Diese Website verwendet Cookies

Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern.

Der perfekte Sonntag

Veranstaltungstermin ist der: 05.03.2017
Veranstaltungsort ist: Flamersheim

Eifel Gourmet Festival

Die Engländer haben ihren Afternoon Tea, die Landlust Burg Flamersheim hat ihren Genuss am Nachmittag. Und hier werden den Genießern vor dem wunderschönen Ambiente der zweitürmigen Barockanlage mit Weiher und Park gleich mehrere Inseln voller kreativer Köstlichkeiten geboten. Sechs Sterneköche sorgen dafür, dass Sie sich von einem Geschmackserlebnis zum nächsten schlemmen können. Dazu können Sie aus den erlesenen Erzeugnissen von fünf Weingütern, einer Sektmanufaktur und einer Edel- obstbrennerei wählen – da ist der Genuss am Nachmittag garantiert.

Köche:

  • Bertl Seebacher: Ein hoher Grad an Kochkunst, Kreativität und Qualität wurden mit 16 von 20 Punkten im Gault Millau belohnt. Was daraus entsteht, können seine Gäste im Restaurant Kraftwerk in Oberursel genießen.
  • Ludger Helbig*: Egal ob bodenständig oder hohe Küchenkunst – beides betreibt er auf höchstem Niveau. Seit September 2013 zauberte er als Inhaber des Auberge de Temple in Johannesberg perfekte Gerichte für jeden Gaumen.
  • Peter A. Strauß*: Mal edel, mal deftig – aber immer mit filigraner Handarbeit setzt er seine Gerichte gekonnt in Szene. In seinem Alpine Lifestyle Hotel Löwen & Strauß im Herzen von Oberstdorf heißt es in jedem Fall: „Das Auge isst mit“.
  • Hansi Reber: Aus hochwertigen Spezialitäten Unvergessliches zu zaubern – das ist die Kunst, die er beherrscht und für die er mit seinem „Reber’s Pflug“ in Schwäbisch Hall mehr- fach ausgezeichnet wurde.
  • Hansi Reber* Oliver Röder* Maik Naumann*

Winzer:

  • Sektmanufaktur Schloss Vaux – In Eltville im Rheingau liegt die Sektmanufaktur Schloss Vaux. Seit 2014 nun auch im Besitz eigener Weinberge, wird auch von Winzern zugekauft. Alle Sekte werden nach der traditionellen Flaschengärung hergestellt. Es entstehen unteranderem rebsortenreine Riesling- und Burgundersekte und Lagensekte aus den besten Weinbergslagen des Rheingaus.
  • Weingut Reichsrat von Buhl – Gegründet wurde das Weingut im Jahre 1848 und steht seitdem für edle Rieslinge und Sekte aus den besten Lagen der Pfälzer Mittelhaard. Seit 2013 unter neuer Leitung wird das biozertifizierte Weingut im Sinne der Besitzer, Familie Niederberger, geführt. In Deidesheim gehören der Familie auch die Weingüter Von Winning und Bassermann-Jordan.
  • Weingut Nik Weis St. Urbans-Hof – In dritter Generation führt Nik Weis das Weingut in Leiwen an der Mosel. Die 35ha erstrecken sich über die besten Lagen an Mosel und Saar. Fast ausschließlich wird hier Riesling in seiner moseltypischen Eleganz und Leichtigkeit produziert. Nik Weis stellt authentische Weine her, die ihre Herkunft im Geschmack widerspiegeln.
  • Weingut Schloss Proschwitz – Das Weingut Schloss Proschwitz aus Zadel/Meißen liegt in Sachsen. 1945 entschädigungs- los enteignet kaufte Dr. Georg Prinz zur Lippe das Weingut und den alten Familienbesitz in den 90 Jahren zurück. Auf den 87ha wird ein großes Portfolio an Rebsorten angebaut z.B. in der größten Einzellage Schloss Proschwitz mit Blick auf Meißen.
  • Weingut Meyer-Näkel – In Dernau im kleinen Ahrtal liegt das Weingut von Familie Meyer-Näkel. 18ha bewirtschaftet die ganze Familie Hand in Hand. Nebenbei gibt es noch Projekte in Portugal und Südafrika. Das Terroir der Schieferböden der Ahr in die Flasche zu bringen ist die Philosophie der Familie. Wie an der Ahr üblich wird größtenteils Spätburgunder angebaut.
  • Weingut Pfannebecker – Familie Pfannebecker betreibt seit Jahrhunderten Weinbau in Pfeddersheim in Rheinhessen. Max Pfannebecker zeigt sich verantwortlich im Keller des für Bur- gunderweine bekannt gewordenen Weinguts. Seit 2007 wird ökologisch gewirtschaftet. Schon die Basislinien überzeugen Jahr für Jahr die Kritiker.
  • Edelobstbrennerei Brauweiler – Im alten Ortskern von Meckenheim-Altendorf liegt die Brennerei Brauweiler. Umringt ist der Hof von Obstplantagen auf denen fast alle Früchte für die edlen Destillate selbst angebaut werden. Seit 2001 ent- stehen hier Brände und Geiste. In der speziell angefertigten Brennanlage wird alles noch von Hand gesteuert.

Sonntag, 05. März 2017, 13.30 – 19.00 Uhr

179,- €

Facebook
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular >>

Schließen