Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Frankfurt Tipp
logo of restaurant Schwarzwaldstube
logo of restaurant Schwein

Frankfurt am Main

Carmelo Greco, Frankfurt / Main

"Mit einem Besuch bei Carmelo Greco kann man eigentlich nichts verkehrt machen. Das ist moderne italienische Küche auf solidem Niveau in feinem Ambiente, egal ob man drinnen im feinen Restaurant oder draußen auf der hübschen Terrasse sitzt. Und nicht zu vergessen: Das Restaurant hat mittags geöffnet!" (August 2018)

Mehr >>

Carmelo Greco*. Frankfurt / Main (Juli 2015)

"Wir freuen uns, dass wir Carmelo Greco wiederentdeckt haben. Er zählt sicherlich zu den besten Restaurants in Frankfurt und zweifellos zu den besten Italienern in Deutschland. Er macht eine spannende Küche auf italienischem Fundament, aber immer bereit, Anleihen bei seinen europäischen Nachbarn zu nehmen, wenn sie denn in seine Vorstellung von gutem Geschmack passen. Und das Beruhigende ist, dass Carmelo Greco absolut geschmackssicher ist, so dass es eigentlich immer eine Gelegenheit geben sollte, bei ihm vorbeizuschauen, vor allem, wenn es was anzustoßen gibt." Mehr >> "Die Produktqualität ist sehr gut, die Ideen sind kreativ, die Aromen der Gerichte fein strukturiert. Einzig die technische Umsetzung konnte bei einzelnen Gerichten (z.B. lauwarme Gänseleber, Bloody Mary nur auf einem Teller) diesmal nicht ganz mithalten. Und die meisten Gerichte wirken nach einigen Besuchen schon sehr bekannt auf uns, auch wenn sie in Details variiert werden. Der regelmässige Esser wird sich ein wenig mehr Abwechslung wünschen."  Mehr >>

Français*, Frankfurt / Main (Juni 2015)

"Insgesamt ein sehr schönes Menü und sicher das beste Mittagsangebot in Frankfurt. Hervorzuheben außerdem der feinfühlige Service von Herrn Blümke. Die Weine zu den Gängen haben mich auch sehr überzeugt. Wenn ich wieder in Frankfurt bin, ist der erneute Besuch ein Muß! Insgesamt ein sehr schönes Menü und sicher das beste Mittagsangebot in Frankfurt. Hervorzuheben außerdem der feinfühlige Service von Herrn Blümke. Die Weine zu den Gängen haben mich auch sehr überzeugt. Wenn ich wieder in Frankfurt bin, ist der erneute Besuch ein Muß!" Mehr >>

Francais*, Frankfurt am Main (Demzember 2014)

"Für uns hat die Küche von Patrick Bittner zwei Sterne verdient! Gäbe es auch welche für den Service, wir würden uns nicht anders entscheiden." Mehr >>>

Restaurant Gustav *, Frankfurt (Februar 2018)

"Der junge Küchenchef Jochim Busch versteht es, dem Hauptprodukt einen so eigenständigen Pfiff zu geben, dass ganz neue Geschmackskombinationen entstehen, die äußerst verführerisch den Gaumen erreichen und eine neue Harmonie bilden."

Mehr >>

Lafleur**, Frankfurt/Main (Juli 2017)

"Das Essen im „Lafleur“ war in vielerlei Hinsicht beeindruckend. Andreas Krolik kocht auf technisch hoch anspruchsvollem Niveau, detailverliebt, aber durchdacht. Dabei verlässt er die durchweg klassische Linie nicht. Dies auch nicht bei den veganen Gerichten, die ähnlich aufgebaut sind. Nun habe ich davon nur zwei Gerichte probiert, von denen mich eines vollständig überzeugte, der Hauptgang eher weniger. Trotzdem finde ich es bewundernswert, dass Andreas Krolik die vegane Küche aus der Öko-Ecke befreit und auf Sterneniveau hebt." Mehr >>

Tiger-Restaurant**, Frankfurt am Main (Juli 2015)

"Die Küche von Christoph Rainer scheint uns im Moment die beste von ganz Frankfurt zu sein! Mit einem Tick Vorsprung gar vor dem Lafleur jetzt mit Andreas Krolik. Was hat uns bei unserem Besuch gefallen? Die kreativen Gerichte, die harmonischen Kreationen. Die erstklassigen Produkte, welche technisch perfekt zubereitet wurden. Klare Aromen, tolle Abstimmung." Mehr >>

Tiger-Gourmetrestaurant im Tigerpalast**, Frankfurt am Main (Mai 2015)

"Ich war wirklich sehr begeistert von der Küche, die sich aufs Wesentliche konzentriert, nicht zu viel will, sich eher durch wenige Zutaten, eine gute Zubereitung und die Komposition zwar nicht klassischer, aber auch nicht avantgardistischer Elemente auszeichnet. Der Service dazu ist herzlich, eher zurückhaltend und trägt zu einem tollen Gesamteindruck bei. Beim nächsten Frankfurt-Besuch werde ich wieder hingehen." Mehr >>

Geisenheim

Schwarzenstein Nils Henkel, Geisenheim (Mai 2018)

"Das war typisch Nils Henkel! Nein, nicht so wie wir ihn noch aus Lerbach kennen mit dem angestrengten Bemühen, es in der „Nach-Dieter-Müller-Zeit“ all seinen Kritikern und insbesondere dem gestrengen Michelin recht zu machen, sondern es war genauso, wie wir ihn in seinem ersten Jahr auf Burg Schwarzenstein ein paar Mal erlebt haben. Anders ausgedrückt heißt das auch, dass es keine großen Überraschungen gab, sondern der gewohnt sichere, klar strukturierte Menüaufbau gepaart mit herausragendem handwerklichem Können. Das war in der Gesamtsicht eine erprobte Zwei-Sterne-Küche ohne Fehl und Tadel, die absolut gradlinig ist und nirgendwo „verkopft“ wirkt. Nils Henkel hält das Niveau vom vorigen Jahr, womit aber auch ausgedrückt sein soll, dass da noch Luft nach oben ist. Er hat aus dem Stand mit seiner Küche zwei Sterne erkocht, so dass man diesen Zustand durchaus auch eine Weile genießen und auskosten kann."

Mehr >>

Schwarzenstein Nils Henkel, Geisenheim (November 2017)

"Insgesamt ist das Menü recht leicht, es hätte durchaus auch im Sommer serviert werden können. Am stärksten überzeugt haben mich die ersten drei Gänge. Sie sind mutig in Bezug auf Schärfe, Säure und Intensität und loten durchaus Grenzen aus ohne sie überschreiten, denn alle Bestandteile sind wahrnehmbar präsent und wirken genau aufeinander abgestimmt. Etwas unauffälliger, aber in der Qualität nicht schlechter, sind die beiden Fleischgänge.
In allen Gängen gibt es einen aromatischen Hauptdarsteller, der nicht der Fisch oder das Fleisch ist. Ein zweites Element setzt meist ein Gengenstück und die leichten Jus sind reizvoll aromatisiert und sind für mich das bestimmende Element der Gerichte von Nils Henkel. Insgesamt sehe ich das Menü auf klarem Zwei-Sterne-Niveau.
Ich freue mich, dass Nils Henkel wieder im Geschäft ist, seine Küche wirkt modern und vital und bietet bestimmt noch manche Möglichkeit, sich weiter zu entwickeln." Mehr >>

Restaurant Schwarzenstein Nils Henkel **, Geisenheim (Januar 2018)

"Alles in allem hat mir bei diesem Menü jeder Gang ausnehmend gut gefallen und ist, obwohl ich den Bericht ja nun fast zwei Monate später schreibe, mir in der je eigenen Charakteristik gut in Erinnerung geblieben. Die Weinbegleitung habe ich mir nicht notiert, habe sie aber auch als sehr passend in Erinnerung. Die Reise ging dabei durch verschiedene Anbaugebiete (neben dem Rheingau ging es auch Südfrankreich und Spanien). Auch der Service war sehr angenehm und aufmerksam, ich hatte daher einen sehr schönen Samstagmittag." Mehr >>

Grebenhain

Unterm Walnussbaum, Grebenhain (Mai 2015)

"Der 35-jährige Benedikt Acht hat viele Erfahrungen u.a. in mehreren Sterne Restaurants gesammelt. Die wichtigsten Stationen waren dabei Juan Amador im Restaurant Careme, Joachim Koerper im Restaurante „Girasol“ sowie Ferran Adria & Albert Adria im Restaurante el Bulli. Diese Erfahrungen wirken sich deutlich in seinen Kreationen aus. Gott sei Dank ist die Speisekarte nicht sehr umfangreich, dafür sind die Bestandteile der angebotenen mehrgängigen Menüs üppig und beispielslos differenziert. Die Bestandteile eines jeden Ganges im Menü sind von hoher Qualität. Dies gilt auch für die Weine und die nicht alkoholischen Spezialitäten. Interessante Gewürze und Trinkessige vom Doktorenhof runden das sehr interessante Gesamtbild der Küche von Benedikt Acht ab. Leider gibt es keine Übernachtungsmöglichkeiten in dem kleinen Ort, sodass man entweder kein Alkohol trinken kann oder in den Nachbarorten eine Übernachtungsmöglichkeit suchen muss." Mehr >>

Kassel

Park Schönfeld, Kassel (Oktober 2014)

Das Restaurant Park Schönfeld in Kassel "hat noch einmal kräftig zulegen können", schreibt ein Mitglied in unserem Forum. Zum Bericht >> 

Restaurant Voit *, Kassel (Januar 2018)

"Die einzelnen Gänge des Menüs folgten dem klaren Stil des Hauses. Das Produkt steht klar im Mittelpunkt begleitet von feinen, regionalen Gemüsen der Saison, sowie leichten asiatischen Noten. Alles war perfekt gegart und dezent aber fein abgewürzt. Die Weinbegleitung korrespondierte gut mit den einzelnen Gängen und die Weine kamen erfreulicher Weise von deutschen Winzern. Das Voit ist allemal eine Empfehlung wert." Mehr >>

Restaurant Voit *, Kassel (Dezember 2017)

"Der Stern ist wohl verdient und ist die Auszeichnung für eine kontinuierliche Entwicklung seit 2014." Mehr >>

Limburg

Restaurant 360°, Limburg (Mai 2018)

"Alexander Hohlwein hat uns positiv überrascht. Die Ausrichtung seiner weltoffenen Küche ist produktorientiert und hat als Fundament ein beeindruckendes Handwerk. Nach dem Genuss eines einzigen Menüs kann man die Bandbreite seiner Kreativität nur unzreichend erfassen. Doch schnell wird klar, hier kocht jemand mit Anspruch und großem Selbstbewusstsein. Ich erspare mir den untauglichen Versuch zu ergründen, ob Chris Rainer oder Kevin Fehling den jungen Koch entscheidend beeinflusst haben. Er ist längst auf seinem eigenen Weg. Zweifelsohne ist er der Star in der Region. Doch der Weg in die bundesdeutschen Feuilletons geht nur über einen weiteren Stern."

Mehr >>

Restaurant 360°, Limburg (Februar 2017)

"Dieses Restaurant spielt kurz nach seiner Eröffnung im Jahr 2016 unseres Erachtens nach schon jetzt in der ersten Liga. Man sollte es unbedingt im Auge behalten. Wir behalten es sogar im Herzen und haben unserem Navi einen neuen Favoriten hinzugefügt."

Mehr >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular