Zum Hauptinhalt springen

Bilanz

Michelin: 2023 war eine "Zeitenwende" für den Guide

Guide, Michelin

Guide Michelin kündigt weitere Ausgaben für 2024 an

Sterne-Bilanz 2023

PARIS. Der  Reifenhersteller Michelin hat das Jahr 2023 als Zeitwende für seinen Guide bezeichnet. Neben dem Schlüssel als neue Hotelauszeichnungs seien für elf Ziele neue Restaurantführer veröffentlicht worden, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmen. 2024 sollen weitere neue Ausgaben hinzukommen. Außerdem seien immer mehr Restaurants mit einem grünen Stern für Nachhaltigkeit ausgezeichnet worden. 

2024 sind neue Ausgaben für Busan in Südkorea, Brasilien und Mexiko geplant. Die erste Auswahl des Jahres, Großbritannien und Irland, wird am 5. Februar bekannt gegeben. Zum ersten Mal findet die Zeremonie außerhalb von London statt – in Manchester. Zweiter in der Reihe ist Belgien am 26. Februar, gefolgt von Portugal am 27. Februar, das sich zum ersten Mal mit einer eigenen Auswahl von Spanien abheben wird. Der Guide Michelin für Frankreich wird am 18. März veröffentlicht, kurz bevor die Ausgabe für Deutschland erscheint.

Nach vier Jahren Umbau sieht der Guide Michelin die Digitalisierung als abgeschlossen an. Die Plattformen haben nach Angaben des Unternehmens nun 5,5 Millionen Abonnenten. Dort sind nun mehr als 5.000 bemerkenswerte Hotels in 120 Ländern gelistet. Diese Auswahl ist kostenlos auf der MICHELIN Guide-Website und -App verfügbar. Von nun an zeichnet der Michelin Schlüsseljedes Jahr außergewöhnliche Betriebe aus dieser Auswahl aus. Der Schlüssel wird nach einem oder mehreren Aufenthalten vergeben, die von den Auswahlteams des Guides anonym durchgeführt werden. Im ersten Halbjahr 2024 werden sechs Reiseziele bekannt gegeben, wobei Frankreich als erstes Reiseziel seine Preisträger bekannt gibt.

Im vergangenen Jahr 2023 sind neue Ausgaben des Guide Michelin für Mendoza und Buenos Aires in Argentinien, Hanoi und Ho Chi Minh in Vietnam, Hangzhou in China, Izmir und Bodrum in der Türkei, Poznań in Polen, der Bundesstaat Colorado und die Stadt Atlanta in der Vereinigte Staaten und Lettland erschienen.

Nicht weniger als 13 Restaurants mit „außergewöhnlicher Küche, die eine besondere Reise wert ist“ haben neu drei Sterne erhalten, darunter erstmals ein Betrieb in Slowenien. 48 Restaurants wurden erstmals aufgrund ihrer „hervorragenden Küche, die einen Umweg wert ist“ mit zwei Sternen ausgezeichnet. Darunter ist das erste in Polen und das erste in Thailand, das von einer Köchin geführt wird. Es gibt 364 „sehr gute Restaurants“, die mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurden, darunter das allererste in Abu Dhabi, das eine solche Auszeichnung erhielt.
Nicht zu vergessen sind die rund 450 neuen Bib Gourmands, die für ihr „außergewöhnlich gutes Essen zu moderaten Preisen“ ausgezeichnet wurden. Schließlich wurden 505 grüne Stenre nue oder wiederholt verliehen, der für Nachhaltigkeit und umweltfreundliche Praktiken steht.

Der Grüne Stern soll das Engagement des Guide Michelin für die Förderung nachhaltigerer Praktiken ziel. Sein Ziel ist die Förderung und Sensibilisierung für den Umweltschutz in der gesamten Gastronomiebranche. Die Betriebe, die diese Auszeichnung erhalten, werden zu wahren Botschaftern verantwortungsvoller Prinzipien unter ihren Mitmenschen und sind richtungsweisend für jede Generation. Die Köche  demonstrieren die Bandbreite neuer gastronomischer Ansätze, die für Feinschmecker mittlerweile genauso wichtig sind wie das kulinarische Erlebnis selbst.

Aktuelle News

WERBUNG

Produkt des Monats: Alkoholfreie Alternativen vom Obsthof Retter

100 % pure Beerensaftung für nüchternen Trinkgenuss bedeutet null Promille für die Spitzengastronomie. Hochwertiger alkoholfreier Genuss ist kein Trend mehr, sondern wird zur Untermalung exquisiter Speisen vorausgesetzt. (Externer Link)

Restaurant-Kritik

AN Fine Dining, Zürich

„Hier und da muss man vielleicht noch nachjustieren, dann ist es aber perfekt.“

Foto: Hamburg Messe und Congress / René Zieger

Vorschau

INTERNORGA-Rahmenprogramm: Bühne frei für aktuelle Trends

Informationen und Expertenwissen aus erster Hand

Gourmet-Club