Zum Hauptinhalt springen

Neue Haubenrestaurants in Österreich

Gault&Millau 2018 ist erschienen

WIEN. Der Gault&Millau 2018 ist da. Der Guide wurde gestern im Palais Coburg vorgestellt. "Die Bedingungen für unsere Köche sind nicht unbedingt besser geworden, trotzdem können wir eine deutliche Steigerung der Qualität feststellen," fassen die Herausgeber Martina und Karl Hohenlohe das kulinarische Jahr zusammen. "Man isst in Österreich so vielseitig wie noch nie und diese Vielfalt ist höchst willkommen, was sich heuer in beeindruckenden Bewertungen, vor allem im Dreihauben-Bereich, zeigt."

Noch nie in der 39-jährigen Geschichte des österreichischen Gault&Millau gab es so viele Aufwertungen auf drei Hauben. Neun Restaurants in Österreich schafften diesen großen Sprung: Gut Purbach, Die Forelle, Mayer’s Restaurant, Weyringer am Wallersee, Genießerhotel Sonnhof, Schlosshotel Romantica, Der Engel, Tennerhof und Le Ciel.

Der neue Gault&Millau für Österreich bewertet  646 Lokale mit einer oder mehreren Hauben. Hier die Restaurants mit den besten Noten:

Restaurants mit 19 Punkten und 4 Hauben:

  • Silvio Nickol, Silvio Nickol Gourmetrestaurant, Wien
  • Karl & Rudolf Obauer, Lokal Obauer, Werfen
  • Heinz Reitbauer, Steirereck im Stadtpark, Wien
  • Simon Taxacher, Simon Taxacher, Kirchberg in Tirol

Restaurants mit 18 Punkten und 3 Hauben:

  • James Baron, Tannenhof, St. Anton
  • Thomas Dorfer, Landhaus Bacher, Mautern
  • Andreas Döllerer, Döllerer, Golling
  • Alexander Fankhauser, Alexander, Fügenberg
  • Konstantin Filippou, Konstantin Filippou, Wien
  • Harald Irka, Saziani Stub'n, Straden
  • Martin Klein, Ikarus, Salzburg
  • Johanna Maier & Söhne, Hubertus, Filzmoos (Aufsteiger)
  • Markus Mraz, Mraz & Sohn, Wien
  • Max Natmessnig, Schualhus Chefs Table, Lech (Aufsteiger)
  • Benjamin Parth, Stüva, Ischgl (Aufsteiger)
  • Thorsten Probost und Sascha Möller, Griggeler Stuba, Lech (Aufsteiger)
  • Helmut und Philip Rachinger, Mühltalhof, Neufelden (Aufsteiger)
  • Martin Sieberer, Paznaunerstube, Ischgl
  • Alain Weißgerber, Taubenkobel, Schützen am Gebirge

Hotel des Jahres in St. Anton

Als Hotel des Jahres hat der Gault&Millau das Hotel Tannenhof in St.Anton am Arlberg geehrt.  Alpines zeitloses Design, kulinarische Hochgenüsse, herausragende Gastlichkeit und perfekte Entspannung zeichnen das Hotel Tannenhof*****Superior in St. Anton am Arlberg aus. Diese einzigartige Symbiose führte zur besten Auszeichnung Österreichs von Gault&Millau. O-Ton Gault&Millau: „Unaufdringlich und doch jederzeit mit einem Lächeln auf den Lippen da, wenn man etwas braucht – so agiert das Tannenhof-Team zu jeder Uhrzeit äußerst charmant und zugleich höchst professionell. Wir lieben jene kleinen Hotels, die einfach nur großartig sind.“

"Wir freuen uns außerordentlich von Gault&Millau Österreich zum Hotel des Jahres 2018 gekürt worden zu sein. Das bestärkt unser Streben nach Luxus, Qualität und Individualität auf höchstem Niveau", sagen die Eigentümer Judith Volker und Axel Bach.

Das Wohl des Gastes steht in dem erst Ende 2011 eröffneten Refugium an oberster Stelle. Die maximal 16 Gäste werden von den 24 Mitarbeitern rund um die Uhr umsorgt. Der erstklassige persönliche Service steht im Einklang mit der Wohlfühl-Atmosphäre des Hauses. Dafür sorgen Altholzwände, geräucherte Eichenböden, offene Kamine und geschmackvolle Massivholzmöbel, sowie edelste Stoffe und Materialien. Die sieben luxuriösen Suiten bieten einen großzügigen Wohnraum, einen herrlichen Ausblick auf die Berge und ein eigenes Spa-Badezimmer mit freistehender Wanne und Erlebnisdusche. Doch nicht nur Skifahrer und Erholungssuchende kommen in dem Haus auf ihre Kosten, sondern auch Kulinariker. Das Zepter in der Küche hat James Baron im Dezember 2015 übernommen. Seine hervorragende Koch-Performance und sein Talent wurden dem ehemaligen Sous-Chef von Starkoch Andreas Caminada bereits durch zahlreiche Auszeichnungen bescheinigt; unter anderem erhielt er drei Hauben und 18 Punkte von Gault&Millau.

Abgerundet wird das Angebot durch den Spa Bereich, einer Oase der Ruhe und Entspannung für Körper und Geist. Neben Pool und Saunen verwöhnt das Spa-Team die Gäste mit ganzheitlichen Behandlungen und Produkten auf natürlicher Basis.

Aktuelle News

WERBUNG

Produkt des Monats: Alkoholfreie Alternativen vom Obsthof Retter

100 % pure Beerensaftung für nüchternen Trinkgenuss bedeutet null Promille für die Spitzengastronomie. Hochwertiger alkoholfreier Genuss ist kein Trend mehr, sondern wird zur Untermalung exquisiter Speisen vorausgesetzt (Externer Link)

Jan Hartwig | Foto: Fritz Buziek

Ranking

OAD Europe: JAN auf den dritten Platz gewählt

Alchemist bestätigt Spitzenplatz im Europa-Ranking

Comback

Weinwirtschaft Kleines Jacob eröffnet wieder

Alpenländische Küche für die Seele

Das Maier

Das Maier
Am Dorfplatz 1
5532 Filzmoos
Chef: Johanna Maier
Kapazität / Sitzplätze: 35
Mitarbeiter: 14

Zum Restaurantprofil

Stüva

Yscla
Dorfstr. 73
6561 Ischgl
Chef: Benjamin Parth
Kapazität / Sitzplätze: 40
Mitarbeiter: 15

Zum Restaurantprofil

Griggeler Stuba

Burg Vital Hotel
Oberlech 568
6764 Lech

Zum Restaurantprofil

Ois

Mühltalhof
Unternberg 6
4120 Neufelden
Chef: Helmut Rachinger, Philipp Rachinger
Kapazität / Sitzplätze: 60
Mitarbeiter: 8

Zum Restaurantprofil

Gut Purbach

Hauptgasse 64
7083 Purbach am Neusiedler See

Zum Restaurantprofil

Die Forelle

Genießerhotel
Techendorf 80
9762 Weissensee

Zum Restaurantprofil

Kräuterreich

Sonnhof
Kirchweg 2
5621 St. Veit im Pongau

Zum Restaurantprofil

Tennerhof

Relais & Châteaux Tennerhof
Griesenauweg 26
6370 Kitzbühel
Chef: Johannes Denk
Kapazität / Sitzplätze: 50
Mitarbeiter: 13

Zum Restaurantprofil

Tannenhof

Tannenhof
Nassereinerstr. 98
6580 St. Anton am Arlberg
Chef: Gustav Jantscher
Kapazität / Sitzplätze: 25
Mitarbeiter: 14

Zum Restaurantprofil

Gourmet-Club