Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Frankfurt Tipp
logo of restaurant der Lennhof
logo of restaurant Der Zauberlehrling

White Plate: Discover the Art of the Chefs

"Was passiert, wenn Sterneköche ihre Kochkunst wortwörtlich nehmen und sich als Koch auf das Feld Kunst begeben?" Der international ausgezeichnete Fotograf Klaus Einwanger stellte diese Fragen 14 Sterne- und Spitzenköchen aus Deutschland und Großbritannien in ihren Restaurants und lud sie ein, sich als Koch/Köchin mit ihm gemeinsam auf das Feld Kunst zu begeben. 

Rund 400 Besucherinnen und Besucher ließen sich von der Werkschau WHITE PLATE inspirieren und kamen wahlweise zum Chef's Table von Jens Rittmeyer zum Auftakt, zu den Werktstatt-Gesprächen mit Jens Rittmeyer und mit Otto Koch. Christl und Gabi Kurz, die beiden vegetarischen Spitzenköchinnen aus Berchtesgaden und Dubai, gaben sich zum Mittagstisch die Ehre und kochten für rund 45 Gäste auf. Sternekoch Hans Horberth aus Frankfurt schaute sich die aktuelle Werkschau persönlich an und genoss das Werkstatt-Gespräch mit Otto Koch am Abend.

Eine Frage und 14 Antworten

Präsentiert wurden die ganz unterschiedlichen Antworten erstmals in Form einer WERKSCHAU als kleinformatige Ausstellung im Rahmen der MCBW Munich Creative Business Week von 6. bis 11. März 2017 in der Hohenzollernstraße 47 in München - im Showroom der WIEDEMANN WERKSTÄTTEN mitten in Schwabing. Das Begleitprogramm zur Werkschau war eine bunte Mischung aus Begegnungen und Dialogen, Werkstatt-Gesprächen am Abend und einem einstündigen kreativen Mittagstisch unter der Woche, wo es "Kulinarisches Dreierlei für Körper, Geist und Seele" gab, u.a. 60-Sekunden-Übungen für Körper und Geist sowie passende vegetarische Stimmungsmacher nach Rezepten von Christl und Gabi Kurz aus Berchtesgaden und Dubai.

WHITE PLATE. Discover the Art of the Chefs ist ein Kunst- und Kulturprojekt, das außergewöhnliche Begegnungen und kreative Perspektiven auf inspirierende Menschen und ihre ganz persönlichen Botschaften und Visionen offenbart. Die geladenen Koch-Künstler gewähren den Besuchern in den Werkbeiträgen Einblick in ihre Visionen, Leidenschaften und Passionen. Und sie erzählen zugleich auch von dem, was Menschen zur ständigen Spitzen- und Höchstleistung und in ihren Schaffenswelten innerlich und äußerlich antreibt. Zu entdecken gibt es Menschen und Geschichten, die bewegen, die neugierig machen und die auf einen Blick jenseits der vergänglichen kulinarischen Werke auf den weißen Tellern einladen.

Ungewöhnliche Einsichten in die Sterne- und Spitzenküche

Klaus Einwanger ist seit über 25 Jahren als Fotograf international tätig und arbeitet seit vielen Jahren mit Sterneköchen aus aller Welt zusammen. Im Laufe der Jahre knüpfte er Kontakte und Freundschaften. Ihm geht es in der Begegnung mit den Menschen vor der Kamera immer auch um die lebendige und herzliche Beziehung zu den Menschen, die er fotografiert. Und so begab er sich vor einigen Jahren - jenseits seiner Auftragskunst - auf eine Entdeckungsreise zur vergänglichen Kunst auf den weißen Tellern und zu den Menschen, die sie kreieren. 

Die entstandenen Aufnahmen und Sichtweisen zeigen nicht nur Sterne- und Spitzenköche, die in der Gesellschaft zumeist mit Höchstleistung und Exzellenz im Genuss assoziiert werden, sondern spiegeln vor allem auch den Vorbildcharakter für die gesellschaftliche Entwicklungen und frischen Impulse im Zukunftsfeld Ernährung wider. Die Achtsamkeit und Wertschätzung für hochwertige Nahrungsmittel, die Art von Verarbeitung und Zubereitung, der Umgang mit den Wertschöpfungsketten in der Landwirtschaft, die Begeisterung und das Wissen um den Genießen beim Speisen sind Aspekte, die Klaus Einwanger einfangen und unvergänglich macht. Mit WHITE PLATE zeigt er vielschichtige Perspektiven und neue Sichtweisen auf Menschen, deren Spitzenleistungen zumeist auch Wechselwirkungen und Einfluss auf ihre Lebenslinien und ihre Perspektiven hatten. Seine Ausstellung lenkt den Blick des Besuchers auf das Sein, Tun und Selbstverständnis der Köche, auf ihre Motivation, ihre Arbeits- und Denkweisen, ihre Kraftquellen und auf spontane und herzliche zwischenmenschliche Begegnungen, die möglich sind, wenn sich die Gesprächspartner offen und neugierig für das Sein und Tun anderer zeigen.

DISCOVER! Die Freude am Entdecken 

"Für mich geht es nicht nur am Set oder im Shooting, sondern auch in jedem Moment der zwischenmenschlichen Begegnung um die Offenheit für Neues und die Freude am Entdecken neuer Perspektiven." so Klaus Einwanger zum Auftakt der Werkschau. "Wenn sich im Kontakt miteinander ganz neue Facetten des Gegenübers oder von sich selbst zeigen und man Gemeinsamkeiten oder Interesse am anderen entdeckt, entstehen ganz neue Sichtweisen für das eigene Leben. Mich hat an WHITE PLATE begeistert, dass wir im gemeinsamen kreativen Dialog Werke geschaffen haben, die es so gibt, weil wir gemeinsam darüber gesprochen und sinniert haben. WHITE PLATE ist ein Herzensprojekt und ich freue mich sehr, dass wir im Rahmen der MCBW Munich Creative Business Week die Gelegenheit haben, erste Einblicke in die große Ausstellung WHITE PLATE zu ermöglichen und die Geschichte vom Making Of zu präsentieren."

Initiator und Künstler/innen vor Ort getroffen

Klaus Einwanger war von 6. bis 11. März 2017 mit seinem WHITE PLATE Team vor Ort in der Werkschau anzutreffen und auch ein Großteil die WHITE PLATE Künstler aus Deutschland waren jeweils an unterschiedlichen Tag mit dabei und freuten sich riesig auf die ersten Exponate und Einsichten in die große Ausstellung und ihre persönlichen Beiträge. 

trend up

178. Pl.

Vorjahr: 597.

Nr. 4hotel

94,00 Punkte
21614 Buxtehude / Deutschland
Auch Mittags geöffnet Abends geöffnet Mittags geöffnet Betriebsurlaub

Weitere Themen

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular