Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Frankfurt Tipp
logo of restaurant Wildberg
logo of restaurant Wilder Ritter

Charity-Projekt

Der menschliche Wein

Nach dem Kochbuch "Hand in Hand" starten Timo Wentzel und Marcus Dytrich ein zweites Charity-Projekt

Logo The Human WineLogo The Human Wine

Timo Wentzel und Marcus Dytrich, die 2015/16 mit den "Kochbuch Hand in Hand" von sich Reden gemacht haben, starten ein neues Charity-Projekt. Dieses Mal geht es um das Thema Wein, für das sie mit promententen Botschaftern und nahmhaften Winzern zusammenarbeiten. Das Projekt trägt den Namen "The Human Wine"

Beim Kochbuch-Projekt "Hand in Hand" hatten mehr als 50 Spitzenköche Gerichte aus den jeweiligen Herkunftsländern von Flüchtlinge neu interpretiert. Die Rezepte wurden anschließend in einem gemeinsamen Werk veröffentlicht, wobei am Ende eine beachtliche Spendensumme von rund 15.000 Euro erzielt und an verschiedene Flüchtlingsorganisationen gespendet werden konnte. Während der Planung und Entstehung des Buches befassten sich Timo Wentzel und Marcus Dytrich ausgiebig mit der Flüchtlingsthematik und den dazugehörigen Umständen. In zahlreichen Gesprächen mit ihren Weggefährten ging es letztlich meist um das Thema "Menschenrechte". "Klar kennt man das eine oder andere Menschenrecht. Aber so wirklich Bescheid wusste am Ende keiner. Wir glauben, so geht es vielen Menschen. Uns packte daraufhin die Neugier und inspirierte uns dazu, andere Menschen an dem Thema teilhaben zu lassen. So entstand die Idee, die Message genussvoll zu transportieren“, erklären die beiden. 

Aus der Idee wurde schnell Realität: Heute zieren die 30 Menschenrechte die Etiketten von 30 ausgewählten Wein- und Sektflaschen. Sogar ein Gin und eine alkoholfrei Alternative sind dabei. Mindestens zwei Euro werden pro verkaufte Flasche gespendet, im Durchschnitt sind es sogar 3.50 Euro, welche zugunsten der Stiftung "Water is right“ gespendet werden. Deren Schirmherr ist Rolf Stahlhofen, Sänger der Band "Söhne Mannheims". 

Jährlich sterben fast acht Millionen Menschen an den Folgen von fehlender Grundversorgung und Wasserverschmutzung, darunter 1,6 Millionen Kinder. Im Jahr 2025 sollen ca. 3,1 Milliarden Menschen von Wassermangel betroffen sein. Das Weinprojekt unterstützt die Stiftung „Water is right“ durch die Spendenbeiträge dabei, das Recht auf Wasser durchzusetzen und so vielen Menschen wie möglich Zugang zu sauberem Trinkwasser zu gewährleisten.
"Wir konnten Rolf sofort mit unserer Idee begeistern und freuen uns sehr, dass er uns als Schirmherr begleitet", so Wentzel. Weitere 29 prominente Unterstützer, wie den ehemaligen BVB-Torwart Roman Weidenfeller, Schauspielerin Sonja Kirchberger und Filmproduzent Nico Hofmann sind tatkräftig mit dabei. Die "Human Wine Ambassadors" präsentieren sie je ein Menschenrecht und schmücken mit Ihrem Konterfei die Etiketten der Flaschen. 

Die edlen Tropfen kann man ab 1. September 2018 direkt beim Winzer oder online beim offiziellen Vertriebspartner WINE IN BLACK bestellen, werden aber auch in vielen Fachgeschäften und natürlich in der Gastronomie erhältlich sein.

Mehr über The Human Wine

Zum News Archiv >>

Aktuelle News

Next Chef Award 2018Next Chef Award 2018

Wettbewerb

Bester Nachwuchskoch gesucht

Next Chef Award auf der INTERNORGA 2019 - Bewerbungsphase startet
Mehr >>
Gwendal Poullennec / Foto: MichelinGwendal Poullennec / Foto: Michelin

Personalie

Gwendal Poullennec ist neuer Guide-Michelin-Chef

Der Nachfolger von Michael Ellis ist für alle Ausgaben des Guide verantwortlich
Mehr >>
Jan-Philipp Berner auf der CHEF-SACHEJan-Philipp Berner auf der CHEF-SACHE

CHEF-SACHE 2018

Söl'Ring Hof räumt ab

Vier Siege beim der Best-of-the-Best-Online-Voting gehen nach Sylt
Mehr >>
Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular