Zum Hauptinhalt springen

Neueröffnung

Ravensburger Kaisersaal eröffnet

Baden-Württemberg

Gourmetrestaurant will Gastlichkeit mit großer Passion für Handwerk, Tradition und Trends bieten

RAVENSBURG. Am 26. Februar öffnet das Gourmetrestaurant „Kaisersaal“ erstmals im regulären Betrieb seine Türen. In der ersten Woche serviert das Team um Küchenchef Kevin Leitner und Gastronomieleitung Holger Birner ein speziell für die Eröffnung zusammengestelltes Menü. Ab 04. März startet der reguläre Betrieb, bei dem die Gäste von Montag bis Freitag jeweils ab 18.30 Uhr à la carte essen können. Der „Kaisersaal“ komplettiert das gastronomische Angebot im Hotel Kaiserhof, welches – in Kombination mit dem „Hermanns“ in der Eisenbahnstraße – nun an insgesamt sechs Tagen die Woche geöffnet hat.

Tradition neu interpretiert

Seine Ursprünge findet das Restaurant im Jahr 1899 erbauten gleichnamigen Kaisersaal. Ein Ort, der seinerzeit für ausgelassene Tanzveranstaltungen und exzellente Küche bekannt war. Man begegnete sich, bat zum Tanz und ließ sich bei feinen Speisen und Getränken den Abend vergolden. Heute, rund 100 Jahre später, erwacht der Kaisersaal neu interpretiert wieder zum Leben. Behutsam erhaltene Stuckdecken und Spiegelwände treffen auf moderne Boutique-Elemente und verbinden so Tradition mit Moderne. Die Zielsetzung des inzwischen auch in der Breite gut aufgestellten Teams ist klar: Gastlichkeit mit großer Passion für Handwerk, Tradition und Trends. 25 bis 30 Gäste sollen im Abendrestaurant Platz nehmen – bei einem erlesenen Menü, den saisonal wechselnden À-la-carte-Gerichten oder an den weiterhin geplanten Genussevents.

Der Küchenstil

Zugängliche, moderne Gerichte zeichnen die Philosophie von Kevin Leitner aus. In der modernen Küche im Glaskubus verarbeitet er ausschließlich erlesene Produkte von höchster Qualität. Dabei legt er viel Wert auf Saisonalität. So steht der Kaisersaal für Kulinarik auf höchstem Niveau, ohne abgehoben zu sein. „Liebe zum Handwerk, Anspruch an Qualität und das richtige Gefühl sind drei ganz zentrale Werte, die wir mit unserem Konzept verkörpern möchten“, sagt der Küchenchef. Der Gast solle dabei im Mittelpunkt stehen. „Es wird eine Menü-Empfehlung geben. Jeder Gast entscheidet jedoch selbst, wie viele Gänge er essen möchte und wie er diese miteinander kombiniert“, ergänzt Leitner. Maßgeblich für das kulinarische Erlebnis ist auch der sympathische Service um Holger Birner, der Gastfreundschaft wörtlich nimmt: „Eine entspannte, bodenständige Atmosphäre macht die authentische Küche erlebbar.“ Er erklärt: „Anspruchsvoll und auf Stil bedacht waren und sind wir hingegen bei der Auswahl unserer Produkte und des Interieurs.“

Aktuelle News

WERBUNG

Produkt des Monats: Alkoholfreie Alternativen vom Obsthof Retter

100 % pure Beerensaftung für nüchternen Trinkgenuss bedeutet null Promille für die Spitzengastronomie. Hochwertiger alkoholfreier Genuss ist kein Trend mehr, sondern wird zur Untermalung exquisiter Speisen vorausgesetzt (Externer Link)

Podcast

Interview mit Ansgar Fischer

Ein Berufsleben lang Leidenschaft für Service im Restaurant – wie geht das, Ansgar Fischer? Die Antwort gibt die Restaurantleiter-Legende in dieser Podcast-Folge.

Guide Michelin 2024

Neun neue Sternerestaurants in Florida

Tristan Brandts Tambourine Room bestätigt Stern

Oops, an error occurred! Code: 20240421095757d8a81521
Gourmet-Club