Zum Hauptinhalt springen

Sebastian Frank: kuk [cook]

Der Berliner Zwei-Sternekoch stellt seine Philosophie in seinem ersten Kochbuch dar

Sebastian Frank
Sebastian Frank
Cover

BERLIN. Sebastian Frank, Inhaber und Küchenchef des Restaurants Horváth in Berlin, veröffentlicht sein erstes Buch „kuk [cook]“. Darin zeigt er seine authentische und durch seine österreichischen Wurzeln geprägte Kochkunst, die er durch seinen emanzipatorischen Ansatz ergänzt. Demzufolge gebührt jedem Produkt auf dem Teller die gleiche Aufmerksamkeit – bei ihm hat Gemüse ganz selbstverständlich die gleiche Relevanz wie Fleisch und Fisch. In seinen Rezepten stehen Produkte regionalen Ursprungs im Vordergrund, auf exotische Zutaten verzichtet er komplett. Die Kräuter und Pflanzen, die er für sein Restaurant benötigt, baut er größtenteils selbst an. Sebastian Frank interpretiert die Küche seiner Heimat neu – innovativ und modern. Mehr als 60 Gerichte haben Sebastian Frank und der internationale Food Fotograf René Riis für sein erstes Buch „kuk [cook]“ fotografiert.

Eine Rezension des Buches

Auf dem Titelbild des Kochbuchs von Sebastian Frank ist sein SIganture Product zu sehen: Sellerie, der in Salzteig über ein Jahr hinweg reift. In der Zeit wird die Knolle sehr hart und kann wie Parmesan gehobelt und als Würzmittel eingesetzt werden. Überhaupt ist Sellerie das zentrale Produkt der Küche von Sebastian Frank. So ist es nur logisch, dass der Sellerie das erste Kapitel des Kochbuchs bildet. Auf die folgenden Kapitel stehen ebenfalls unter der Überschrift von Produkten oder Zubereitungen, die prägend sind für die Küche von Sebastian Frank. Interessant ist dabei vor allem das Kapitel „Magics“. Dabei handelt es sich um durchaus auch für den Hobbykoch herstellbare Würzmittel, die Sebastian Frank in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Er gibt mit ihnen den letzten, eben magischen Touch.

Zu jedem Kapitel gehören nicht nur Rezepte, sondern auch ausführliche Texte. Sie untermauern den Eindruck, den man als Gast im Horvath gewinnt: Sebastian Frank setzt sich mit den Produkten, die seine Küche kennzeichnen in einer Intensität auseinander, die außergewöhnlich ist. Dies führt zu außergewöhnlichen Rezepten, die – und das kann man beim Lesen mindestens genauso gut nachvollziehen, wie im Restaurant – aber nicht dazu führen, dass seine Küche verkopft wirkt. „Ich koche aus dem Bauch heraus“, sagt Sebastian Frank im Interview mit Restaurant-Ranglisten.de zu dem Buch und das ist gut nachvollziehbar.

Die Fotos in dem Buch stammen von René Riis. Vor allem die Produktfotos setzen die kulinarische Welt des Horváth perfekt in Szene. Die Gerichte sind im 90°-Winkel fotografiert. Dadurch fehlt bei manchen Gerichten die Räumlichkeit, die

Die Texte für das Buch hat Sebastian Frank von der ersten bis zur letzten Zeile selbst verfasst. Das gibt dem Buch eine besondere Authentizität. Dies gewährt eine Nähe und einen Einblick in die Gedankenwelt eines Kochs und die DNA eins Restaurants, die es selten in Kochbüchern gibt.

  • 240 Seiten
  • 1. Auflage 2019
  • Hardcover - Höhe 290 mm, Breite 240 mm
  • Matthaes Verlag
  • ISBN: 9783875154320
  • Preis: 79,90 Euro

Eine Vorschau

Online bestellen

Aktuelle News

WERBUNG

Produkt des Monats: Alkoholfreie Alternativen vom Obsthof Retter

100 % pure Beerensaftung für nüchternen Trinkgenuss bedeutet null Promille für die Spitzengastronomie. Hochwertiger alkoholfreier Genuss ist kein Trend mehr, sondern wird zur Untermalung exquisiter Speisen vorausgesetzt (Externer Link)

Podcast

Interview mit Ansgar Fischer

Ein Berufsleben lang Leidenschaft für Service im Restaurant – wie geht das, Ansgar Fischer? Die Antwort gibt die Restaurantleiter-Legende in dieser Podcast-Folge.

Neueröffnung

MiZAR startet in Würzburg

Neues Restaurant von Konstantin Kuntzsch

Horváth

Paul-Lincke-Ufer 44a - Kreuzberg
10999 Berlin
Chef: Sebastian Frank
Kapazität / Sitzplätze: 40
Mitarbeiter: 11

Zum Restaurantprofil

Sebastian Frank

image of Sebastian Frank

Was?
Chef de Cuisine

Wo?
Horváth in Berlin

Gourmet-Club