Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Frankfurt Tipp
logo of restaurant Laurus
logo of restaurant Laurushaus

Guides 2019

Die Gault&Millau Guides 2019 erscheinen im November

Neue Kategorie „POP“ für junge, unkonventionelle Food-Konzepte

Logo Gault&MillauLogo Gault&Millau

MÜNCHEN. Die neuen Ausgaben des Gault&Millau werden am 13. November erscheinen. Nach dem Wechsel zum ZS Verlag  im vergangenen Jahr sind nun einige konzeptionalle Neuerungen geplant: Im Restaurantguide 2019 finden sich über 1.000 von der Gault&Millau-Testermannschaft bewertete Restaurants – das sind über 100 Adressen mehr als im Vorjahr. „Allein in den deutschen Großstädten sind insgesamt über 65 neue Restaurants hinzugekommen, wodurch der Gault&Millau verstärkt die große Dynamik in Deutschlands Gastro-Szene abbildet“, so Chefredakteurin Patricia Bröhm.

Unter den Neuzugängen befinden sich  Lokale, die der neuen Kategorie "POP" zugeordnet werden. Es handelt sich dabei nicht um Restaurants im klassischen Sinne, sondern um junge, unkonventionelle Food-Konzepte, bei denen es um Spaß am Genuss und an guten Produkten geht. Das kann ein Ramen-Lokal, ein Deli nach New Yorker Vorbild oder auch ein Burger-Laden ein. Neben dem besonderen kulinarischen Akzent sind ein unkomplizierter Ansatz, eine schnelle Zubereitung, eine lockere und ungezwungene Atmosphäre sowie ein erschwinglicher Preis relevante Kriterien bei der Auswahl. Die über 50 neuen POP-Lokale werden nicht nach Punktesystem bewertet, sondern sind reine Empfehlungen der Testequipe. 

Für die kommende Ausgabe des Gault&Millau Weinguides hat Chefredakteurin Britta Wiegelmann das professionelle Verkosterteam um weitere anerkannte Experten verstärkt, wie Diplomsommelier Raphael Tanner, die Weinakademiker Peter Jakob und Wolfgang Banovits, Weinjournalist Patrick Hemminger sowie Winzer, Sommelier und Autor Axel Biesler. Als Leitmedium der Branche beschreibt und bewertet der Gault&Millau Weinguide die Top zehn Prozent der deutschen Weinerzeuger. Das Buch enthält ausschließlich Empfehlungen, darunter mehr als 3000 Weine unter 10 Euro.

Zum News Archiv >>

Aktuelle News

Julia KompJulia Komp

Neuorientierung

Sterneköchin Julia Komp verlässt das Schloss Loersfeld

Sous Chef Paul Spiesberger übernimmt die Nachfolge
Mehr >>
Cover Gault&MillauCover Gault&Millau

Gault&Millau

Johannes King und Jan-Philipp Berner als "Koch des Jahres" ausgezeichnet

Tim Raue erhält erstmals 19,5 Punkte. Der komplette Überblick über alle Bundesländer und die Auf- und Abwertungen.
Mehr >>
Ungezwungen, warmherzig und kulinarisch aufregend – so empfangen und verwöhnen Gal Ben Moshe und Jacqueline Lorenz im gemeinsamen neuen Restaurant prism ihre Gäste. Das Ambiente in Grau- und Brauntönen, mit, Holz, Samt und Messing und Industriebeton schuf der bekannte Berliner Architekt Patrick Batek, der bereits einige andere Spitzenrestaurants in der Hauptstadt gestaltet hat.Ungezwungen, warmherzig und kulinarisch aufregend – so empfangen und verwöhnen Gal Ben Moshe und Jacqueline Lorenz im gemeinsamen neuen Restaurant prism ihre Gäste. Das Ambiente in Grau- und Brauntönen, mit, Holz, Samt und Messing und Industriebeton schuf der bekannte Berliner Architekt Patrick Batek, der bereits einige andere Spitzenrestaurants in der Hauptstadt gestaltet hat.

Neustart

Restaurant Prism in Berlin eröffnet

Levantinisch inspirierte Spitzenküche von Jacqueline Lorenz und Gal Ben Moshe
Mehr >>
Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular