Zum Hauptinhalt springen

Umbau

"möbius lebensmittel.punkt" wird ein Restaurant

Baden-Württemberg

Tommy R. Möbius möchte zurück zu seiner DNA

SCHWETZINGEN. Der inhabergeführte Feinkostladen „möbius lebensmittel.punkt“ schließt zum 29. Oktober. Dies ist ein großer Schritt, sowohl für den Sternekoch Tommy R. Möbius als auch für seine Ehefrau Elnaz Möbius. Der Feinkostladen eröffnete im April 2017 und stand als kleines Bistro für Spezialitäten und Feinkost. Dies soll sich nun ändern. Der Sternekoch kündigt eine große Veränderung für seinen lebensmittel.punkt an. Nach einer Umbauphase wird das Ehepaar am 7. November diesen kulinarischen Ort wieder eröffnen, jedoch als Restaurant „möbius“.

Nach sechs Jahren möchte Tommy R. Möbius zurück zu seiner DNA. „Es war eine großartige Zeit kulinarisch im Einzelhandel neue Wege zu beschreiten, dies möchten meine Frau und ich nicht missen. Aber seit längerem sehne ich mich nach meinem Ursprung zurück und nun ist die Zeit reif für diesen Schritt.“ Besonders bewegt hat ihn dazu die aktuelle Vielzahl an Restaurantschließungen in der Region aber auch deutschlandweit, die er nicht einfach so hinnehmen will.

Ab dem 7. November können sich Gäste über einen kulinarischen Abend bei den Eheleuten Möbius freuen. Ein Ort des wahren Genusses, oder so wie sie es bezeichnen „ihr Zuhause“. Elnaz Möbius, Gastgeberin des zukünftigen Restaurants, erklärt: "Mein Mann und ich sind von Herzen Gastgeber, und lieben das, was wir tun. Unsere Gäste sitzen bei uns ‚Zuhause‘ und sollen bei ihrem Besuch eine genussvolle unbeschwerte Zeit verbringen. Wir möchten eine kulinarische Bereicherung in der RheinNeckar Metropolregion sein und unseren Beitrag dazu leisten.“

Der Küchenstil ist so wie man ihn vom Sternekoch kennt: „Puristisch, geradlinig und auf den Punkt. Der Geschmack und der Genuss stehen dabei immer im Vordergrund.“

 

Aktuelle News

Podcast

Interview mit Thomas Kellermann

Thomas Kellermann über die Entwicklung seiner Küche und die Neugestaltung des Gourmetrestaurants Dichter in den Egerner Höfen

Restaurant des Monats Juli24

Johannes Steingrüber kocht im Harzfenster

Seit 2021 ist Johannes Steingrüber zurück im Hotel Görtler, im Familienbetrieb seiner Eltern. Nach seiner Ausbildung zum Koch arbeitete er unter anderem bei namhaften Köchen wie Sarah Henke, Andre Münch und Anton Schmaus. (ADVERTORIAL)

Restaurant-Kritik

Toqué!, Montreal

„Hier werden lokale Produkte und einige ungewöhnliche Zutaten verwendet. Die Küchenleistung hier ist durchaus auf Ein-Stern-Michelin-Niveau.“

möbius

Kurfürstenstrasse 22
68723 Schwetzingen
Chef: Tommy Richard Möbius

Zum Restaurantprofil

Gourmet-Club