Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen

Hotel des Monats ? Steigenberger Graf Zeppelin

Das Steigenberger Graf Zeppelin gehört zur Steigenberger Hotels AG, einer der führenden Hotelgesellschaften in Europa. Seit mehr als sieben Jahrzehnten steht der Name Steigenberger für hohe europäische Spitzenhotellerie, für Qualität und Solidität ? ein traditionsbewusstes individuelles Familienunternehmen mit unverwechselbarer Identität. 1930 von Albert Steigenberger mit der Übernahme des Hotels Europäischer Hof in Baden-Baden gegründet, ist bis heute die Familie Steigenberger Hauptaktionärin der Gesellschaft. Das Steigenberger Graf Zeppelin zählt zu dem kleinen Kreis von Hotels, dessen Namen weder der Geographie entliehen noch von wohlklingender, aber wenig aussagekräftiger Internationalität ist. Bei der Namenswahl konnten die "Taufpaten" jedoch sicher noch nicht ahnen, dass dieses Hotel einmal weltweit einen Ruf haben würde, auf den auch sein legendärer Namensgeber stolz wäre: Zu Ehren des großen schwäbischen Luftfahrtpioniers Ferdinand Graf von Zeppelin nannte die Landesbank Stuttgart ihr zwischen 1929 und 1931 erstelltes Gebäude im Herzen Stuttgarts "Zeppelinbau". Baumeister war Professor Paul Bonatz, der als einer der bekanntesten Architekten seiner Zeit auch den vis-à-vis gelegenen Stuttgarter Hauptbahnhof und die Mercedes-Benz-Arena schuf. Nach vollständiger Instandsetzung übernahm die Steigenberger Hotels AG im Jahr 1957 das traditionsreiche Haus. Begünstigt durch seine Lage sowie die Entwicklung der Stadt Stuttgart als südwestdeutsche Metropole gelang es, das Steigenberger Graf Zeppelin binnen kurzem zum führenden Haus der Region und in die Spitzenklasse der internationalen Hotellerie zu führen. In den Jahren 1969 bis 1971 entstand ein großzügiger Erweiterungsbau mit neuen Gästezimmern und Konferenzräumen, bei dem ?Altes? und ?Neues? zu einer architektonischen Einheit verbunden wurde und am Bahnhofsvorplatz einen städtebaulichen Akzent setzte. Auf fünf Etagen erwarten die Gäste seitdem 189 elegant möblierte Zimmer und edle Suiten. Wohlfühlen auf höchstem Niveau, umsorgt von einem sehr kompetenten, freundlichen Team aus langjährig-erfahrenen und jung-dynamischen Mitarbeitern. Business-Reisende und ausländische Gäste wissen das neben der zentralen Lage sehr zu schätzen. Im 5. Stock, über den Dächern der Stadt befindet sich das SHISEIDO Day Spa, ein wunderschöner Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad und Massage. Ein Besuch ist fast ein Muss nach einer anstrengenden Tagung in einem der elf vollklimatisierten Salons, alle mit Tageslicht und modernster Konferenztechnik ausgestattet. Mit einer Veranstaltungskapazität von bis zu 400 Personen bietet der Tagungsbereich für jeden Anlass die passende Raumgröße. Ein facettenreiches gastronomisches Angebot komplettiert das vielseitige Angebot des Hauses: Im Gourmet-Restaurant OLIVO setzt Chef de Cuisine Marc Rennhack, ein Lieblingsschüler von 3-Sterne-Koch Juan Amador,  mit seiner Kombination aus spanischen und französischen Elementen neue Maßstäbe in der deutschen Küche. Ein ganz besonderer Service: Ab sofort haben Gäste des Gourmet-Restaurants OLIVO die Möglichkeit, sich zum Dinner mit einer exklusiven Limousine von zu Hause abholen und wieder nach Hause bringen zu lassen. Einfach und nur zu Ihrem Vorteil ? Sie müssen nun nicht mehr einen "Fahrer" bestimmen und auf den Genuss verzichten, nicht auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen oder ein Taxi rufen. Genießen Sie ein Rundum-Sorglos-Paket und geben Sie sich ganz einem genussvollen Abend hin. Im Zeppelino?s wird mit viel Liebe zum Detail mediterrane Küche geboten, Raucher dürfen weiterhin dem Genuss einer Zigarette im Raucher-Restaurant frönen. Das gemütliche Zeppelin Stüble serviert regionale, schwäbische Gerichte wie Flädlesuppe und Ofenschlupfer zum Viertele Wein. Auch an der Zeppelin Bar, dem kommunikativen Treffpunkt des Hotels, werden neben Kaffee und Kuchen verschiedene Snacks und Getränke angeboten. Darüber hinaus kommen in der stilvollen und eleganten Davidoff Lounge auch die Zigarrengenießer auf Ihre Kosten. Mit diesem Hotelkomfort im Hintergrund ist die Schillerstadt ein paar Tage extra Urlaub wert.  Außerhalb aller Businesswichtigkeit und Herausforderung, die eine erfolgreiche Industriestadt prägt (?süddeutsches Mekka für die Forschung?). Eine Stadtrundfahrt bringt Sie über die herrliche Panoramastraße zum Killesberg mit seiner berühmten Weißenhofsiedlung von Mies van der Rohe. Sie können aber auch auf den unzähligen Stäffele durch die Weinberge stapfen. Lockend ist das große kulturelle Angebot in der Museenlandschaft mit neuem Kunstmuseum, einer Vielzahl an jungen Galerien, das Aushängeschild Staatsoper und Ballett, seit John Cranko nicht mehr aus der europäischen Ballettszene weg zu denken und die zoologisch-botanische Wilhelma. Vergnüglich ein Einkaufsbummel durch die Königstraße und nicht zu vergessen die Feste am Neckarufer, dem  Cannstatter Wasen und die schwäbisch - gemütlichen Weinstuben, in denen man gerne ?hocke? bleibt.

Kontakt

Arnulf-Klett-Platz 7
70173 Stuttgart Tel +49 (711) 2048277
Fax +49 (711) 2048542
stuttgart@steigenberger.de
http://www.stuttgart.steigenberger.de/
Frankfurt Tipp
logo of restaurant The Restaurant
logo of restaurant The Table
Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular