketing und Willi Balanjuk
  • Behind a Master’s Head – Master of Wine Caro Maurer und Master Sommelier Tobias Brauweiler in einer Blindverkostung
  • Beyond Sweetness – experimentelles Teamwork zwischen Chef und Sommelier. Sterneköche Nils Henkel und Sven Nöthel, Patissier Tobias Weyers und Jörg Geiger von der gleichnamigen Manufaktur geben Einblicke in die Entwicklung alkoholfreier Getränkebegleitung.
  • Kaffeekultur in der Spitzengastronomie – mit Harald Wohlfahrt, Lavazza Genussbotschafter mit Ulrike Neiss, Barista-Ausbilderin und Leiterin des Lavazza Trainings Centers

BEST-OF-THE-BEST AWARDS 2017 – Der Branchen-Oscar

Ehrung der Top-10 auf der Hauptbühne! Neu mit Top-100 Liste “Die besten deutschen Köche und Köchinnen“ – “Die besten deutschen Restaurants“ Dieser “Branchen-Oscar wird zum sechsten Mal verliehen und ist die größte Onlinewahl in der deutschsprachigen Gastronomie. Die Auszeichnungen werden von der Schauspielerin Michaela Schaffrath überreicht.

AFTER SHOW PARTY – Der Carlsplatz macht Abendbrot

Für die Chef-Sache wird ein Teil von Düsseldorfs schönstem Lebensmittelmarkt, dem Carlsplatz, in die Alten Schmiedehallen ziehen und zum Abendbrot einladen. Eine zünftige Party mit gutem Essen und Getränken, interessanten Gesprächen bei cooler Musik. Im Ticketpreis enthalten. 

CHEF-SACHE Captain’s Dinner

Ihr Kostenbeitrag ist eine Spende für die BOS FOOD Initiative “Spitzenköche für Afrika“. Ein gesetztes Fünf-Gänge-Menü von Küchenchef Florian Conzen inkl. Getränke für 79 Euro p.P. Montag, 18.09.2017 um 20.00 Uhr in der Brasserie Stadthaus, Mühlenstraße 31, 40213 Düsseldorf (Altstadt) Anmeldung und Buchung: Saskia Bos, Tel. +49 (0)2132 – 139 246 – E-Mail: sr.bos@bosfood.de

Eintrittspreise & Öffnungszeiten

Die CHEF-SACHE 2017 findet am 17. und 18. September 2017 im AREAL BÖHLER – ALTE SCHMIEDEHALLEN in Düsseldorf statt. Adresse: Hansaallee 321 • 40549 Düsseldorf Am Sonntag läuft das Programm von 10:30 bis 19 Uhr, am Montag von 9 bis 18 Uhr.

Die Eintrittspreise sind im vierten Jahr in Folge unverändert. Der Preis für ein 2-Tages-Ticket liegt bei 125,00 Euro (ermäßigt 65,00 Euro) und für ein 1-Tages-Ticket bei 80,00 Euro (ermäßigt 40,00 Euro). Darin inbegriffen sind sämtliche Bühnenshows, der Zutritt zum Ausstellungsbereich, die Opening Party am Sonntagabend sowie Speisen und Getränke. Tickets für CHEF-SACHE 2017 sind online und an der Tageskasse erhältlich.

Tickets kaufen

Facebook
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular >>

Schließen