Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant Gasthof Hasen Logo
Restaurant Gasthof Hirsch Logo

Pop-Up-Restaurant

Die Rückkehr des Niu I Asian Steakhouse

Hessen

Das Kempinski Hotel Frankfurt bleibt bis Ende April geöffnet

Robin Eisermann und Christian RotheRobin Eisermann und Christian Rothe
Robin Eisermann und Christian Rothe

NEU-ISENBURG. Winterzeit bedeutet im Kempinski Hotel Frankfurt: Das Pop-up-Restaurant NIU I Asian Steakhouse eröffnet wieder. Nach der Sommerpause erleben Liebhaber asiatischer Genusswelten ab dem 15. November eine Symbiose aus Aromen und Kreativität, die sich aus der Vielfalt der panasiatischen Küche bedient. In diesem Jahr hat das in der Region einzigartige Restaurant mit Robin Eisermann auch einen eigenen Küchenchef. Um das Wohlergehen der Gäste kümmert sich Restaurantleiter Christian Rothe.

„Viele unserer Gäste haben uns darauf angesprochen, wann das NIU denn endlich wieder aufmache“, erzählt Hoteldirektorin Karina Ansos. „Das Restaurant, das wir vor über einem Jahr aus der Taufe gehoben haben, hat viele Fans gewonnen – aber wie es nun mal in der Natur eines Pop-up-Restaurants liegt, hat es nur für begrenzte Zeit im Jahr geöffnet.“ Gäste können sich auf eine neue Speisekarte freuen, kreiert vom neuen Küchenchef, der ausschließlich für das NIU | Asian Steakhouse verantwortlich ist. Robin Eisermann hatte bis vor Kurzem leitende Positionen im Mövenpick Hotel Frankfurt City inne, zuletzt als Executive Chef. Auf Restaurantseite hat Christian Rothe das Sagen. Er hat in den vergangenen sieben Jahren in verschiedenen Hotels in Großbritannien gearbeitet, zuletzt war er in Deutschland im Schlosshotel Kronberg als stellvertretender Restaurantleiter tätig.

Um dem Konzept eines Steakhauses gerecht zu werden, setzt Robin Eisermann bei der Zusammenstellung der Karte vorrangig auf eine Auswahl hochwertiger Fleischgerichte, bietet aber auch Fisch- und vegetarische Gerichte an. Serviert werden zum Beispiel Rinderbäckchen geschmort nach Art Hong Shao Rou mit Hokkaido, Lotuswurzel und wildem Brokkoli oder Oktopus Takoyaki mit Baby Leaf Roll, Katsuobushi und Wasabi. Geblieben sind zwei zentrale Besonderheiten des Restaurants: Gäste können von der „Steakbar“ wählen: US Entrecôte, US Flat Iron oder Flank Steak, Thunfischsteak in Sashimi-Qualität oder auch gebackenes Portobello-Steak mit Soja Gemüsefüllung. Dazu gibt es eine Auswahl an Beilagen – zum Beispiel Hokkaido-Kokos-Püree, sautierten Pak Choi oder gebratene Eiernudeln, – sowie verschiedene Saucen wie Mango-Chimichurri oder Sternanis-Soja-Glace. Können sich trotz der Vielfalt des Angebots zwei Personen auf ein Gericht einigen, so können sie sich unter anderem ein 750 Gramm schweres Dry Aged Kalbs-Tomahawk-Steak bestellen, ein Cut aus dem vorderen Rücken des Rinds, der aus dem kompletten Rippenknochen und dem anhängenden Fleisch besteht.

Die zweite Besonderheit ist der sogenannte Signature Move des Restaurants: Unter dem Motto „Von der Weide auf den Tisch” werden im NIU I Asian Steakhouse frische Meat-Cuts serviert. Je nach Marktangebot präsentiert Restaurantleiter Christian Rothe den Gästen frische – rohe – Stücke zum Beispiel von Rind oder Kalb. Die Gäste wählen, welchen „Cut“ sie zubereitet haben möchten, und ob sie eine Zubereitung im Wok oder auf dem Lavastein-Grill bevorzugen. Zu jedem Schnitt werden Koriander-Hollandaise, gebratene Pilze, wilder Brokkoli und Süßkartoffeln serviert.

Wie bereits in der vergangenen Saison können Gäste beim Signature Move wieder wählen, mit welchem Messer sie ihr Fleisch zerteilen möchten. Zur Wahl stehen Modelle von vier hochangesehen Marken: ein stilvoll-schlicht designtes Edelstahlmesser von Porsche Design aus Deutschland, ein Steakmesser aus der italienischen Traditionsschmiede Berkel mit dem klassischen roten Griff, ein Laguiole-Messer aus Frankreich mit der typischen Biene auf dem Messerrücken und schließlich ein Kai-Wasabi-Messer aus Japan.

Öffnungszeiten NIU | Asian Steakhouse im Kempinski Hotel Frankfurt:
15. November 2019 bis 30. April 2020, freitags, samstags, montags, dienstags18:00 - 23:00 Uhr (letzte Bestellung 22:00 Uhr)
Reservierungen: Telefon 069 38988595, E-Mail: niu.frankfurt@kempinski.com
 

Zum News Archiv >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular