Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Oscars Logo
Restaurant Osteria TRE Logo

Gusto 2013 kommt in den Handel

News allgemein

Hendrik Otto vom Adlon in Berlin ist Koch des Jahres

Im oft von Undurchsichtigkeit und Routine geprägten Metier der Restaurantkritik setzt Gusto weiter ein Zeichen – mit Transparenz und klaren Bewertungskriterien statt Geheimniskrämerei und mit sachlich-anschaulicher Argumentation statt reißerischer Boulevard-Polemik. Gusto ist der einzige Restaurantführer, der von den Restaurants eine einheitliche Unkostenpauschale erhebt, der im Gegenzug seine jährlichen Testbesuche aber tatsächlich nachweist und damit die Aktualität der gesammelten Informationen garantiert. 
Hendrik Otto aus dem Esszimmer im Hotel Lorenz Adlon in Berlin ist Koch des Jahres Hendrik Otto begeistert mit kreativ und sehr feinsinnig interpretierter Klassik, die qualitativ, handwerklich und vor allem mit Blick auf die ausgefeilten Gesamtkompositionen mittlerweile eine atemberaubende Perfektion erreicht hat. Die Kreationen kommen filigran und elegant, zugleich aber sehr originell und aromendicht auf die Teller, zeigen technischen Höchstaufwand, wirken dabei aber nie erzwungen, sondern stellen den harmonischen Wohlgeschmack in den Mittelpunkt. Nicht nur in der Landeshauptstadt liegt Hendrik Otto damit an der Spitze! Gerald Zogbaum aus der Küchenwerkstatt in Hamburg ist Aufsteiger des Jahres Wie sich Gerald Zogbaum und sein Team in den letzten zwei, drei Jahren gesteigert haben, ist höchst bemerkenswert. Hier entstehen kreative Ideen und originelle Gerichte quasi im Akkord – werden allerdings stets stimmig und durchdacht umgesetzt, ohne den Bogen zu überspannen. Eine mit viel Akribie und Präzision ausgetüftelte, eigenständige Küche, die viele Überraschungsmomente garantiert, am Ende aber immer nur eins fokussiert: den guten Geschmack! Maximilian Lorenz vom gleichnamigen Restaurant in Köln ist Newcomer des Jahres Mit viel Passion und Motivation, aber auch mit einer guten Portion Pragmatismus, geht der erst 21-Jährige in seinem ersten eigenen Restaurant ans Werk. Er kocht kreativ und phantasievoll, verzettelt sich aber nicht mit all zu filigranen, aufwändigen Kreationen. Maximilian Lorenz sieht sich selbst viel mehr als Handwerker, denn als Künstler – und so kommen auch seine Gerichte bei allem erkennbarem Feingespür für Produkte und Aromen nicht all zu elaboriert daher. Die Backnanger Stuben in Backnang sind Restaurant des Jahres Diese Publikums-Auszeichnung wurde erstmalig als Ergänzung zu den ausschließlich von der Redaktion vergebenen Sonderauszeichnungen ins Leben gerufen. Abgestimmt wurde – völlig subjektiv und abseits von Pfannen und Bestecken – in einem offiziellen Voting auf der Gusto-Facebook-Seite. Das Team um Sascha Wolter und Michael Dietel begeistert mit der perfekten Wohlfühlmischung aus lässiger Ungezwungenheit und hohem Niveau. Aus der Küche kommen detailliert und geschmacksstark umgesetzte moderne Gerichte, mit vielen intelligenten Überraschungen, aber ohne komplizierte Rätsel.

Gusto Deutschland 2013 [ISBN 978-3-938662-27-4], 520 Seiten, 24,90 Euro
Quelle: gusto-online.de
Eine ausführliche Liste mit den wichtigsten Bewertungen und Aufsteigern finden Sie unten...

Zum News Archiv >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular