Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Frühsammers Logo
Restaurant garbo Logo

Gault&Millau Österreich

Hubert Wallner ist Koch des Jahres

Gault&Millau, Guide, Österreich

Auszeichnung für den Küchenchef des See Restaurant Saag

Der Preisträger Hubert Wallner (2. v. l.) mit Laudator Martin Sieberer (links), Gattin Kerstin (2. v. r.) und Gault&Millau Herausgeber Karl Hohenlohe (rechts).Der Preisträger Hubert Wallner (2. v. l.) mit Laudator Martin Sieberer (links), Gattin Kerstin (2. v. r.) und Gault&Millau Herausgeber Karl Hohenlohe (rechts).
Der Preisträger Hubert Wallner (2. v. l.) mit Laudator Martin Sieberer (links), Gattin Kerstin (2. v. r.) und Gault&Millau Herausgeber Karl Hohenlohe (rechts).

Der österreichische Gault&Millau hat den Küchenchef des See Restaurant Saag, Hubert Walnner zum Koch des Jahres gekürt.

Als Kind wollte Hubert Wallner eigentlich Polizist werden – Feinschmecker können sich also glücklich schätzen, dass er seinen Berufswunsch doch noch einmal überdachte. Denn mittlerweile zählt der gebürtige Niederösterreicher zur absoluten Elite der heimischen Koch-Szene. „Und nach dem Genuss von Himbeer-Tiramisu und -Sorbet war uns klar, hier den kulinarischen Newcomer von Kärnten entdeckt zu haben,“ hieß es bereits im Gault&Millau 2006, nachdem Hubert Wallner die Küche des neu eröffneten Restaurants Caramé übernahm.

Aus dem einstigen Newcomer ist nun der beste Koch Kärntens und „Koch des Jahres 2020“ geworden. Feinste Zutaten des Alpe-Adria-Raums inspirieren ihn zu raffinierten Kreationen, mit denen er einen Spannungsbogen zwischen Kärnten und dem Mittelmeer schafft. Seine Küchenlinie besticht durch leise, aber tiefgründige Töne, die Leichtigkeit seiner Gerichte weiß zu begeistern. „Was ein echter Wallner ist,“ fragte unser Tester im Text des Gault&Millau 2011. „Klare Aromen, gute Produkte, eine gute Idee“, lautete die Antwort. Was braucht es mehr?

Der „Koch des Jahres“ von Gault&Millau ist eine begehrte Auszeichnung in der heimischen Gastronomiebranche. Der Preis wurde heuer zum 37. Mal verliehen. Die Auszeichnung wird, wie bereits in den vergangenen Jahren, von Lohberger Heiz & Küchengeräte Technologie GmbH unterstützt. Das Unternehmen steht für innovative und hochwertige Großküchenkonzepte und ist in Österreich Marktführer.

Über den begehrten Titel „Koch des Jahres“ sagt Hubert Wallner: „Der Titel „Koch des Jahres“ von Gault&Millau ist für mich etwas ganz Besonderes und mit Sicherheit das Sahnehäubchen auf den Erfolgen meiner bisherigen Laufbahn. Es zeigt mir, dass mein Team und ich auf dem richtigen Weg sind. Es ehrt uns alle sehr, dass auch unsere Gäste diesen Weg mit uns gehen und uns begleiten. Kochen auf hohem Niveau ist nur als Team möglich und daher möchte ich mich nicht nur bei unseren Gästen, sondern auch bei meinem gesamten Team und vor allem bei meiner wunderbaren Frau Kerstin bedanken. Ohne diesen Teamspirit und ohne meine Kerstin, die mich in den Betrieben unterstützt, mir den Rücken freihält und sich zudem noch aufopfernd um unsere beiden Kinder kümmert, wäre all das nicht möglich gewesen. Diese Auszeichnung motiviert uns alle, auch weiterhin jeden Tag unser Bestes zu geben. Ich bin extrem stolz, zum „Koch des Jahres“ von Gault&Millau gewählt worden zu sein. Mein Team und ich freuen uns auf die zukünftigen Herausforderungen und dafür werden wir gewohnt jeden Tag 100% geben. DANKE!“

Karl Hohenlohe, Herausgeber des Guide Gault&Millau, über das Ausnahmetalent: „Hubert Wallners Gerichte überzeugen nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch. Jedes Mal ein kleines Kunstwerk. Obendrein hat er ein großes Talent, wenn es darum geht, bekannte Gerichte neu zu interpretieren – vom Tafelspitz über sein Verständnis einer Carbonara bis zur Kärntner Kasnudel schafft er es immer wieder, für Überraschungsmomente zu sorgen.“

Auch Martina Hohenlohe, Chefredakteurin des Guide Gault&Millau, ist mit der diesjährigen Wahl des „Koch des Jahres“ höchst zufrieden: „Er ist ein bestens ausgebildeter und hoch ausgezeichneter Koch, der nie den Bezug zu seiner Region verloren hat, ebenso wenig wie die Bodenhaftung, die ihn scheinbar demütig die Schätze seiner Umgebung auf höchst eindrucksvolle Weise nutzen lässt. Gemeinsam mit seinem auch für andere nachvollziehbaren Umgang mit Kreativität und Innovation sind das für uns die besten Gründe, ihn zu einem würdigen „Koch des Jahres" auszuzeichnen. Wir gratulieren.“

Der illustre Abend begann mit einem Aperitif und kleinen Häppchen von Rote Rüben-Mousse über Schweinebauch asiatisch bis zu Gebackenem Mais in Hubert Wallners Bistro Südsee. Danach ging es für die Gäste per Schiff über den Wörthersee zum See Restaurant Saag, wo nach einem Glas Champagner von Laurent Perrier und der Begrüßung ein 5-Gänge Menü auf sie wartete.

Auf Saibling mit Rotem Chicorée und Ei in der Zwiebel mit Beluga Kaviar folgten Lax’n und Zlaner Rehrücken, als Dessert servierte Hubert Wallner Weiße Zotter Schokolade und Germknödel 2.0. Grüner Veltliner vom Weingut Ott, Sauvignon Blanc vom Weingut Tement, Wiener Gemischter Satz vom Weingut Wieninger, Zweigelt vom Weingut Hans Schwarz, das Austrian Lager der CulturBrauer und Berrenauslese vom Weingut Heinz Velich lieferten die ideale Begleitung zu Wallners Kreationen.

Martin Sieberer, Wallners langjähriger Wegbegleiter und Chef während seiner Zeit in der Paznaunerstube, hielt die Laudatio auf den Gault&Millau Koch des Jahres 2020.

Unter den namhaften Gästen befanden sich die Haubenköche Andreas Döllerer, Toni Mörwald und Richard Rauch, Robert Glock, GF Kärnten Werbung Christian Kresse, LR Kärnten Sebastian Schuschnig, Barbara Tschöscher (Unternehmenskommunikation Kärnten Werbung), Laurent Perrier Regionalleiter D-A-CH-Region Sezai Özkan, Jacques Lemans-Gründer Alfred Riedl, TV-Koch Mike Süsser, Obmann des TVB Paznaun-Ischgl Alfons Parth, u. v. m.

Zum News Archiv >>

See Restaurant Saag

Restaurant See Restaurant Saag Impressionen und Ansichten
Saag 11
9212 Techelsberg am Wörther See
Küchenchef: Hubert Wallner
Kapazität / Sitzplätze: 55
Mitarbeiter: 10
+43 (4272) 43501

Zum Restaurantprofil >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular