Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Seaside Thai Cuisine Logo
Restaurant See Restaurant Saag Logo

Neueröffnung

Fine im Tawa Yama eröffnet

Neues Restauant auf dem ehemaligen Pfaff-Gelände in Karlsruhe

KARLSRUHE_ Im Frühling wollten sie die Tore öffnen. Alles war bereit. Doch alles kam anders. Im Juli konnte das TAWA YAMA-Team dann endlich mit dem EASY an den Start gehen. Am 6. Oktober eröffnet nun auch das FINE. Hinter modernen Glas-Stahlfassaden inmitten begrünter Dächer genießt man auf über 800 Quadratmetern mit ausreichend Abstand und in vielerlei gastronomischen Dimensionen. TAWA YAMA, japanisch TURM BERG, steht für zwei Restaurants – EASY und FINE – mit raffiniert-starken Gerichten und einem großzügigen, großstädtischen Ambiente. Dieses bietet geniale Möglichkeiten, die vorgeschriebenen Abstände zu wahren, sowie eine perfekte Frischluftzufuhr durch hochmoderne Technik, von der wohl niemand gedacht hätte, dass sie eine solche Relevanz bekommen würde. 

Von Natur umgeben und am digitalen Puls der Zeit – in diesem Spannungsfeld ist mit dem TAWA YAMA ein Restaurant ohne Hemmschwellen und mit schönstem Turmbergblick entstanden. Inmitten der Durlacher Raumfabrik, dem früheren Pfaff-Gelände, auf dem angesehene Kreativschmieden in Sachen Digitalisierung, Mobilität und Energie die Welt verändern, hat das TAWA YAMA eine Heimat gefunden. Hochwertig, dezent und lässig zugleich bietet es Raum für multiple Identitäten. Eine Gastronomie, die ihrem eigenen, hohen Anspruch an Qualität gerecht wird, ist dem TAWA YAMA-Team ebenso wichtig wie Transparenz und Zugänglichkeit. Ob „nur“ auf einen Kaffee oder ein Glas Wein, ob Mittagstisch oder BusinessLunch, ein vertrautes Gespräch an der Secret Bar, das Geschäftsessen am Chef’s Table oder ein schwelgerisches Dinner im Fine Dining – es gibt wohl kaum einen Moment, den man nicht gerne im TAWA YAMA verbringen würde. Dafür sorgt nicht nur das hochprofessionelle Team um den sympathischen Betriebsleiter Simon Prokscha, der selbst Sterne erkocht hat, sondern auch die inspirierte Küche von Küchenchef Peter Fridén, geboren in Südkorea, aufgewachsen in Schweden und ausgebildet in französischer Kochkunst ist er ein leidenschaftlicher Koch und relaxter Vollprofi, für den nur bestens ausgewählte und nachhaltige Produkte infrage kommen. Begleitet werden diese von schmackhaften Weinen, raffinierten Drinks und Cocktails. Mit seiner großstädtischen Leichtigkeit richtet sich die neueste Gastro-Errungenschaft aber keineswegs nur an Gäste aus den umliegenden Büros. Alle, die Wert auf gutes Essen und Trinken sowie ein hochwertiges Ambiente legen, werden sich über das TAWA YAMA als neue Genuss-Adresse freuen. Geöffnet ist das TAWA YAMA EASY von Montag bis Freitag von 11:30 - 00:00 Uhr und am Samstag von 15:00 - 01:00 Uhr, das TAWA YAMA FINE mit eigener Terrasse, Secret Bar und Chef’s Table hat seine Ruhetage am Sonntag und Montag. Damit alle Hygiene- und Abstandsregelungen gut eingehalten werden können, empfiehlt sich eine Reservierung über tawayama.de 

Das Fine

Im TAWA YAMA FINE erhält Fine Dining eine frische Note. In seiner eleganten Gleichförmigkeit bietet es einen frischen und zeitgleich ruhigen Blick auf begrünte Dächer, der durch nichts gestört wird. Moderne silbergraue Eleganz trifft hier auf samtiges Dunkelgrün, grünen Marmor, Dschungelmotive und reduzierten Blumenschmuck – alles wirkt haptisch schmeichelnd und dennoch zurückhaltend vornehm. Gleichwohl reduziert und noch etwas dunkler präsentieren sich der Chef‘s Table und die Secret Bar, die den Gästen des TAWA YAMA FINE vorbehalten bleibt, eine weitere wunderbare Rückzugsmöglichkeit, ob vor oder nach dem Essen. Die natürliche gegebene Klassik hoher Gastlichkeit kommt im FINE auf ganzer Linie zum Tragen und setzt sich in einer exzellenten Wein- und Getränkeauswahl sowie in einem aufmerksamen Service fort. Im TAWA YAMA FINE können Gäste trotzdem „casual“ genießen, mittags wie abends, bei gutem Wetter auch auf der FINE Terrasse oder bei besonderen Anlässen am FINE Chef‘s Table. 

Minimalistisch und pur wie das Ambiente präsentiert sich die Küche von Küchenchef Peter Fridén im TAWA YAMA FINE. Mit wenigen, aber dennoch besten Zutaten markante Gerichte zu zaubern, die im Gedächtnis bleiben, ist seine Philosophie. Dabei hat er eines nicht vergessen: er kocht für die Menschen. Inspirieren lässt sich der sympathische Schwede mit koreanischen Wurzeln vor allem aus Frankreich und seiner skandinavischen Heimat, aber auch von den Produkten selbst, die seinen Kopf und seine Hände fast wie von selbst zu immer neuen Kreationen motivieren. Durch seine Handschrift entsteht eine gelungene Fusion aus französischer Kochkunst und Nordic Cuisine, die durch geschmackvolle asiatische Akzente noch spannender wird. Mit Sous-Chefin Meike Blickheuser, die wie Peter bereits in kreativen Küchen gearbeitet hat, steht ihm die perfekte Sparringspartnerin zur Seite. 

Den FINE Business-Lunch in 3 Gängen kann man vegetarisch oder mit Fisch und Fleisch genießen. Gleiches gilt für die 3-, 4- oder 5-gängigen Menüs am Abend. Alle Gänge sind auch À la carte zu haben. Damit möchte das FINE-Team seinen Gästen nicht nur mit großer Professionalität, sondern auch einem Höchstmaß an Flexibilität begegnen. 

Anspruchsvoll-vielseitige Weine, die möglichst auch mehrere Gänge begleiten können, sind im TAWA YAMA FINE ein ebenso wichtiger Bestandteil wie eine individualisierte, glasweise Weinbegleitung passend zur Kreativküche. Fein soll der Wein sein, aber keinesfalls eine Überforderung darstellen. Der Schwerpunkt liegt eindeutig auf den deutschen Weinbauregionen sowie den klassischen europäischen Anbaugebieten. Restaurantleiter Volkan Isbilen, ein Bayer mit türkischen Wurzeln und der leidenschaftliche Head Sommelier Adrian Imm sind mehr als zuvorkommende Gastgeber im FINE, die es zudem verstehen, mit Esprit Empfehlungen auszusprechen und professionell einen herzlichen Service zu bieten. 

Das Easy

Einen Espresso oder ein gutes Glas Wein? Mittagstisch oder Business-Lunch? Afterwork oder ein gepflegtes Abendessen? Das TAWA YAMA EASY schafft zu jeder Zeit eine sympathische Auszeit vom Alltag. Gäste können sich hier ein bisschen wie zu Hause fühlen. Damit dies gelingt, hat das Team ganz unterschiedliche Sphären geschaffen: Auf der Terrasse oder im hellgehaltenen EASY 1 spürt man die „Good Vibes“ und Umtriebigkeit der Raumfabrik. Bewusst „rough“ ist es hier, Beton und Holz überwiegen. Warme Lederpolster, Pflanzen und dunkle Farben schaffen dennoch Wohlgefühl in jeder Lebenslage. Bewegt man sich an der imposanten Bar vorbei ins EASY 2, wo sich auch die dynamisch geschwungene

Eingangstreppe befindet, wird es zunehmend dunkler und edler. Eine Lounge schließt sich an. Alles strahlt hier reichlich Ruhe aus und bietet einen abwechslungsreichen Blick in die Natur, über sattes Grün hinauf zum Turmberg. Insgesamt vermittelt das EASY das Gefühl eines ganz eigenen Kosmos, der sich offenbart und einladend offen ist zu jeder Tages- und Abendzeit. Gäste sind im EASY immer willkommen, von Montag bis Samstag, gerne auch mit Tablet und Notebook. Für WLAN und Steckdosen ist ebenso gesorgt wie für raffinierte Gerichte und kreative Drinks.

Damit die Gäste immer glücklich und zufrieden sind, hat Küchenchef Peter Fridén eine „freche“ MODERN. ASIAN. KITCHEN mit raffinierten Gerichten für das EASY entwickelt. Sie ist alles andere als langweilig: Snacks und Vorspeisen, Bowls und Suppen warten darauf, probiert zu werden. Neben wechselnden „Weekly specials“ kann man sich auf bewährte Klassiker von Beef Tartar bis Burger freuen und natürlich auch auf Vegetarisches und Veganes, wie zum Beispiel die Buddha Bowls oder das Selleriesteak. Der nachhaltige Umgang mit ausgewählten und regionalen Produkten ist für das Team selbstverständlich.

Die Getränke spiegeln im EASY eindeutig die Küche wider. Sie sind genauso unkompliziert wie sinnhaft und die perfekten Begleiter durch den Tag. Morgens empfiehlt das Team einen Kronen-Kaffee aus einer lokalen Familienrösterei, mittags reicht es seinen Gästen eine hausgemachte Limonade und zum Afterwork gibt es kreative Drinks und Cocktails oder ein gutes Glas Wein. Die zugängliche EASY-Weinkarte beinhaltet eine zugängliche Weinauswahl ob als Flaschenwein oder „by the glass“.

Der richtige Begleiter zu allen Getränken ist das professionell gefilterte und aufbereitete Durlacher Tafelwasser zugunsten der Durlacher Tafel e.V. Für jede getrunkene Karaffe spendet das TAWA YAMA-Team 50 Cent für den guten Zweck.                                                                                         

Die Geschichte dahinter

Mitten im industriellen Charme der Raumfabrik Durlach, am ehemaligen Fabrikgelände der Firma Pfaff, wo früher Nähmaschinen hergestellt wurden, ragt es heraus, das TAWA YAMA. Seine Blickachsen führen einerseits in die Fabrik und ihr kreatives Firmenumfeld hinein, und auf der anderen Seite zum Schwarzwald hin. Hier schweift die Szenerie über sattes Grün zum Durlacher Turmberg hinauf, dem letzten Weinberg der Stadt. Diesem verdankt das Restaurant auch seinen Namen: TAWA YAMA, japanisch TURM BERG. Unweit der beschaulichen Altstadt von Durlach sind heute in disruptiv-denkenden Unternehmen viele junge, urbane und bestens ausgebildete Trendsetter mit eigener Lebensphilosophie tätig. Ein ansprechendes Ambiente ist für sie ebenso wichtig wie ein individueller Lebensstil, der von Tag zu Tag variieren kann, aber immer eines beinhaltet: gutes gesundes Essen und Trinken. 

Schon deshalb haben die Geschäftspartner Philipp Haag und Nicolai Mende mit dem TAWA YAMA einen Ort geschaffen, abseits des Durchschnittsgeschmacks, ein asiatisch inspiriertes Restaurant, das architektonisch ganz bewusst nicht asiatisch ist. Bewusst haben die Initiatoren auf alle asiatischen Elemente verzichtet und setzen stattdessen auf ein modern urbanes Ambiente, das auch für Wertigkeit und Eleganz steht. Der Gast kann sich dabei nach Lust und Stimmung in ganz unterschiedlichen Sphären bewegen. 

Gastrokultur mit Zeitgeist, genial-innovativ und hochprofessionell, kann man nur mit den richtigen Menschen schaffen. Das war den beiden Ideengebern von Anfang an klar. Deshalb haben sie mit Enthusiasmus ein ambitioniertes und extrem gut ausgebildetes Team verpflichtet, das eine Vielzahl namhafter Stationen auf sich vereint. An der Spitze steht Betriebsleiter Simon Prokscha. 

Ob EASY oder FINE – auf über 800 Quadratmetern bietet das Team rund um den sympathischen Betriebsleiter die perfekte Symbiose aus entspannt-aufmerksamer Gastfreundschaft und kreativem Design-Ambiente, und das alles mitten im pulsierenden Umfeld der Durlacher Raumfabrik. Dass die Größe des Objektes eine so wichtige Bedeutung bekommen würde, konnte zum Zeitpunkt der Planung niemand ahnen. Das TAWA YAMA bietet so viel Platz, dass die vorgegebenen Abstände perfekt eingehalten werden können, ohne dass die Stimmung leidet. Zudem verfügt das Restaurant über eine hochmoderne Lüftungsanlage, die für eine sehr gute Frischluftzufuhr sorgt. 

Zum News Archiv >>

TAWA YAMA

Restaurant TAWA YAMA Impressionen und Ansichten
Amalienbadstr. 41b - Bau B
76133 Karlsruhe

Zum Restaurantprofil >>

Simon Prokscha

image of Simon Prokscha

Was?
Betriebsleiter

Wo?
TAWA YAMA in Karlsruhe

Peter Fridén

image of Peter Fridén

Was?
Chef de Cuisine

Wo?
TAWA YAMA in Karlsruhe

Volkan Isbilen

image of Volkan Isbilen

Was?
Restaurantleitung

Wo?
TAWA YAMA in Karlsruhe

Adrian Imm

image of Adrian Imm

Was?
Sommelier

Wo?
TAWA YAMA in Karlsruhe

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt
Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular