Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Taubenkobel Logo
Restaurant Taverne zum Schäfli Logo

Eat Berlin

And winners are...

Viele Auszeichnungen zur Abschlussgala im Waldorf Astoria

Eat Berlin 2018Eat Berlin 2018
Hotelier Thomas H. AlthoffHotelier Thomas H. Althoff
Thomas H. Althoff

BERLIN. Festliches Ambiente, über 200 Gourmets und Gastronomen sowie viele Partner und Freunde feierten am Sonntaabend bei feinen Speisen und edlen Tropfen den Abschluss des Feinschmeckerfestival eat! berlin. Ausgezeichnet wurden auch dieses Jahr besondere Persönlichkeiten, junge Kochtalente und der Publikumspreis 2018 wurde vergeben. Die Wirtschaftssenatorin und Bürgermeisterin Ramona Pop hat den Wert der Berliner Spitzengastronomie und des Feinschmeckerfestivals erkannt. "Unsere Berliner Gastronomiebranche ist äußerst lebendig und zeichnet sich durch Innovation, aber auch durch Tradition aus. Die vielfältige Genusslandschaft ist ein wichtiger Standortvorteil: Die Gastroszene erhöht die Attraktivität Berlins sowohl als Wirtschaftsstandort als auch als Tourismusdestination. Die Food-Szene wird immer mehr zum Reisegrund und fördert somit aktiv den Tourismus in Berlin. Als internationales Aushängeschild für die erstklassige Berliner Gastronomieszene mit hervorragendem internationalen Ruf zieht die eat! berlin Besucherinnen und Besucher aus aller Welt an", sagte die Grünen-Politikerin

Zu Beginn der Preisverleihung überließen die Moderatoren des Abends, Daniel Finger und Sven Oswald von radioeins, das Podium zunächst Staatssekretär Christoph Rickerts, der im Namen der kurzfristig verhinderten Ramona Pop die Gäste begrüßte. Danach wechselten sich Moderatoren, LaudatorInnen und GewinnerInnen auf der Bühne ab.

5. Siegfried-Rockendorf-Preis (eat! berlin Nachwuchswettbewerb für Jungköche) Gewinnerin ist Josephine Köpke (Hotel Intercontinental), den zweiten Platz erkochte sich Gesa Höhne (PACE Paparazzi Catering & Event GmbH), den dritten Platz Anna Mari Eidtner (Kater Blau). Teilgenommen haben auch Philipp Duclos (Hilton Berlin), Moritz Layher (Schweizer Hof) und Simon Perger (Regent Berlin) - Laudatorin Patricia Bröhm, Chefredakteurin des Gault&Millau

Publikumspreis Aus über 50 Veranstaltungen hatte Markus Herbicht, Schmelzwerk in den Sarotti-Höfen, mit Mariscos de Markus die beste Bewertung - Laudatorin Sonja Frühsammer, erste Sterneköchin Berlins und Gewinnerin des Vorjahres, Restaurant Frühsammers

Preis Förderer der Genusskultur Preisträger wird während der Verleihung verkündet - Laudatorin Felicitas Then, TV-Köchin und Gewinnerin Beliebtester Event 2017

Preis Lebenswerk Thomas H. Althoff, Hotelier und "Herr der Sterneköche" - Laudator Gianni van Daalen, ehemaliger Adlon-Chef und Europa-Präsidenten der Kempinski-Gruppe. Thomas H. Althoff kann auf eine beispiellose Karriere in der Hotellerie zurückblicken. Seine Erfolgsgeschichte begann bereits mit 21 Jahren, als er sein erstes 40-Zimmer-Domizil pachtete. Heute leitet er eines der besten Hotelunternehmen der Welt: die Althoff Hotels mit legendären Domizilen, international einzigartiger Gourmet-Kompetenz und aktuell zwei erfolgreichen Marken mit höchstem Qualitätsanspruch. In der Fünf-Sterne-Luxusmarke Althoff Hotel Collection vereint der passionierte Gastgeber Grandhotellerie und Haute Cuisine. Flaggschiffe sind Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach und das Seehotel Überfahrt am Tegernsee. Hier kochen mit Joachim Wissler und Christian Jürgens insgesamt zwei von elf deutschen Drei-Sterne-Chefs. Mit der AMERON Hotel Collection bietet Althoff Hotels eine eigene Qualitätsmarke für den gehobenen Vier-Sterne-Bereich. Im Portfolio finden sich Smart Business-, Resort- und Boutique-Hotels. Frische Farben, smarte Eleganz, und maßgeschneiderte Kunstkonzepte machen jedes AMERON Haus zum Unikat, zum individuellen Art Lifestyle Hotel. In nächster Zeit folgen mehrere Openings dieser Marke. Dieses Jahr eröffnet ein neues Haus in der Finanzmetropole Frankfurt, 2019 dann das AMERON Hotel Motorworld München sowie ein Resort in Hohenschwangau, am Fuße von Schloss Neuschwanstein. „Es ist mir eine große Ehre, dass ich für diesen Preis auserwählt wurde“, so Thomas H. Althoff. „Mit Gründung der Marke Althoff Hotels konnte ich einen langersehnten Traum verwirklichen. Der Erfolg dieser Marke gilt vor allem unseren Mitarbeitern, die jeden Tag ihr Bestes geben, die Wünsche unserer Gäste zu erfüllen“, fügt er hinzu.

Und das waren die kulinarischen Köstlichkeiten des eat! berlin Abends im Waldorf Astoria:

- Empfang Austern Fine de Claire von Metro und Kaviar von 25 Teiche
- Flying im Foyer von Daniel Behrendt, Waldorf Astoria und Chef Denis Zembo, Hotel Amfiteatar, Istrien
- Dim Sum vor der Preisverleihung Hairen Chao, Ming Dynastie
- Vorspeise von Sternekoch Arne Anker, Pauly Saal
- Zwischengang von Sternekoch Daniel Schmidthaler, Alte Schule Fürstenhagen
- Hauptgang aus Kirschau von Sternekoch Philipp Liebisch, Juwel Hotel bei Schumann
- Dessert von René Frank, Coda Dessert Bar
- Dazu exzellente VDP Sekt und Weine von den Weingütern von Winning, Nik Weis St. Urbans-Hof, Staatsweingut Freiburg , Prinz von Hessen und Weingut Stigler

Zum News Archiv >>

Pauly Saal

Auguststr. 11-13
10117 Berlin

Zum Restaurantprofil >>

Klassenzimmer

Alte Schule Fürstenhagen
Zur Alten Schule 5
17258 Feldberger Seenlandschaft

Zum Restaurantprofil >>

JUWEL

Restaurant JUWEL Impressionen und Ansichten
BEI SCHUMANN
Bautzener Str. 74
02681 Kirschau
Küchenchef: Robert Hauptvogel
Kapazität / Sitzplätze: 40
Mitarbeiter: 12
+49 (3592) 520599

Zum Restaurantprofil >>

Coda

Friedelstr. 47
12047 Berlin
Küchenchef: René Frank

Zum Restaurantprofil >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt
Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular