Zum Hauptinhalt springen
Diese Webseite nutzt Cookies
Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern. Weitere Informationen
Champagnerglueck
Restaurant See Restaurant Saag Logo
Restaurant Seestern Logo

Neueröffnung

Neuer Starttermin für die Puzzle Bar steht fest

Hamburg

Am 30. Mai öffnet die Bar von Drei-Sterne-Koche Kevin Fehling

HAMBURG. Nachdem die für Anfang April geplante Eröffnung der Puzzle Bar von Kevin Fehling und Dennis Ilies wegen der Corona-Auflagen ausfallen musste, gibt es nun einen neuen Starttermin. "Das Warten hat ein Ende- Nach dem Lockdown und dem Bangen wie es weitergeht dürfen wir nun endlich starten! Wir eröffnen am Samstag, den 30.05. ab 17 Uhr unsere wunderschöne Puzzle Bar! Pfingstsonntag und Pfingstmontag werden wir ab 14 Uhr für euch da sein. Um die Gesundheit aller weiterhin zu schützen, werden wir natürlich die Abstandsregelung einhalten. Wir hoffen auf gutes Wetter, damit wir den Außenbereich mit atemberaubenden Blick über die Stadt genießen können. Unser 7-köpfiges Team scharrt bereits mit den Hufen. Freut euch auf großartige Cocktail-Kreationen, ein grandioses Konzept und wie bereits erwähnt einen genialen Blick über Hamburg! Wir sind mega stolz auf dieses tolle Projekt und freuen uns sehr euch bald in der Puzzle Bar zu begrüßen! Reservierungen nehmen wir ab Dienstag entgegen. Dazu folgt noch ein Post", heißt es in einem heute veröffentlichten Instagram Post.

Kevin Fehling eröffnet die Bar zusammen mit seinem bisherigen Sous Chef Dennis Ilies und Mixologie-Experten Daniel Hammer nur wenige Schritte von seinem Gourmetrestaurant entfernt, in der 15.  Etage des Campus Tower in der Hafencity mit herrlichem Blick über die Skyline von Hamburg samt Elbphilharmonie, Michel, Hafen und Stadtzentrum. Ohne Corona-Auflagen sollen bis zu 40 Gäste m Tresen oder Fensterplätzen Platz haben. Hinzu kämen 30 Plätze auf der Dachterrasse. Sie erwartet ein besonderes sensorisches Erlebnis, das außergewöhnliche Drinks mit kreativen Hot Dogs und exklusivem Ambiente verbindet.

Wie in einem Puzzle setzen sich verschiedene Elemente zu einem überraschenden und stimmigen Gesamtbild zusammen. Wichtiger Ausgangspunkt sind die Menschen, die mit ihrem Know-how und Kreativität zusammenkommen: Dennis Ilies, bisher Sous-Chef von Fehling im The Table, übernimmt als Teilhaber der Bar auch die gastronomische Leitung. Daniel Hammer, bekannt aus der Boilerman-Bar, verantwortet den Barbereich. Kevin Fehling steht mit Inspiration und Erfahrung zur Seite. „Das Potenzial und die Kreativität des Küchenchefs Dennis Ilies werden mit den Erfahrungen eines Barkeepers vermählt. Das heißt, Dennis kreiert die Cocktails mit Daniel zusammen“, beschreibt Fehling den kreativen Prozess.

„Wir schaffen mit der Puzzle Bar den Ort, den wir selbst vermissen: Lässig und exklusiv zugleich, inspirierend mit Food und Drinks, innovativ und mit Gespür für das Besondere“, schilderte Kevin Fehling vor der ursprünglich für April geplanten Eröffnung den Anstoß für das Barkonzept. „Wir haben großes Vertrauen in die eigene Kreativität und haben das Konzept aus uns heraus erschaffen. Es ist die Bar aus dem Kopf eines Kochs mit dem Einfluss eines Bar-Querdenkers und allein deshalb schon anders. Zugleich sind wir aufgeschlossen für Einflüsse. Für den ganz besonderen Twist sind Dennis und Daniel um die Welt gereist und haben sich klassische und angesagt innovative Barkonzepte angeschaut. Wie Puzzle-Teile verbinden wir die eigenen Ideen mit dem besten aus aller Welt.“

Zentrales Element der neuen Bar wird wie schon im The Table der Tresen. In der Puzzle Bar wird er jedoch kristallin und eher kantig gestaltet sein, samt integriertem DJ-Pult und mi Unterbrechungen an der Glasfront weiterlaufend. Wie Puzzle-Teile kommen als weitere Elemente für ein spannendes Gesamtbild die Cocktails hinzu: Kein molekularer Schnickschnack, sondern außergewöhnliche Aromenkombinationen und Texturen stehen im Fokus, dafür kommen auch besondere Apparaturen wie ein Rotationsverdampfer zum Einsatz. Gemixt werden Highballs, Klassiker und Avantgarde-Kreationen. Auf der Karte stehen dann Kreationen wie der Kalamansi Sour als Abwandlung von Kevin Fehlings Lieblingsdrink Whisky Sour oder Nordischer Gurkensalat als frischer Drink mit leichten Dillnoten, hausgemachten Gurkendestillat und Kombucha für die Säure. „Die Reduktion jedes Cocktails ist die Perfektion, die wir anstreben. Wie im The Table ist eine Rezeptur erst dann perfekt, wenn wir nichts mehr weglassen können“, beschreibt Fehling den Ansatz zur Cocktailentwicklung.

Luxus-Streetfood bildet ein weiteres Puzzle-Teil: Einzigartige Hot Dogs als raffinierte Nascherei zum Drink oder als kleines Dinner. „Nicht zu verspielt, aber in jedem Fall süchtig machend“, so Fehling. Die Hot Dogs sind inspiriert von Gerichten aus dem The Table: Mexican Hotdog mit gegrillter Wagyu-Rinderwurst, Tacoaromen und Tamarillo Chutney, Hot Dog Baden-Baden mit Rehbratwurst, kaltgerührten Preiselbeeren und Kräuterespuma, French Hot Dog mit Gänseleberterrine im Briochebrötchen, aber auch einen Weißwurst Hot Dog und vegetarische Varianten wird es geben. Serviert werden sie auf eigens gefertigten Holzbrettern als Miniversion des Puzzle-Tresens.

Und nicht zuletzt werden die Gäste Teil des Puzzles. Die Atmosphäre soll besonders und exklusiv, unkompliziert und angenehm und zugleich frisch und kommunikativ sein. Ein Ort, an den die Menschen gerne für einen Drink und besondere Snacks zusammenkommen. Essen gehen in einer Bar? „Aber ja, in Amerika und Asien ist das sehr beliebt, weil es Food und Drinks mit Entertainment verbindet. Zudem ist man hier auch allein gut aufgehoben, kommt mit seinem Nachbarn ins Gespräch oder philosophiert mit dem Barkeeper“, ist Fehling überzeugt.

Für den Ausbau und das Design hat sich Fehling Unterstützung vom Hamburger Innenarchitekturbüro Cubik3 geholt. Der hohe Qualitätsanspruch verbindet beide und wirdsich im Ambiente widerspiegeln, für das viele Elemente wie etwa der Tresen eigens für die  Puzzle Bar angefertigt wurden. Der Bartresen mit seiner kristallinen Struktur wird als großer,  weitgehend schwarzer Monolith das imposante Zentrum bilden. Auch das Farb- und Materialkonzept ist eher dunkel gehalten, um den Fokus auf die spektakuläre Aussicht, sowie die Drinks und Gourmetsnacks zu richten. Zusätzlich schaffen warme Farben etwa in  Goldtönen und haptisch schmeichelnde Oberflächen und Stoffe in Verbindung mitakzentuierten Lichtquellen eine angenehme Atmosphäre. Den perfekten Rahmen für das Gesamterlebnis Puzzle-Bar schafft die Fahrt im Bar-eigenen Lift.

Zum News Archiv >>

The Table

Restaurant The Table Impressionen und Ansichten
Shanghaiallee 15
20457 Hamburg
Küchenchef: Kevin Fehling
Kapazität / Sitzplätze: 20
Mitarbeiter: 10

Zum Restaurantprofil >>

Facebook
Instagram
RSS
Kontakt
Service & Kontakt

Haben Sie Fragen zum Gourmet-Club oder brauchen Sie eine Restaurant-Empfehlung? Wir helfen Ihnen weiter.

Service-Hotline:
0700-1GOURMET

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Zum Kontaktformular