Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen

Victor?s Residenz-Hotel Schloss Berg

Drei Gründe könnte es geben, irgendwann an die Mosel zu fahren: Man will seinen Liebeskummer ertränken, das kann man gut in den herrlichen Weinen. Man wandelt auf römischen Spuren. Und man darf seine Aufwartung bei einem der besten Köche Deutschlands machen, bei Christian Bau, Jahrgang 1971 aus Offenburg. Nach seiner Lehrzeit in der Sonne, Achern, arbeitete er 1991 im Hotel-Restaurant Talmühle, Gutbert Fallert, Sasbachwalden. 1991/1992 leistete er seinen Grundwehrdienst im Offizierskasino in Achern ab, 1992/1993 kochte er im Restaurant Le Canard, Offenburg, um sich dann den vorläufig letzten Schliff bis 1998 in der Schwarzwaldstube, Traube Tonbach, zu holen. Seit 1998 kocht er im Victors Gourmet Restaurant Schloss Berg, in Perl-Nennig. Inmitten von Weinbergen liegt das luxuriöse Hotel der Victors Unternehmensgruppe mit seiner mediterranen Villa und dem kleinen Renaissance-Schloss. 2005 wurde dem Hotel die höchstmögliche Klassifikation zuerkannt. An der landschaftlich reizvollen Obermosel wartet ein 5-Sterne-Wohlfühldomizil mit 113 eleganten Zimmern und Suiten, drei Restaurants, thematisch analog zum Dreiländereck Deutschland?Luxemburg?Frankreich. Die hoteleigen ausgerufenen Genießertage verstecken sich gebildet unter dem Titel Carpe diem. Mit allen Sinnen das Leben genießen, sich rundum wohlfühlen. Die Speisekarte im Victor?s Gourmet-Restaurant Schloss Berg präsentiert als Carte Blanche, als weiße Karte - Überraschungsmenüs. Das kommt hervorragend an. Für Christian Bau liegen die Vorzüge auf der Hand: Beste Qualität zum besten Preis, Abwechslung und Vielfalt für den Gast und sogar mehr Umwelt- und Artenschutz. Die Victor?s Unternehmensgruppe steht voll hinter ihrem Spitzenkoch und Ausnahmetalent. Zum Glück für uns und Christian Bau, dem der Rücken für kreative Ideen frei gehalten wird. Jeder Gast kann Umfang und Preis seines individuellen Menüs frei wählen. Der ambitionierte Bau kocht in progressiver Tradition, kombiniert rustikale Elemente mit Edelprodukten, obligatorisch dabei die geschmackliche Überraschung. Durch die diffizilen Kontraste wie süß/sauer, heiß/kalt, weich/kross. erreicht er einen harmonischen Spannungsbogen. Weltoffen mit ausgefallenen Gewürzen und seiner Liebe zur japanischen Küche. Ein kulinarisches Kulturerlebnis. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Yildiz, die das Restaurant charmant und mit Wärme leitet, und der Brigade von insgesamt neun Köchen und sieben Service-Mitarbeitern sind sie ein stolzes Team, unterstützt durch den Sommelier Daniel Kiowski, der aus einem wohlsortierten Weinkeller exzellente Tropfen schöpft. Aber auch die anderen Restaurants wie das Bacchus mit mediterraner Küche als auch die Scheune, herzhaft und deftig, vermitteln Genuss. Der Wellnessbereich lässt keinerlei Wünsche offen: Schwimmbad, Whirlpool, verschiedene Saunen, Solarium, Dampfbad sowie ein Fitness Raum stehen den Gästen zur Verfügung. Selbstverständlich auch perfekte Tagungs- und Veranstaltungsräume mit technisch modernstem Equipment. Christian Bau, Küchenchef und Gastgeber des Restaurants, ruht sich nicht befriedigt und blasiert auf Erfolg und den drei hell funkelnden Sternen aus, eher brennt deren Glanz in ihm, seine Kochkunst als unverwechselbares Profil weiter auszubauen. Zusätzlich zu dem Hotelkosmos, dem man sich schlaraffenländlich trunken hingeben könnte, setzt die Nachbarschaft eins drauf: Trier, eine der schönsten Städte Deutschlands, Koblenz, die trutzigen Burgen und Winzerdörfer. Moseltal und Moselradweg. Kultur und Sport, der in den beiden attraktiven Golfplätzen Kikuoka im luxemburgischen Canach (18 Löcher) und Château de Preisch im französischen Basse-Rentgen (27 Löcher) gipfelt. Und wer das Mosellied 'Wer fröhlich führt zum Munde das Glas mit kühlem Wein' summt, der probiert beim Winzer, nach der Kutschfahrt, nach dem Ballonflug über dem Dreiländereck oder der Schifffahrt auf der Mosel. Am besten ohne Liebeskummer. Jedenfalls ist der märchenhafte Aufenthalt mit seiner hohen Gastlichkeit dazu angetreten, ihn schnell verblassen zu lassen. Autorin: Margret Buchner Kontakt: Victor's Residenz-Hotel Schloss Berg Schloßstraße 27-29 D-66706 Perl-Nennig/Mosel Fax +49 (0) 68 66/79-100 info.nennig@victors.de http://www.victors-gourmet.de
Frankfurt Tipp
logo of restaurant Schlossrestaurant Kronberg
logo of restaurant Schlossstern
Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular