Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Frankfurt Tipp
logo of restaurant Meiser
logo of restaurant Mercado

Einkaufen und Kochen wie in Italien

Pizza, Pasta, Lasagne und Co gehören zu den beliebtesten Gerichten der Deutschen. Damit sie auch authentisch gelingen, empfiehlt sich ein Besuch in einem italienischen Supermarkt. Hier bekommen Hobbyköche die Originalzutaten, die auch in einer Trattoria Verwendung finden.

Zutaten aus bella Italia für authentische Gerichte

Wer die Landesküche Italiens liebt, möchte auch mal jenseits des Angebots deutscher Lebensmittelhändler einkaufen und genießen. Originale Gerichte und Zutaten aus allen Regionen Italiens gibt es in italienischen Supermärkten, von denen in den vergangenen Jahren immer mehr eröffnet haben. In den Regalen finden sich neben Pasta, Vino und Olivenöl raffinierte Saucen, Pestos, Trüffel-Leckereien sowie süßes und salziges Gebäck. Natürlich beschränkt sich das Angebot aber nicht nur auf Produkte in Dosen und Flaschen: Ein gut sortierter italienischer Supermarkt wie eine Filiale des Direktimporteurs Andronaco bietet auch eine Frischetheke mit großer Angebotsvielfalt.

Italienischer Fachhandel voller kulinarischer Highlights

Wer sich etwas intensiver in einem italienischen Lebensmittelmarkt umschaut, findet viele Produkte, die die Experimentierfreude beim Kochen inspirieren. Etwa natives Olivenöl, das mit Chili und Knoblauch verfeinert ist. Auch an Pasta findet sich Ungewöhnliches: Zum Beispiel Fusilli mit Tomaten und Spinat als Zutaten oder Penne mit Sepiatinte. Ebenso bemerkenswert ist das Angebot an Balsamico-Essig: Neben aromatisierten Balsamico-Sorten zum Beispiel mit Trüffelaroma findet die Kundschaft hier auch Balsamico-Cremes. Sie lassen sich wunderbar als Salatdressing und zum Verfeinern von Saucen verwenden.

Eine unterschätzte italienische Spezialität ist Polenta: ein Brei aus Maismehl, der fester Bestandteil der norditalienischen Kochtradition ist. Polenta wird wie Pasta als Hauptgang mit Parmesan und Tomatensauce gereicht. Sie ist in verschiedenen Formen in den Märkten erhältlich, etwa als Instantmehl für die schnelle Zubereitung oder als glutenfreie Reisvariante.

Süßes aus dem Süden

Für Naschkatzen kommt ein italienischer Supermarkt dem Paradies nahe: Hier gibt es erlesenes Gebäck vor allem aus dem Süden Italiens, das perfekt zu Cappuccino, Espresso und anderen Kaffeespezialitäten passt. Eine besondere Delikatesse sind Torroncini: Die aus Mandeln, Honig und Eiweiß hergestellten Nougathappen sind ein Geheimtipp für Genießer.

Es macht einfach Spaß, im italienischen Fachhandel Speisen und Zutaten einzukaufen und damit zu experimentieren – so holen wir uns selbst im trüben Winter mediterrane Lebensart nach Hause.

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular