Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Frankfurt Tipp
logo of restaurant Schwitzer's am Park
logo of restaurant Schwitzer's Brasserie

3-Sterne-Koch übernimmt Hotel Fuchs

News allgemein

Klaus Erfort wird Hotelier in Saarbrücken

Setzen auf Individualität: Klaus Erfort und Miriam Hanna wollen mit ihrem Gästehaus gediegenes Publikum ansprechen.

Mit dem Begriff Hotelier mag er sich nicht so recht anfreunden. Gastgeber passt da schon eher zu seinem Selbstbild. So oder so: Klaus Erfort, einer von neun 3-Sterneköchen deutschlandweit, besetzt als Patron im Hotel Fuchs in Saarbrücken fortan eine zweite Rolle. Zusammen mit seiner Partnerin Miriam Hanna erfüllte er sich einen persönlichen Wunsch und übernahm das Geheimtipp-Hotel. „Aus Spaß an der Freud“ ist eine Unterkunft mit individuellem Flair entstanden.

Miriam Hanna und Klaus Erfort sind Geschäftsführer der Goldstück Betriebs GmbH des kleinen, verträumten Hotels Fuchs inmitten der Altstadt am St. Johanner Markt. In dem überschaubaren Betrieb mit nur neun Zimmern will der Meisterkoch jetzt „Erfahrungen sammeln, in der Hotellerie ein bisschen laufen lernen und kreative Ideen verwirklichen“. Ist das Fuchs nun eine Symbiose aus dem Gourmet-Restaurant, dem Gästehaus Erfort und der Schlachthof-Brasserie? 

„Nein, weil ich meiner Philosophie, Geschäfte unabhängig voneinander zu betreiben, treu bleiben will – im Gegensatz zur Mehrzahl der Kollegen, die die Dinge verstricken. Bei allem, was ich mache, habe ich ein Bild vor Augen, was es werden soll“, sagt Erfort. So war es mit dem 3-Sterne-Gästehaus Erfort und der Brasserie – so hält er es auch hier. Deshalb gibt es im Hotel Fuchs auch ein eigenständiges Speisenangebot. Natürlich lässt sich eine Brücke zu seinen Restaurants schlagen. Erfort aber stellt klar: „Ich muss diese Karte nicht unbedingt spielen“.

Erfort und Hanna verstehen das Fuchs als „Gästehaus am Markt“. In der Saarbrückener Altstadt ist diese Gastronomieform etwas auf der Strecke geblieben, jetzt lebt das Gästehaus wieder auf. Ältere Semester, die mit der Club-Szene nichts anzufangen wissen, sind hier gut aufgehoben, wenn sie den Abend mit einem Glas Champagner (Leseprobe und weitere Informationen zum Buch "Champagner") ausklingen lassen möchten. Nach einem Theaterbesuch ein Menü im Gästehaus Erfort genießen, dann ein nettes Finale an der Fox-Bar, verbunden mit einer Übernachtung im Hotel Fuchs: Auch die Wochenend-Pakete bedienen die gehobenen Ansprüche.

Stil, etwas Glamour und entspanntes Miteinander – das ist das Konzept im Fuchs. Draußen Lounge-Bereich, drinnen Berlin-Feeling an der Fox-BAR (Leseprobe und weitere Informationen zum Buch "BAR"). Auch kulinarisch hat das Fuchs einiges zu bieten. Die Karte ist bewusst klein, aber fein gehalten. Erfort möchte „hier kein Restaurant“ haben. Entsprechend sind die Offerten vorwiegend in der gehobenen Tapas-Ebene angesiedelt.

Highlight des Hauses ist laut Hanna die Currywurst, die mit feinem Champagner gereicht wird. Das Fuchs hat sich dank selbst gemachter Kuchen und feinem Kaffee (Leseprobe und weitere Informationen zum Buch "Kaffee ")samstagnachmittags auch als Cliquen-Treff etabliert. Aushängeschild ist eine Rarität für Kenner: Champagner Moët Chandon Ice Imperial. Darüber hinaus kommen Weinfreunde auf ihre Kosten.

In mehreren Restaurants und einem Hotel an der Front zu stehen, ist kein Pappenstiel. Wie schultert Erfort die Mehrfachbelastung? Er selbst beruft sich bescheiden auf sein „tolles Team“, das ihm im Restaurant den Freiraum ermögliche, sich ums Hotel zu kümmern. Dort unterstützen ihn sieben Festangestellte. Hanna rückt die Dimensionen zurecht: „Das bekommen viele nicht hin, zumal die meisten in seiner Riege Support haben, er dagegen komplett selbständig agiert.“ Zum Glück entspannt sich Erfort in Gesellschaft. Wenn er sich zu seinen Gästen setzt, schaltet er ab

Quelle: AHGZ on-line

Zum News Archiv >>

Aktuelle News

Saisonstart

Neuer Küchenchef im Chasellas

Marco Kind wechselt in das Bergrestaurant des Suvretta House St. Moritz
Mehr >>
Kings Social House St. MoritzKings Social House St. Moritz

Neues Konzept

King’s Social House eröffnet im Badrutt’s Palace Hotel

Neues Dining&Dancing-Konzept in St. Moritz
Mehr >>
Kooperation MichelinKooperation Michelin

Kooperation

Michelin und GAC Motor geben Führer zur kantonesischen Küche heraus

Restaurants in der gesamten Welt werden berücksichtigt
Mehr >>
Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular