Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Frankfurt Tipp
Restaurant L'arte in Cucina Logo
Restaurant La Corona Logo

Restaurant Caspar B. eröffnet am 14. Dezember

News allgemein

Danny Grassow in Garmisch-Partenkirchen

Danny Grassow / Foto: Hotel
Das Grand Hotel Sonnenbichl eröffnet nach eigenen Angaben am Freitag, 14. Dezember, sein neues Restaurant Caspar B.. Der Name stammt vom ersten Besitzer des Haues, Caspar Bader und führt somit die Tradition des 1890 erbauten Hauses in die Moderne. Die Melange aus bayerischem Brauchtum und Innovation spiegelt sich auch in der gastronomischen Philosophie des Restaurants wider, heißt es in einer Mitteilung. Küchenchef Danny Grassow vereint bewährte bayerische Gerichte mit kreativen Ideen von heute. Das Ergebnis sei eine moderne Küche mit überraschenden Akzenten, die die kulinarische Landschaft in und um Garmisch-Partenkirchen maßgeblich bereichern wird. Dank der Erfahrungen des 26-Jährigen aus Michelin- und Sterneküchen im In-und Ausland soll ein Besuch im Caspar B. zum einzigartigen Erlebnis werden. „Mein Konzept ist es, heimische Produkte je nach Saison mit außergewöhnlichen Zutaten zu kombinieren. Oberstes Gebot ist dabei die absolute Frische und eine zeitgemäße Art, die Speisen zuzubereiten“, sagt Danny Grassow.  Frisch ist nicht nur das Menü, sondern auch der Look des Caspar B.. In den ehemaligen Blauen Salon ist der Zeitgeist eingezogen. Die puristische Inneneinrichtung verschmilzt mit den historischen Bauelementen des traditionsreichen Gebäudes. Helle Farben im Kontrast zu warmen Brauntönen und nachtblauen Volants schaffen eine stilvolle Atmosphäre. Gastronomische Vielfalt Danny Grassow und sein 10-köpfiges Team zeichnen auch für das leibliche Wohl der Gäste in den weiteren Restaurants und der Bar des Hotels verantwortlich. Im Roten Salon wird exklusiv mit Panoramablick auf die Berge gefrühstückt, bayerisch-bodenständige Kost gibt es in der urigen Zirbelstube, und der Sundowner in der Peacock Lounge machen das berühmte Alpenglühen zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Panoramaterrasse bietet vom Frühstück über Lunch und Kaffee bis hin zum Abendessen von Mai bis September Essen und einen fantastischen Blick. „Mit dem Caspar B. habe wir unserem Haus das i-Tüpfelchen der kulinarischen Vielfalt gegeben. Die Gäste werden die Kreativität der Küche und das Ambiente lieben“, sagt Christoph Mathes, Hoteldirektor des Grand Hotel Sonnenbichl. Quelle: AHGZ on-line

Zum News Archiv >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular