Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
La Vie
Frankfurt Tipp

Marco Müller

Chef de Cuisine (Rutz in Berlin)

image of Marco Müller

Vita von Marco Müller

Geboren am 09.04.1970 in Babelsberg, D
Ausbildung1986-1988, Ufergaststätte, Potsdam
Lebenslauf1988-1989, Restaurant Klosterkeller, Potsdam
1990-1991, Schlosshotel Gerhus, Berlin Grunewald
1991, Restaurant Kempinskigrill, Kempinski Hotel Bristol, Berlin
1993, Praktikum im Restaurant "Bamberger Reiter", Berlin
1993, Zum Hugenotten, Hotel Intercontinental, Berlin
1994-1995, Grand Slam, Johannes King, Schlosshotel Grunewald, Berlin
1996, Altes Zollhaus, Berlin (Sous chef)
1997-1998, Imperial, Schlosshotel Bühlerhöhe (Sous chef)
1999-2001, Harlekin, Grand Hotel Esplanade, Berlin (Chef de cuisine)
2002, Weiterbildung
2003, Windspiel, Hotel Schloss Hubertushöhe, Storkow (Chef de cuisine)
seit 2004, Wein-Bar Rutz, Berlin (Küchendirektor)
2007, * Guide Michelin
2017, ** Guide Michelin
Zum Restaurantprofil

Marco Müller ist Chef de Cuisine

im Rutz in Berlin

Facebookwww.facebook.com/Marco-Müller-RUTZ-875996215773607/
PhilosophieDas Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart. (Johann Wolfgang von Goethe)
Auszeichnungen1998, Prix Culinaire Pierre Taittinger: Bestes Fleischgericht 2.Platz
1998, Bocuse d'or Deutschland, 3.Platz
2000, Aufsteiger des Jahres, Der Feinschmecker
2007, 1 Stern im Restaurantführer Michelin
2010, 17 Punkte im Gault Millau
2011, Berliner Meisterkoch
2014, Koch des Monats April ?Der Feinschmecker?
Jury Mitglied in mehreren Gremien zur Förderung des Koch- Nachwuchses
Im Februar 2013 wurde die RUTZ Weinkarte zur besten Riesling Karte 2013/2014 gewählt.
Im gleichen Jahr verlieh der Gault Millau der RUTZ Weinkarte den Titel ?Weinkarte des Jahres 2014.?
BesonderheitenMarco Müllers beruflicher Weg führte ihn unter anderem in das Schlosshotel im Grunewald und das Restaurant Grand Slam zu Johannes King (der heute auf Sylt den Ton angibt), das Imperial im Schlosshotel Bühlerhöhe und 2000 in das Restaurant Harlekin im Grand Hotel Esplanade, wo Müller als Küchenchef vom Magazin Feinschmecker zum Aufsteiger des Jahres gekürt wurde. 2004 trat er in der Weinbar Rutz die Nachfolge von Ralf Zacherl an. Die Zeitung „Die Welt“ wählte das Rutz, welches Müller mittlerweile als geschäftsführender Küchenchef leitet, zum Restaurant des Jahres 2007. Im selben Jahr bekam er auch seinen ersten Michelin-Stern verliehen. 2017 machte er einen großen Sprung in den Restaurant-Ranglisten, denn er bekam seinen zweiten Stern und vom Gault&Millau 18 Punkte. Seine kreativen Ideen entwickelt er stets aus dem Produkt heraus, stellt es in den Vordergrund und verleiht ihm neuen Glanz. In den letzten Jahren entwickelte er mit Landwirten eigene Bepflanzungspläne und arbeitet eng mit Bauern sowie Viehzüchtern zusammen, die ihn mit den besten Produkten der Region versorgen.
Kulinarischer Stil (Weinkeller bzw. Küche)Nicht nur Qualität und Produktbesessenheit zeichnen die Speisenkarte aus, sondern auch auf den ersten Blick ungewöhnliche Kombinationen. Diese werden einzigartig und harmonisch in Verbindung gebracht. Die Aromenküche im Rutz setzt neue Akzente und ist polarisierend.
Ein Amuse Gueule von Thomas Schanz aus dem Menü des Jahres 2017 des Gourmet-Clubs von Restaurant-Ranglisten.deEin Amuse Gueule von Thomas Schanz aus dem Menü des Jahres 2017 des Gourmet-Clubs von Restaurant-Ranglisten.de

Das Gourmet-Club-Menü des Jahres 2017

Mitglieder des Gourmet-Clubs von Restaurant-Ranglisten.de haben die besten Gerichte aus sechs Menüs ausgewählt
Mehr >>

Rücklick auf das engelhorn Gourmetfestival

Kulinarischer Laufsteg mit 18 Spitzenköchen
Mehr >>
Die CHEFDAYS haben erstmals in Deutschland stattgefundenDie CHEFDAYS haben erstmals in Deutschland stattgefunden

Rückschau: Die CHEFDAYS in Berlin

Premiere eines der größten Foodsymposien der Welt in der Hauptstadt
Mehr >>
Die 50 besten Küchenchefs DeutschlandsDie 50 besten Küchenchefs Deutschlands

Germany's 50 best Chefs: Joachim Wissler wieder vorn

Tim Raue und Kevin Fehling folgen auf dem zweiten und dritten Platz. Harald Wohlfahrt wird für sein Lebenswerk geehrt.
Mehr >>

Kulinarischer Kulturaustausch beim Schleswig-Holstein Gourmetfestival

Gastköche aus Deutschland, Dänemark, Estland, Frankreich und Schweden kommen nach Schleswig-Holstein
Mehr >>
seit 2011 radio eins "Einfach kochen" (Livesendung wöchentlich) seit 2012 zibb vom rbb/ Servicerubrik- Tipps vom Sternekoch
Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular