Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Schloss Westerholt Logo
Restaurant Schlossberg Logo

Didier de Courten

Chef de Cuisine (Didier de Courten in Sierre)

Vita von Didier de Courten

LebenslaufGeboren in Siders 1968.
Lehre bei Herrn Oggier, in demselben Terminus, das er heute zum Leuchten bringt.
Bildet sich in verschiedenen Restaurants weiter, insbesondere im Pont de Brent von Gérard Rabaey.
Eröffnet 1994 sein erstes Restaurant La Côte in Corin.
Der Guide Michelin ehrt ihn mit dem ersten Stern im Jahr 1996.
Ab 1997 ist er Mitglied der Grandes Tables de Suisse.
Ausgezeichnet mit einem zweiten Stern durch den Guide Michelin im Jahr 1998.
2005, Übernahme des Hotels Terminus in Siders. Ein Jahr später wird er in den geschlossenen Klub der Trois Toques aufgenommen und erhält 19 Punkte im Gault&Millau.
2008 wird er Mitglied der Grandes Tables du Monde.
«Empreintes». Das ist der Titel seines ersten Rezeptbuchs, das im Oktober 2009 beim Verlag Favre erschienen ist.
Zum Restaurantprofil

Didier de Courten ist Chef de Cuisine

im Didier de Courten in Sierre

MitgliedschaftenLes Grandes Tables
Jeunes Restaurateurs d'Europe
Cover Gault&Millau Schweiz 2019Cover Gault&Millau Schweiz 2019

Gault&Millau Schweiz

Heiko Nieder ist "Koch des Jahres" in der Schweiz

Weitere Auszeichnungen für Sebastian Zier und Moses Ceylan, Sommelière Anna Junge und Cornelius Speinle im Hamburger Lakeside
Mehr >>

Gault&Millau Schweiz: Rico Zandonella ist "Koch des Jahres"

Franck Giovannini verteidigt die 19 Punkte von Benoît Violier
Mehr >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt
Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular