Zum Hauptinhalt springen

Insolvenz

Alfons Schuhbeck meldet Zahlungsunfähigkeit an

Bayern

Für die Gastronomie-Betriebe am Platzl und Partyservice

MÜNCHEN. Alfons Schuhbeckh hat für seine Gastronomie-Betriebe am Platzl und seinen Partyservice Insolvenz angemeldet. Das berichten mehrere Medien unter Berufung auf eine entsprechende Mitteilung seiner Anwälte. Die Restaurants sollen vorerst weiter geöffnet bleiben.

Als Grund gab der frühere Sternekoch ausgebliebene Staatshilfen an. Der Schritte treffe seien 50 Mitarbeiter hart. Er selbst gehe davon aus, einen Neustart hinzubekommen. Er hoffe, seinen Gebwürzhandel und das Beratungsgeschäft retten zu können. Gegen Schuhebeck läuft seit mehr als zwei Jahren ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung, das wie die Süddeutsche Zeitung schreibt, dem Vernehmen nach noch nicht abgeschlossen ist.

 

Aktuelle News

WERBUNG

Produkt des Monats: Alkoholfreie Alternativen vom Obsthof Retter

100 % pure Beerensaftung für nüchternen Trinkgenuss bedeutet null Promille für die Spitzengastronomie. Hochwertiger alkoholfreier Genuss ist kein Trend mehr, sondern wird zur Untermalung exquisiter Speisen vorausgesetzt (Externer Link)

Podcast

Interview mit Ansgar Fischer

Ein Berufsleben lang Leidenschaft für Service im Restaurant – wie geht das, Ansgar Fischer? Die Antwort gibt die Restaurantleiter-Legende in dieser Podcast-Folge.

Abschied

Noch ein Jahr Schlüssel mit Felix Suter und Sandra Marugg Suter

Paar plant, in den Ruhestand zu gehen – Zukunft des Restaurants ist bereits geregelt

Schuhbecks Südtiroler Stuben

Platzl 6+8
80331 München
Chef: Pascal Dyck
Kapazität / Sitzplätze: 140
Mitarbeiter: 35

Zum Restaurantprofil

Gourmet-Club