Zum Hauptinhalt springen

Großbritannien

Jamie Olivers Restaurant-Kette insolvent

1.000 Mitarbeiter an 25 Standorten sind betroffen

Die Restaurantkette des britischen Star-Kochs Jamie Oliver ist insolvent. Es sei Gläubigerschutz beantragt worden, heißt es in entsprechenden Meldungen. Betroffen sind Restaurants mit den Namen Jamie’s Italian, Barbecoa und Jamie Oliver’s Diner. Die Verwaltung wird nach Angaben der Jamie Oliver-Gruppe nun von Experten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG übernommen. Von der Insolvenz sind mehr als 1.000 Arbeitsplätze an 25 Standorten in Großbritannien betroffen. Er sei zutiefst traurig und danke seinen Mitarbeitern und Lieferanten für die Treue, erklärte Jamie Oliver.

Aktuelle News

WERBUNG

Produkt des Monats: Alkoholfreie Alternativen vom Obsthof Retter

100 % pure Beerensaftung für nüchternen Trinkgenuss bedeutet null Promille für die Spitzengastronomie. Hochwertiger alkoholfreier Genuss ist kein Trend mehr, sondern wird zur Untermalung exquisiter Speisen vorausgesetzt (Externer Link)

Guide Michelin 2024

Neues Sternerestaurant in Slowenien

Fünfte Ausgabe des Guide Michelin für das Land veröffentlicht

Restaurant-Kritik

Atlantic, Hamburg

"Nachdem in den letzten zwei Jahrzehnten kaum ein Grund bestand, hier essen zu gehen, sind wir nun Mal hingegangen. Im Wesentlichen kann ich der Michelin-Bewertung zustimmen."

Gourmet-Club